Geräusche ACV

  • Hallo,


    am ACV ( 270 000 km ) ist die Dichtung der Ölpumpe mit allen dazu gehörenden Maßnahmen ( kpl. neuer ZR, Wapu usw + SD ) ausgewechselt worden.
    Einige Tage später jedoch, ab wann ist unbestimmt, trat ein schabendes Drehzahl abhängiges pulsierendes Geräusch auf.
    Am deutlichsten zu hören bei ca. 1.500 -2.000 Umdr. Zunächst meinte man es im Bereich ESP / ZR lokalisieren zu können.
    Dieser Bereich war stark verölt. ( s. Beitrag "Gewinde Lagerschalendeckel" ) Heute sind dann ESP seitig ZR u. Rollen erneuert worden, das Geräusch bleibt.
    Zur besseren Eingrenzung dann auch noch ohne den Keilrippenriemen gestartet, aber ohne Erfolg.
    Was bleibt ???


    Wolf

  • Hallo,


    es gab hier mal jemanden, der hat ein Handy im Motorraum befestigt und aufgenommen. War ganz hilfreich.
    Also der Keilrippenriemen ist mit allen Teilen gemacht worden und jetzt der ESP Riemen. Und der Zahnriemen für die NW?


    Mein Verdacht wäre ja immer bei diesem zeitlichen Zusammenhang die Werkstatt...
    Ich hatte auch mal die Riemen und zum ersten mal den Schwingungsdämpfer mit machen lassen. Danach hatte ich rythmisches Quitschen. Reklamiert, Babypulver... dann war ein halbes Jahr Ruhe. Kam wieder und machte mich nervös. Die konnten nichts finden.
    Werkstatt gewechselt. Der Typ hat dann sogar die Zentralschraube nochmal nachgezogen und meinte die Riemenscheibe eiert. Geräusch kam wieder.
    Erst nachdem ich 1,5 Jahre später komplett alles nochmal neu machen ließ, mit teurem neuen Schwingungsdämpfer und Keilrippenriemenscheibe, da war es dann weg. Vielleicht hatte die erste Werkstatt auch ein billiges Bauteil verbaut oder Einbaufehler gemacht. Ich hatte die neuen Teile dann selbst im Internet besorgt und auf Qualität geachtet.


    Also erstmal reklamieren.

  • Hallo,
    "schabendes rhythmisches Geräusch" erinnert mich an den Schwingungsdämpfer, der nach dem ZR-Wechsel an der unteren ZR-Abdeckung (NW-Seite) schliff. Das Metallteil muss beim Einbau ein wenig unter Spannung gebracht werden und kann dann leicht verbiegen, was man dann nach dem finalen Zusammenbau feststellt. Nach über einer Stunde fummeln hatte ich dann endlich alles so angeordnet, dass wieder Ruhe drin ist.
    Bei dir sollte diesen Fehler die Werkstatt nachbessern.
    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • Hallo,


    das scheint mir auch so, und wäre plausibel.
    Als erstes werde ich wohl den neuen SD wieder abmontieren lassen, um eine Diamantscheibe nachzurüsten wie es in der Wiki empfohlen wird.
    Dann sollte man u.U. die beschriebene Ursache finden.
    Wir haben den Motor zuvor schon einmal ohne Keilrippenriemen laufen lassen, aber ohne Erfolg. Dieses "eiernde" Geräusch blieb.
    Beim Wechsel des ZR ESP seitig machten die alten Rollen auch nicht den besten Eindruck, gut dass sie ausgewechselt wurden.
    Noch ein Hinweis auf den Beitrag von RalphCC2. Die ZR wurden beidseitig mit allen Rollen u. der WaPu, und im Bereich Keilrippenriemen nur der SD erneuert.


    Bis dann,
    Wolf

  • Wie erwähnt. Bei mir hatte es tatsächlich unten am SD geeiert (mit Diamantscheibe). Ich hatte dann noch einen Beitrag gefunden, wo so ein Bauteil nicht in Ordnung war. Vielleicht auch mal optisch nach dem sauberen Lauf schauen.


    Am Keilrippenriemen hatte ich auch alles erneuern lassen, also Spanner und Rolle. Aber ich darf die Teile auch selbst mitbringen. Da ist das oft kein großer Preisunterschied im Set.


  • Als erstes werde ich wohl den neuen SD wieder abmontieren lassen, um eine Diamantscheibe nachzurüsten wie es in der Wiki empfohlen wird.
    Dann sollte man u.U. die beschriebene Ursache finden.


    Hallo,
    Diamantscheibe ist auf jeden Fall wichtig! Dann muss der SD ja auf jeden Fall runter und falls das wie beschrieben die Ursache ist, wirst du auch schon Schleifspuren sehen, womöglich auch jetzt schon beim hineinblicken Metallabrieb, je nach Intensität... :-)
    Interessehalber frage ich, von welchem Hersteller der SD ist? Mir scheint, hier gibt es auch "maßhaltigere", meiner ist ein Gates...
    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • Hallo zusammen,


    das erwähnte Geräusch wird durch ein Schleifen des Zahnriemens an der Zahnriemenabdeckung hervorgerufen ?

    An der Abdeckung zeigten sich deutliche Spuren im Bereich der Spannrolle

    Die Abdeckung sollte ? verbogen sein, sie wurde "gerichtet" das Geräusch war verschwunden. Aber vor kurzem war es wieder da. Eine neue Zahnriemenabdeckung wurde gekauft. Nun ohne Abdeckung kann man ein schleifendes Geräusch hören. Das ist zwar leise aber es sollte von der (neuen !) Spannrolle kommen. Besteht die Möglichkeit, dass diese beim Wechsel des Zahnriemens nicht ordnungsgemäß eingebaut wurde, oder gibt es da auch schon mal Ersatzteile mit Fehlern ?


    Wolf


     Abdeck..jpg

    1989-1998 270 000 km T2 MV / jetzt T4 ACV MV Classic

    Einmal editiert, zuletzt von Wolf03 () aus folgendem Grund: Satzzeichen.

  • Tach zusammen,

    bin noch nicht wirklich weiter gekommen. Heute bei einem Werkstattleiter Nutzfahrzeuge "au weh " ein riesiges Fragezeichen gesehen.

    Meine Erläuterung bzgl. der bisher erfolgten Reparatur Versuchen wurden mit einer gehörigen Portion Skepsis aufgenommen.

    Der dann vorgeschlagene Weg war mir beim besten Willen nicht nachvollziehbar.

    Gibt es eine Möglichkeit ein provisorisches, einfaches Mittel, um das Geräusch mal näher einzugrenzen ?

    Banal gesagt, den Motor punktuell einmal "abzuhören"


    Wolf?(

  • Beim Nutzfahrzeugzentrum ist das heute für den T4 so, als würdest du einen Citroen hinbringen.


    Wüsste dennoch gerne was der Meister gesagt hat?


    Als ich mal zum NFZ geschleppt wurde (Gas-Seil mal wieder gerissen) hat ich auch meinen alten Meister nach Klopfgeräuschen gefragt und geäußert ob es wohl das ZMS sein könnte? Darauf er über meinen TDI: „Der hat doch noch gar kein ZMS! Oder?“

    Dabei hatte ich vor 20 Jahren sehr häufig mit dem Mann zu tun. Jetzt ist sein Kopf bezüglich T4 wohl nur noch leer.


    In welcher Gegend lebst du denn?

  • Guten Morgen,


    Der gute Mann hörte das Geräuch zunächst nicht.

    Dann wollte er erst einmal die Abdeckung vom Zahnriemen abnehmen um dort anzufangen, d.h. bevor irgend etwas passieren sollte auf die Bühne usw.

    Mein Hinweis, dass da mittlerweile die Spannrolle auch noch einmal ( nach wenigen Tagen) gewechselt wurde, das Geräusch auch ohne Keilrippenriemen, ohne Abdeckung , noch zu hören war, kamen bei ihm nicht an. Das Gerät um einen Motor "abzuhören" kenne ich nicht, könnte mir aber vorstellen dass man es einsetzt um die Herkunft des Fehlers näher zu lokalisieren bevor man anfängt zu schrauben.

    In meiner Gegend am Rande des Sauerlands ( Märkischer Kreis ) gibt es noch andere (kleinere ) Wolfsburger Vertretungen.

    Werde mich jetzt mal weiter orientieren.

    Leider ist aber der nach meiner Meinung kompetenteste Meister eines kleineren Betriebs verstorben.

    Sonst wäre ich voller Hoffnung zu ihm gefahren.


    Bis dann

    Wolf

  • wenn du aus der Gegend kommst:

    Fahr doch mal zu Marc Rüdiger nach Duisburg,


    Marc ist hier im Forum DER (professionelle) Schrauber für viele Leute im weiten Umkreis.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Ich meine mich zu erinnern, damals ein ähnliches Geräusch gehabt zu haben nach dem Wechsel des Zahnriemens und Wasserpumpe. Und ich glaub, es war dann letztlich die Spannrolle der Servopumpe. Alles ohne Gewähr und frag mich nicht mehr, wie und was genau das war. Aber vielleicht ja mal mit in Betracht ziehen? Sorry für die wagen Angaben. Ist schon paar Jahre her...

    Bg Kilian

  • Hi,

    habe mir jetzt mal ein "Stethoskop" zugelegt, werde in Kürze mal damit anfangen.

    Bzgl. der Spannrolle Servopumpe, auch ohne den Keilrippenriemen, nur mit Zahnriemen ist das Geräusch noch da.

    Hat vielleicht jemand in dieser Richtung schon Erfahrung mit der Ölpumpe gemacht ?


    Gruß, Wolf