ZAS ausbauen - How to - gelöst

  • Hallo,


    habe nach wie vor Elektrikprobleme:


    Folgendes geschehen: Habe an der Tür geschraubt und Stellmotor und Außenspiegel ersetzt. Dabei nicht stromlos gemacht :dry:


    Danach geht folgendes nicht mehr, was davor noch funktionierte:

    - ZV (mit neuem Master Stellmotor)

    - ABS leuchtet dauerhaft

    - Scheibenwischer geht nicht


    Ich habe alle für mich sichtbaren Sicherungen geprüft.


    In einem alten Thread hatte jemand bei ähnlichen Problemen den ZAS getauscht und dann hätte alles wieder funktioniert.

    Verstehe dann aber nicht den Zusammenhang zur Tür-Schrauberei.


    Ideen?

  • So, ich habe mal den neuen Stellmotor gegen den 25J alten zurückgetauscht, denn der tuts noch.

    ZV geht wieder. 👍


    Scheibenwischer, da war tatsächlich die Sicherung durch. Hatte nur noch 20A statt 15A, läuft wieder.


    ABS muss ich mal schauen, wenn ich ihn wieder bewege.


    Bei der Aktion mit der blöden Türverkleidung habe ich mir ein Lautsprecherkabel abgerissen. Irgendwas ist immer.

  • Hört sich eher nach zufälligem Zusammenkommen an, wie du ja im Folgebeitrag schon schreibst.


    Da das bei einem ’96iger ja alles keine Bus- oder sonstwie intelligenten Systeme sind, die auch noch nicht vernetzt sind, sollte da keine Beeinflussung auftreten, es sei denn, du schaffst massive Kurzschlüsse 😉.

  • RalphCC2

    Changed the title of the thread from “Elektrikprobleme ABS, Scheibenwischer, ZV” to “ZAS ausbauen - Erfahrungen?! Help”.
  • Hallo,


    scheitere im Moment am ZAS und der kleinen Schraube. Das sieht bei mir anders aus als im Foto im T4-Wiki.


    Wer hat das schon mal gemacht und kann mir das mal erklären?


    Denn die Tipps von flexiblem Schraubendreher oder ein Bit mit Flachzange drehen funktionieren alle nicht. Bei der Einbaulage passt nicht mal ein Bit dran.

    Kann man dieses Teil vom Lenkrad-Stock daneben noch abnehmen? (siehe Foto)


    Also ich komme an diesem Teil mit der Gummikante nicht vorbei. Geht das raus und falls ja wie?

    Beim Ausbau der Verkleidung sind mir zerbröselnde Schaumstoffteile entgegen gekommen. Die waren glaube ich an einer Zuleitung zum Airbag? Dann der Puffer vor den Anzeigen, auch alles Brösel (Foto).


    Schätze ich brauche noch einen Elektronik-Werkzeugsatz. Mit den Schraubendrehern fürs Auto komme ich nicht weiter…


  • Der ZAS soll raus weil:

    - 25 J alt

    - ABS leuchtet dauerhaft (ABS Ringe ok; ABS Stecker/Steuergerät gereinigt)

    - Scheibenwischer Sicherung brennt im Stand wenn nur Zündung ohne Lima immer wieder durch

    - Qualm bei vielen Verbrauchern, wenn nur Zündung und Lima nicht läuft

  • Danke.

    Auf der BGS Webseite leider:
    „Verfügbarkeit: AusverkauftBald wieder erhältlich“

    Habs jetzt auf Amazon. Ok.


    Ich glaube trotzdem nicht, dass ich mit dem Minischlüssel dran käme.

    Siehe erstes Foto oben:

    Dieses Gummi-geklammerte Teil muss erst weg! Wie?

    Und wenn das ab wäre bekäme ich es ja nicht wieder dran. Da ist doch in der Einbaulage kein Millimeter Spielraum eine Gummiklammer anzudrücken. ??

  • Servus Ralph,

    das mit dem Bit und der Flachzange funktioniert, allerdings nicht wenn der Bit in einer Nuß steckt. Bit direkt in die Zange setzen.

    Sehen kann man dabei dann so gut wie nichts, da muß man sich herantasten und blind arbeiten.


    viel Glück

    allwoyacks

    Nach 10 Jahren AAB nun seit 2010 ACV

  • RalphCC2

    Changed the title of the thread from “ZAS ausbauen - Erfahrungen?! Help” to “ZAS ausbauen - How to - gelöst”.
  • Hier mal die Lösung, es ist die von Allwoyacks (danke), und es gab Fehlversuche und Fehlkäufe beim Werkzeug:


    - der Bus ist ein ACV Bj. 96

    - es scheint unterschiedliche Konstruktionen zu geben

    - hier ein gutes Video, allerdings habe ich nicht so viel Platz, mein Mantelrohr liegt viel näher am ZAS https://youtu.be/z-UchrxWbU0


    Was nicht funktionierte:

    - jeglicher dünne Kreuzschraubenzieher. Es gibt keinen Platz dafür, eine Verdickung am Mantelrohr liegt immer im Weg

    - das oben verlinkte BGS Mini-Werkzeug für 11,90 € funktioniert leider auch nicht. Es ist am kleinen Kreuzschraubendrehereinsatz zu dick im Durchmesser.


    Letztlich passt nur ein einzelnes Bit PH1 an die Schraube. Mehr nicht. Jetzt wäre eine Frau oder Kind hilfreich. Ging letztlich auch mit meinen mittelgroßen Händen. Ist aber etwas für Jemand der Vater und Mutter erschlagen hat.

    Man arbeit von unten aus dem Fussraum. Vorher entfernt man einen Gummischutz am Mantelrohr neben dem ZAS. Das bringt nochmal 2-3mm Platz.

    Der Bit wird von unten in die Schraube gesetzt und kann von einer Männerhand so eben vom Ende aus an die Schraube gedrückt werden.

    Mit der anderen Hand setzt man eine Flachzange an und kann das Bit damit immer nur 1 Stufe weiter drehen.

    Dabei hatte ich zumindest kein Gefühl ob die Schraube wirklich rausdreht. Man muss halt mit einem Finger sehr fest andrücken und mit der anderen Hand kräftig haltend minimal drehen. Ansonsten rutscht man ab.

    Da die 25 Jahre alte Schraube recht fest saß, habe ich ein lösendes Mittel gesprüht.

    Schließlich wackelte das ZAS leicht und ich konnte den Rest sogar minimal mit den Fingern rausdrehen.

    Die erfolgreiche Werkzeugkombination, Bit mit Fkachzange, ist auf dem Foto unten. Wer statt der Flachzange einen Mini-Gabelschlüssel für ein Bit finden könnte (Modellbau?) könnte auch damit drehen. Jeglicher Bit-Halter ist immer zu dick für den Platz neben dem ZAS. Ich hatte sogar einen kleine abwinkelbaren gekauft, vergebens.


    Weiter ein Foto des alten ZAS (weiß) und eines neuen von Topal (schwarz). Auffällig der alte ZAS hatte einen rechteckigen und einen runden Stift zur besseren Passung auf der Oberfläche. Der neue wird quasi nur noch von der Schraube richtig gehalten. Schade. Ausfall sehe ich vorprogrammiert.

    Meiner hatte zumindest nach 25 J und 500.000 km noch keine Startprobleme.


    Weitere Probleme am Rande:

    Schaumstoffschutz um ein Kabel zum Airbag ist zerbröselt. Dieser muss erneuert werden, das Kabel bewegt sich beim Lenken immer um die Lenkachse.

    Eine Schaumstoffauflage für den oberen Gehäusedeckel auch zerflockt nach 25 J.

    Die drei Schrauben am unteren Gehäusedeckel sind im oberen nur in Kunststoffgewinde verschraubt. Das mittlere war gleich beim Aufschrauben zerbröselt. Der Deckel muss also neu oder man versucht eine Mutter zu verkleben.

    Die rechte Schraube ist extra tief im Gehäuse und man benötigt einen sehr langen dünnen Kreuzschlitz.


    3EDE0044-38E1-4C13-9CD1-2FF208E5B94D.jpg1B78AD18-E3DF-4555-9934-F2BC2A0856A4.jpg74D4196B-53F1-4DFA-A045-C097929DD38E.jpg

  • dank dir Ralph, ich hoffe das kommt bei mir nicht so schnell.........

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Werde dann noch berichten, ob meine drei anderen Probleme jetzt gelöst sind.

    - Rauch aus dem Lenkrad bei viel Verbrauchern

    - Scheibenwischer Sicherung brennt durch

    - ABS Lampe leuchtet


    Dazu muss ich anmerken, dass auf dem ZAS viel Staub lag. Man sollte mal die Gehäuse mit den drei Schrauben abnehmen und darunter reinigen.

    Die Kabel am Massestern waren etwas lose. Kommt man auch besser zur Kontrolle daran, wenn das Lenkrad freigelegt ist.


    REM: Sehr viele Probleme beim Bus kommen ja mittlerweile ursächlich von vergammelten/verhärteten Kunststoffen und Gummis. Beim Massestern waren mehrere Kabel etwas lose. Ich habe den Verdacht der Massestern-Kunststoff an sich ist ausgehärtet. Die Stecker konnte ich alle ohne Widerstand rausziehen, bzw. waren sie bereits durch Motorvibrationen losgerüttelt. Kunststoffklammern halten nicht mehr richtig. Also kleben oder löten.. ? Original Massesterne sehe ich nur gebraucht. Nimmt man also irgendwas ähnliches und macht alle Anschlüsse neu?

  • Der Stecker war vergammelt, aber Kontakte noch dran. Jetzt gereinigt.

    Mein Schrauber meinte, da könne auch Feuchtigkeit in das Steuergerät eingedrungen sein. ☹️


    Nochmal zum Rauch und möglichen Ursachen:

    Der Effekt tritt auf, wenn nur mit Zündung zusätzliche Verbraucher eingeschaltet sind.

    Einmal war es das Handy-Ladekabel im Zigarettenanzünder, einmal nur der Test der Kupplungsträgerbeleuchtung wo du dann hinten 2x soviel Lampen anschaltest.

    Ich habe keine verschmorten Kabel gefunden, aber viel Staub auf dem ZAS. Also schätze ich der wurde sehr heiß 🔥.

  • Schlussbemerkung zur ZAS Aktion:

    "Die Schrauben der Lenkradverkleidung gehen ja leicht raus, aber mit einem langen Balanceakt sau schwer wieder rein!" ;)

    Für die vergammelten Schaumstoffe im Bereich des Lenkrads hatte ich als Ersatz eine Rohrisolierung aus dem Baumarkt genommen. Nicht die harten steifen :saint: , es gab eine einzige Sorte aus sehr weichem Schaumstoff, der sich so völlig zusammendrücken läßt. Es gab eine Klebefläche daran, die hält aber nicht wenn man den Durchmesser für das Airbagkabel starkt verkleinert. Daher zusätzlich kleine Kabelbinder zur Sicherung angebracht (Schaumstoffkleber hatte ich nicht). den Streifen Schaumstoff vor dem KI habe ich auch daraus zugeschnitten.


    Erfolge und Misserfolge:

    - ABS Leuchte: Hauptanlass für den Wechsel des alten ZAS war die Hoffnung auf einen Zusammenhang mit der brennenden ABS Leuchte. Das hat sich nicht erfüllt. Brennt weiter und ABS arbeitet nicht.

    - Scheibenwischer Sicherung brennt durch. Die Scheibenwischer Sicherung brennt weiter bei Zündung ein durch, aber nicht wenn der Motor läuft. X( Etwas nervend ist, dass in einem Beitrag im Forum im Zusammenhang mit ABS Problemen jemand fragte ob der Scheibenwischer geht?! Leider wurden mögliche Zusammenhänge in dem Beitrag nicht erklärt. Jedensfalls ist Scheibenwischer bei mir im Innenraum auf S5 und in späteren T4 Versionen soll da ABS gesichert sein. Habe jetzt erstmal auf 20A erhöht. Ich weiß, soll man nicht tun, aber habe sonst keine Idee. Für ABS mache ich nochmal einen extra Thread.

    - Qualm aus der Lenkradverkleidung bei Verbrauchern ein und Zündung ein. Da war viel Staub, den ich entfernt habe und vielleicht wurde der alte ZAS auch warm. Das ist jetzt weg. Kabel waren auch alle in Ordnung und nicht verschmort.