Anmeldung und Versicherung, bin verwirrt

  • Hallo,


    ich möchte nächste Woche meinen Neuerwerb einen T4 Caravelle Allstar, EZ 22.11.95, Diesel, Hubraum 2370 mit Wohnmobil-Zulassung über 2,8T, Schadstoffschlüssel 0660 anmelden und habe versucht mich schlau zu lesen in Sachen Anmeldung und Versicherung. Ich lade mal den Fahrzeugschein hoch, dann habt ihr alle Infos.


    Versichert sind wir bislang mit unserem einzigen PKW der verkauft wurde bei der HUK, SF-Klasse Teil- & Vollkasko 18. Dort nachgefragt, was die Versicherung für den T4 kostet. Als PKW kostet Teilkasko 346 EUR, Vollkasko 364 EUR, als Wohnmobil mit Wert 7000 EUR sogar 380 EUR.

    Steuern würde er 385 EUR als PKW kosten und 290 EUR als WoMo laut Finanzamt.

    Nun meine Fragen:

    1. Im alten Fahrzeugschein steht "SO. KFZ WOHM. UEB 2,8 T", der Bus hat ein Faltdach, ein Klappbett unten, Standheizung, 2. Batterie, 220V-Steckdosen, aber keinen fest verbauten Küchenschrank, Kocher oder Spüle. Ist es überhaupt in Ordnung diesen T4 als Wohnmobil anzumelden? Oder müsste die Küche wieder nachgerüstet werden?

    2. Wenn ich den T4 als Wohnmobil anmelde spare ich ja knapp 100 EUR Steuern, darf ich dann mit dem Bus ausschließlich Urlaubsfahrten machen? Oder ist es auch ok kleinere Alltagsfahrten damit zu machen? Wir benötigen nur 1-2x im Monat den Bus für Alltagsfahrten.Kann das bei einer Verkehrskontrolle durch die Polizei überprüft werden?

    3. Wenn der Bus als Wohnmobil angemeldet ist, muss er dann auch als Wohnmobil versichert werden? Dies scheint ja sogar teurer zu sein und einen Schutzbrief kriege ich bei dem Fahrzeugalter auch nicht mehr. Oder kann er auch versteuert sein als WoMo und als PKW versichert?

    4. Gibt es andere Vor- oder Nachteile, die für eine Wohnmobil-Versicherung sprechen? Gibt es bei einer WoMo-Versicherung den angegeben Preis zurück bei einem Vollkasko-Totalschaden? Bei der PKW-Variante wird ja eher der Zeitwert des T4 genommen und da kriegt man ja nicht viel.


    5. Ich bin nicht an die HUK gebunden, wechsle auch gern. Gibt es Tipps für besonders günstige Versicherungen? Vergleich für PKW bei Check24 oder Finanzscout spuckt als günstigste Versicherungen für PKW DEVK für 299 EUR oder GVV für 340 EUR aus (mit Teilkasko 150 EUR, Vollkasko 300 EUR, Werkstattbindung, 9.000 km, jährlicher Zahlweise). Für Wohnmobil-Versicherungen gibt es keine Vergleiche, bei RMV kann ich aber mal nachfragen.

  • Hallo nite80,

    ohne Küchenschrank/Kochgelegenheit würdest du heute nicht mehr den Eintrag als Wohnmobil erhalten.

    Egal, wie dein Fahrzeug zugelassen oder versichert ist, darfst du es immer so nutzen, wie du möchtest. Selbst die Beschränkungen für die H-Zulassung sind inzwischen weggefallen, hier brauchst du keine Angst haben. Und nachprüfen lässt sich sowas ja sowieso nicht.

    Normalerweise ist die Versicherung als auch die Steuer als Womo günstiger als für PKW. Genau deshalb sind ja so viele so scharf drauf, ihr Fahrzeug so zuzulassen. Vielleicht solltest du nochmal nach anderen Versicherungen suchen. Auch welche außerhalb von check24 und Co. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass in den Vergleichsportalen die Womos häufig sehr teuer versichert werden. RMV mal direkt anfragen ist sicherlich kein Fehler. Nachteil der Womo-Versicherung: Die SF-Klassen fallen nicht so wie bei der PKW-Versicherung, sondern sind "gedeckelt" (wenn ich das jetzt richtig wiedergegeben habe...)


    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • 1. Im alten Fahrzeugschein steht "SO. KFZ WOHM. UEB 2,8 T", der Bus hat ein Faltdach, ein Klappbett unten, Standheizung, 2. Batterie, 220V-Steckdosen, aber keinen fest verbauten Küchenschrank, Kocher oder Spüle. Ist es überhaupt in Ordnung diesen T4 als Wohnmobil anzumelden? Oder müsste die Küche wieder nachgerüstet werden?


    Anmelden als wohnmobil kannst du ihn. -- Aber beim nächsten TÜV kann es Probleme geben ohne Kocher.....


    2. Wenn ich den T4 als Wohnmobil anmelde spare ich ja knapp 100 EUR Steuern, darf ich dann mit dem Bus ausschließlich Urlaubsfahrten machen? Oder ist es auch ok kleinere Alltagsfahrten damit zu machen? Wir benötigen nur 1-2x im Monat den Bus für Alltagsfahrten.Kann das bei einer Verkehrskontrolle durch die Polizei überprüft werden?


    Das ist egal ein Wohnmobil kann genau so genutzt werden wie jeder PKW


    3. Wenn der Bus als Wohnmobil angemeldet ist, muss er dann auch als Wohnmobil versichert werden? Dies scheint ja sogar teurer zu sein und einen Schutzbrief kriege ich bei dem Fahrzeugalter auch nicht mehr. Oder kann er auch versteuert sein als WoMo und als PKW versichert?


    Wenn die Zulassungsart Wohnmobil ist, sollte er auch als Wohnmobil versichert werden.


    4. Gibt es andere Vor- oder Nachteile, die für eine Wohnmobil-Versicherung sprechen? Gibt es bei einer WoMo-Versicherung den angegeben Preis zurück bei einem Vollkasko-Totalschaden?


    Das solltest du bei deiner Versicherung erfragen. - Das hält jede Versicherung anders (nach eigenen Regeln)



    -------------------------------------------

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

  • Nun hab ich ihn angemeldet, hab aber vergessen nach der Euro-Plakette zu fragen. Ich bekomme doch eh nur im Maximalfall eine gelbe mit Oxikat und 14.2 0660 oder? Macht es da Sinn noch was nachzurüsten oder kann man sich das lieber sparen?

  • Zur Zulassung: Ich habe den TÜV-Beleg von der Umnutzung nicht vorliegen. Die Zulassungsstelle meinte aber wenn es im alten KFZ-Schein vermerkt ist, können die das einfach übernehmen. Zum Fahren, ich will mir eh einen Küchenblock einbauen, von daher bräuchte wohl keine Sorgen habe, dass bei einer evtl. Kontrolle (bin seit 18 Jahren nicht mehr kontrolliert worden) ein Polizist überprüft, ob ich auch alle Bestimmungen eines Wohnmobils erfülle und z.B. den fest eingebauten Gasherd sucht. Den will ich mir eigentlich aufgrund der Wartung gern sparen.

    Also hier spare ich die knapp 100 EUR bei der Steuer.


    Versicherung
    :
    Meistens fahre ich aber bei allen Versicherungen für Wohmobile teurer und muss auf Schutzbrief oder sogar auf Vollkasko verzichten, wenn ich es als Wohnmobil versichere, da über 20 Jahre alt. Das frisst die 100 EUR schnell wieder auf.

    RMV ist wirklich günstig und unkompliziert. Da mein Bus erst im November 25 Jahre alt wird, kommt er grad noch rein und bleibt dann auch versichert. Ab 25 nehmen die den auch nicht mehr. Ich hatte zwar gelesen, dass die Rückstufungen echt hart sind bei denen und es im Schadensfall immer Theater gibt. Bei einem Schaden würde ich von SF18 auf 9 bzw. 11 rutschen, ist dasselbe wie bei der HUK und wohl auch normal.

    Hatten nur 18 Jahre keinen Schaden und ich hoffe, das bleibt einfach nochmal 18 Jahre so. Bei Kleinigkeiten ist es eh oft günstiger selbst zu zahlen. Die SF-Stufen gehen bei der RMV bis 20 dann ist Schluss. Die schadensfreien Jahre werden aber weitergezählt. So dass ich dann auch 36 ;-) Jahre übernehmen könnte, sollte ich mir mal wieder einen PKW zulegen. Schutzbrief kostet extra 49,- EUR/Jahr.

    Nun hatte ich grad den Absatz zuende geschrieben da kommt ne E-Mail von Jahn und Partner, da konnte ich online nur eine Anfrage stellen. Nun kam das Vetragsangebot. Hammer. https://www.jahnupartner.de/re…ohnmobilversicherung.html

    Im Normaltarif kostet es 170 EUR für Haftpfl. + 129 EUR Vollkasko (Teilkasko gleich) SB 500 EUR VK, 150 EUR TK inkl. Schutzbrief = 299 EUR/Jahr. 40.000 EUR mind. Brutto-Neuwert. Ich habe auch sonst keinen Haken finden (siehe Screenshots). Werde morgen da nochmal anrufen und dann dort abschließen, wenn alles koscher ist. Ich glaube es gibt bei RMV und dieser Versicherung auch keinen Deckel auf die km.



    [Blocked Image: https://www.t4forum.de/index.p…-acrobat-jpg/&thumbnail=1][Blocked Image: https://www.t4forum.de/index.p…-adobe-acrob/&thumbnail=1][Blocked Image: https://www.t4forum.de/index.p…-adobe-acrob/&thumbnail=1]

    Alle anderen Versicherungen waren doch teurer, teilweise deutlich eher bei 500-600 EUR mit Vollkasko.

    Und so würde ich doch nun recht günstig fahren mit 290 EUR/Steuer + 299 EUR Vollkasko Versicherung inkl. Schutzbrief. Danke euch bislang für eure Unterstützung. Sind dann doch 200 EUR pro Jahr die ich durch die WOMO-Anmeldung spare. Haben oder nicht haben.

  • Was willst du denn auch mit Vollkasko ?


    Teilkasko mit SB. reicht doch bei einem 25 Jahre alten Auto.

    (Da ist doch Brand, Diebstahl und Glasbruch mit drin)

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

  • Was willst du denn auch mit Vollkasko ?


    Teilkasko mit SB. reicht doch bei einem 25 Jahre alten Auto.

    (Da ist doch Brand, Diebstahl und Glasbruch mit drin)

    ich würde nie Teilkasko mit SB abschliessen.

    Wozu brauch eich das bei nem Glasschaden?


    Ich nehme immer Vollkasko mit SB inklusive Teilkasko ohne SB.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • nie Teilkasko mit SB abschliessen.

    Wozu brauch eich das bei nem Glasschaden?

    Das bisschen Ersparnis am Beitrag geht dann für die nächsten 5 6 Jahre flöten, wenn die Scheibe neu muß.

    Die Teilkasko bezahlt auch bei Wildschaden, hier am Wald nicht zu unterschätzen. So ist nicht nur der evtl Scheibentausch zu bedenken

    @Fridi: Dein Bus ist wirklich Vollkasko versichert?

  • ...

    @Fridi: Dein Bus ist wirklich Vollkasko versichert?

    Moin,


    das war meiner auch, die ganzen 19 Jahre und 550Tkm.

    War günstiger in der Prämie als TK ohne SB, und das war schon wegen des "regelmäßigen" Ersatzes der Frontscheibe Pflicht - alle 100Tkm sollte man sich mal wieder "klare Sicht bis zum übernächsten Lkw" gönnen, das sind eben Verschleißteile.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • Was willst du denn auch mit Vollkasko ?


    Teilkasko mit SB. reicht doch bei einem 25 Jahre alten Auto.

    (Da ist doch Brand, Diebstahl und Glasbruch mit drin)

    Ach so teilkasko und vollkasko kosten dasselbe, keine ersparnis. alle tiere mit drin, schutzbrief mit drin, egal wieviel km oder welche fahrer. habe nichts vergleichbares gefunden. nur die selbstbeteilungung kann man nicht reduzieren.

  • Was willst du denn auch mit Vollkasko ?


    Teilkasko mit SB. reicht doch bei einem 25 Jahre alten Auto.

    (Da ist doch Brand, Diebstahl und Glasbruch mit drin)

    Ach so teilkasko und vollkasko kosten dasselbe, keine ersparnis.

    Hatte ich bei meinem jetzigen Caddy auch. Vollkasko + Teilkasko

    Habe dann die Vollkasko rausgenommen und nur noch Teilkasko.

    War 60€ günstiger.

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

  • Ich hab´ auch VK - hab´ den Bus seit ewigen Zeiten bei ESV Schwenger versichert. Der Mehrpreis ist irgendwas unter 100 Euro, also vernachlässigbar angesichts des echten Mehrwertes im Katastrophenfall; der Vertrag ist so alt, daß er keine Altersbeschränkung für Fahrer beinhaltet, was mir jetzt finanziell sehr zupaß kommt, nachdem die jungen Herren flügge sind und das Partymobil benutzen wollen....