Diesem Bus wieder Leben einhauchen? --> TÜV bekommen möglich?

  • Hallo, bin Student und möchte nebenbei einen T4 bus aufbauen. Hab einen gefunden welcher 2,4l diesel, syncro, 170000km runter hat. Dieser Bekommt leider keinen Tüv und wäre fast geschenkt zu haben (unter 400 euro) . Nun ist die Frage ob es sich lohnt diesen Bus aufzubauen oder eher nicht? Die Arbeiten können ruhig ein paar Monate dauern...


    Was sagt ihr`?

  • - Weswegen bekommt er denn keinen Tüv mehr?
    - Mit einem Sycro wäre ich vorsichtig, da ist der Aufwand oft höher und Ersatzteile gibt's auch nicht so häufig.
    - Was für Fähigkeiten + Möglichkeiten (Bühne, Schweissgerät etc.) hast Du?


    Tomy

  • so schnell würd ich den nicht als Schrott bezeichnen,
    kommt drauf an ob das bis auf den Schweller (den kriegt man günstig und is nicht viel Aufwand) schon Durchrostungen sind.


    und wo hat denn der Syncro groß Unterschiede zum kastrierten Bus :wall:


    Gruß Hermann

  • Das sehe ich genauso wie Hermann Syncro
    Ein par Schweller sind nicht die Welle und es ist immer noch ein
    Syncro und ein Syncro ist und bleibt ein Syncro :cheer:


    Und mal wirklich Leute für den Preis soll mir mal einer anbieten :woohoo:
    Da würde ich nicht fragen auch nicht meine Regierung B)

  • so schnell würd ich den nicht als Schrott bezeichnen,
    Klick mal auf die Bilder,dann werden die größer und man sieht es besser!!! :blink:


    kommt drauf an ob das bis auf den Schweller schon Durchrostungen sind.
    Wenn man da erstmal anfängt,dann wird das ein Faß ohne Boden!!


    Man kann ja nicht alles retten und der gehört dazu! Er kann ja noch ein bisschen in Afrika rumfahren!!! :)


    MFG Harry B)

  • Hallo! Leider hast du das Baujahr nicht mit angegeben(oder ich hab`s überlesen) Ist bei dem Fahrzeug schon mal der "Zahnriemen" gewechselt worden? Wenn ja, schon mal ok. Wenn nein, wäre das mal fällig (bei ca. 100tsd. km laut hören sagen und eigener Erfahrung empfohlen) und das kostet dann locker über 1000€. Wie sieht`s mit der Kupplung aus? Was machen die Bremsen? Spurstangen?


    Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung von der ganzen Materie, ich kenne nur die Reparaturkosten für diese Teile aus eigener Erfahrung:unsure: . Also mach dich da mal schlau und entscheide dann ob es sich lohnt.


    Mir geht es jetzt nämlich ähnlich: Mein T4 muss jetzt auch zum TÜV und es muss einiges dran gemacht werden. Ich frage mich auch ob sich das überhaupt lohnt ihn wieder instand setzen zulassen.
    Also ich suche auch die Antwort auf die Frage: lohnt es sich einen T4 Bj. 98 mit 287 000km noch zu reparieren, wenn Folgendes an Reparaturen angesagt ist:
    Gelenkwelle rechts,Lenkradgetriebe, Kupplung, Bremsen.
    Der Lack ist, bis auf ein paar kleine Schrammen tiptop und der Motor schnurrt noch wie ein Kätzchen...
    Aber das wichtigste ist: ich liebe dieses Auto, hab wenig Geld, kann nichts selbst dran machen(am Auto meine ich:) !

  • Hallo die Runde!
    Also ich sehe da nur nen Haufen abgelösten Unterbodenschutz!Und so wie der aussieht ist es noch der Erste,die Plastebeschichtung.Alles abkratze,Zopfbürste auf den Einhandwinkelschleifer,und los gehts!Rost wegg,versiegeln mit Rostschutz,und neu Unterbodenschutz drauf.
    Durchrostungen natürlich vorher schweißen lassen.
    Ist keine schöne Arbeit,sehr zeitaufwendig,aber nichts unlösbares.Eine Hebebühne oder eine Grube erleichtern die Arbeit ungemein.
    Ich habe das letztes Jahr bei einem Mazda 323 gemacht,der sah auch so aus,nur das man dort nicht so gut rankommt wie beim T4.Vor allem bei der HA.
    Ich würde die Entscheidung ehr vom Zustand des Motors,der Achsen und der Kraftübertragung abhängig machen.Bei dem Preis wäre mir der Zustand von Sitzen und Innenverkleidung und sowas total egal.
    Aber ich gehe an sowas eh anders ran,da ich eine KFZ-Meisterwerkstatt hier bei mir im Dorf nutzen kann.
    Ich sage ja zu diesem Projekt!
    Gruß,Uwe!

  • Danke Uwe,


    ich bin voller Hoffnung und somit auch der gleichen Meinung wie du, der Unterboden lößt sich überall und untendrunter sitz der Rost und löst somit den UBS ab. Sicher ist der Rost schon ein wenig eingefressen, aber ich will ihn erstmal abgeschliffen sehen und dann mit Fertan behandeln, dann Unterbodenschutz drauf...


    Da mir ein Schweißgerät (Mag, ERfi) zur Verfügung steht und ich einiges bei lernen will bin ich einfach guter Dinge, wenn nicht, dann geht er in Teilen bei Ebay raus.


    Gibt es noch Jungs oder auch Mädels die den sofort auch wieder aufbauen versuchen würden?



    lg


    EDIT: noch ein paar bilder

  • Wenn Du ohne Druck an die Sache rangehst,mit Geduld und Bedacht die anstehenden Arbeiten erledigst,hast Du hinterher einen Bus den Du liebst und der es Dir danken wird.
    Ne große Urlaubsplanung würde ich aber dieses Jahr nicht machen!Alles was Du diesen Sommer siehst wir ein T4 von unten sein!
    Dir wird manchmal zum heulen zu mute sein,Du wirst kurz vorm verzweifeln stehn,aber am Ende steht,:ok: !
    Lasse es angehn!Und für Fragen gibts das Forum hier.
    Gruß,Uwe!

  • Hallo,
    da hast du dir eine Menge vorgenommen. Ja, sicher machbar ist alles, es ist nur eine Frage der finanziellen Mittel. Ein T4 ist meiner Meinung nach diese Investition schon wert, ist aber wohl auch eine Überzeugungssache. Der eine sagt, bloß weg damit auf den Schrott, der nächste sagt klar geht kann man reparieren, letztendlich mußt du dich da ran trauen. Es ist eine tolle Sache mit dem Bus, wenn er erst fertig ist, kann man so viel Spaß mit ihm haben!
    Gruß Madmax1961

  • was ist an fertan falsch?



    im t4forum.de wird mir im baugleichen thread zum großteil einfach nur abgeraten das ding zu restaurieren...


    Das ist ja auch mehr die "Hochglanzfraktion" zu Hause.
    Die ist mit Lackpolitur am handwerklichen Limit. :)


    Die technische Kompetenz ist eher hier zu finden. :whistle:
    Und wenn Du schon Platz genug hast und sogar selber schweissen kannst ist das doch schon mal eine gute Basis.


    :weg:

    LG, Screwi nun erstmal OHNE Bulli :(

  • Danke für die Antworten...


    könnt ihr mir verraten woher ich eine Reparaturanleitung oder Ähnliches herbekomme? Gern auch per pn. Was taugen die bücher von etzold und co?


    lg

  • Danke für die Antworten...


    könnt ihr mir verraten woher ich eine Reparaturanleitung oder Ähnliches herbekomme? Gern auch per pn. Was taugen die bücher von etzold und co?


    lg


    Naja,
    das ist eher was für die "Anfänger".
    Es ist teilweise sinnvoller sich die "akuten" Seite aus der T4-Wiki zu archivieren und für den Werstattgebrauch auszudrucken.

    LG, Screwi nun erstmal OHNE Bulli :(