• Moin,

    bei meinem Polo86C G40 ist das CO-Poti defekt. Es gibt die nicht mehr neu zu kaufen auch nicht bei CP.

    Jetzt habe ich im Netz gelesen, dass der vom T4 ebenfalls passt.

    Kann mir da jemand mehr Infos zu geben? Teilenr. 037 906 040 B (beim Polo) und vom T4 dann ohne "B". Für welche Maschine findet der Anwendung und was kostet so etwas neu?

    Für den Polo bin ich bisher bei 225 € Neupreis VW (aber eben nicht mehr lieferbar...) Tuner haben einen Nachbau der bei 149,-€ liegt.

    Vllt komme ich so doch noch etwas günstiger dabei. Für ein 30 Jahre altes Auto ist das doch etwas Geld.

    Danke schon mal.

  • huihuihui ... an solchen nicht mehr verfügbaren "Kleinteilen" geht dann die seinerzeitige Hochtechnologie zu Grunde ... allerdings ist da doch "auf Lager" beschrieben?

    Und das Risiko eines Gebrauchtteils von ebay im zweistelligen Preisbereich ist es nicht wert, wenn es bei den Nachbauern die Dinger zu 150€ gibt.


    Im T4-wiki findet sich

    https://www.t4-wiki.de/wiki/Geber_G42_(Ansauglufttemperatur)


    Hier in dieser Tipps-Liste wird das Poti noch mit unter 50€ aufgeführt ...

    https://www.google.com/url?sa=…Vaw1c2ahVNYpwF18AaqrVOSAi

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • Hallo miko,

    naja auch 150,- ist mal ne Hausnummer, wenn man, wie du und auch ich schon recherchiert hat, dass die so bei 50,- lagen/liegen.

    Die Tipps-Liste hatte ich übrigens auch gesehen.

    Ich bin technisch nicht so versiert, daher kann ich den Geber G42 nicht einordnen. Die beiden TeileNr. unterscheiden sich lediglich durch das abschließende "B" und auch das kann ich nicht bewerten. Manchmal wird der Buchstabe nur zugesetzt, weil eben nur für entsprechende Baujahe nutzbar. Manchmal aber auch, weil es eine Prod.-Jahr-Kennung ist. Das wäre dann ja egal.

  • Ich glaube ich wäre nicht mal bereit 50€ dafür auszugeben. Wenn man mal bedenkt was dieses Teil überhaupt ist.


    Denn dies ist ein simpler NTC Widerstand der vielleicht 40 cent kostet.


    Beim KFZ allerdings offen damit der schneller reagieren kann.


    Wenn der Widerstandwert stimmt kann man rein theoretisch jeden passenden Sensor verbauen.

    Der NTC ist ein Widerstand der mit Steigender temp. abnimmt.


    Beim meinem G60 habe ich zb. ein mit Poti dran damit man mittels Abgastester den Widerstandwert ans Steuergerät anpassen kann.

    Wird beim G40 vermutlich auch so sein.



    Um auszuschließen ob der Sensor wirklich kaputt ist.

    Das Teil in den Kühlschrank legen und Widerstand messen, da sollten dann ca. 4kOhm raus kommen.

    Dann mal mit nem Fön ran gehen, da geht der Wert dann bis auf 100 ohm runter.

  • der vom G60 und vom G40 ist identisch, gleiches Bauteil.

    Und genau dafür ist es wichtig, ja. Ich benötige bene einen bestimmten Wert, um die Anpassung und damit eine vernünftige Einstellung zu generieren.

    UND Ja, meiner ist definitiv kaputt, da ich gestern eine Leistungssteigrung einstellen lassen wollen und nur die Zündung eingestellt werden konnte, da der Poti nicht reagierte.

    Mein Stand ist also jetzt: AAC, AAF, ACU und AET bis 99 wurde er verbaut.

    Bliebe die Frage, ob wirklich identisch und ob ich das neu im Teilebereich bekomme.