Aus 2.5 TDI ACV 102 PS mach AHY 150 PS


  • Mein einziges Problem ist das er warm im Leerlauf ab und an noch unrund läuft, ja fast schon ruckelt. Kurzzeitig hatte ich den Verdacht das ein Zylinder nicht mitläuft. Nach einem Gasstoß war dann wieder alles gut.


    Hej Deniz,


    in diesem Fall würde ich alle Düsenstöcke, Spannpratzen und Leitungen lösen, mich vom korrekten Sitz überzeugen und wieder festschrauben. Nicht, dass da etwas verspannt, lose und/oder undicht ist.

    Quote


    Müssen die neuen Düsen erst eingefahren werden?


    Nein, eingefahren nicht. aber auf den ersten Kilometern klingen sie der Erfahrung nach sehr kernig.

    Quote


    Kann ich durch verschieben des Mengenstellwerks dem Problem entgegenwirken?


    Das ist nicht nötig.

    Quote


    Weiterfahren und abwarten?


    Würde ich nicht empfehlen. Der direkte Zusammenhang zum Düsenwechsel ist offensichtlich und Probleme mit der Einspritzanlage können dem ganzen Motor nachhaltig schaden.


    Ahoi
    Pom

  • Hallo,
    Also verspannt ist nichts, Spannpratzen sind mit Drehmoment angezogen und dicht ist auch alles. Hab etwa 100km gefahren und festgestellt das der Leerlauf jetzt schon nicht mehr ganz so kernig klingt. Läuft zunehmend ruhiger... Ich denke das wird sich bald geben. Ruckeln hatte ich nur einmal ganz kurz heute morgen nach etwa 8km Fahrt. Hat sich aber nach ein zwei sekunden wieder gefangen und lief bis jetzt problemlos:)
    Anzugsmoment habe ich 25Nm gewählt, sollte doch passen oder?


    Und wegen dem Chip: Wer macht mir das? Wohne bei Augsburg und wüsste nicht wo in der Nähe kompetente Chiptuner zu finden sind?
    Notfalls würde ich das SG ausbauen und versenden, lieber wäre mir jedoch eine Abstimmung am Fahrzeug..
    Danke schonmal für eure Antworten

  • Jemanden ums Eck zu finden der Erfahrungen mit der Abstimmung mit großen
    Düsen am Bus hat wird schwer zu finden sein.
    Hab einen Profi in Wien der schon unseren Bus auf Anhieb perfekt abgestimmt hat.
    Ich glaube alleine das einsockeln der Chips sowie das löschen mit UV Licht kann auch nicht jeder. Heutzutage wird fast nurmehr über OBD gechippt.

  • Hallo zusammen


    Nach meinen Problem mit der einspritzpumpe habe ich diese nun ausgebaut und geöffnet :-(
    Alles total verharzt. Mit nitroverdünnung konnte Ich die Ablagerungen jedoch lösen und die Pumpe ist jetzt zum einstellen beim Bosch Dienst.
    Ich hab dann gleich noch die Düsen ausgebaut und mit zum Abdrücken gegeben. Der Bus hatt ja schon 280000 runter.
    Das haben die dann auch gleich gemacht und gemeint die sähen ähnlich verharzt wie die Pumpe aus. Jetzt versuchen sie bis morgen irgendwas mit Ultraschall zu reinigen- ich hab aber wenig Hoffnung. Da es die Düsen angeblich bei bosch nicht mehr gibt haben sie mir für den fall der Fälle einen reperatursatz angeboten- für - bitte festhalten - 800 Euro!!!
    Jetzt hab ich hier im Forum verschiedenes zu den 0,216er Düsen gelesen und das der Einbau Plug and Play ist. Einspritzdruck auf 200bar einstellen und alles wird gut. Mehr Leistung kann ja nicht Schaden ;-)
    Meine frage ist nun jedoch- woher die Düsen beziehen? Die billigen für 20euro bei eBay oder einen Satz von dieselnd für 330euro? Diesel Technik Biberach war hier auch mal im Gespräch- wie sind denn da so die Preise? Ich will halt nicht unbedingt unmengen an Kohle dafür ausgeben- aber noch weniger will die Düsen im nächsten Jahr schon wieder wechseln bzw mir einen motorschaden einhandeln.


    Wäre klasse wenn ihr mir bei der Entscheidungsfindung helfen könntet.


    Danke,
    Ruppi

  • Hej Ruppi,



    nach allem was ich die letzten JAhre hier mitgekriegt habe empfehle ich dir die Teile von Dieselsend. Du kannst deine alten Düsen einschicken und sie regenerieren sie dir, dann dauert es ein paar TAge oder du nimmst welcfhe im Tausch.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Ich hab gestern bei Dieselsend einen Satz Düsen bestellt. Ich hoffe das die bis spätestens morgen da sind und dann gehts noch mal zum Bosch-Dienst.
    Zwei fragen hab ich jedoch noch:
    -Muss der Einspritzbeginn irgendwie anders eingestellt werden oder kann ich bei den Originalwerten bleiben?
    -Wie kann ich im Falle das er stark Rust den Ladedruck am einfachsten um ca 0,1Bar anheben. Ich hab irgendwo mal was mit Loch in irgendeinen Schlauch gehört- hab aber über die Suche nichts konkretes gefunden.


    Danke,
    Ruppi

  • Hallo zusammen


    Mein freundlicher Bosch Dienst teilte mir am Fr mit das mein Pumpen Hochdruckteil verschlissen ist- die Pumpe bringt im betriebswarmen Zustand nicht mehr den nötigen Anfangsdruck.
    Somit muss ein neues Hochdruckteil her. Ich würde in diesem Zuge gleich eins mit 11mm Stössel verbauen. Im Netz hab ich jetzt Pumpenköpfe für ca 100€ gefunden und bei Diesel Power Concept einen für 300€.
    Hat jemand schon Erfahrungen mit der einen oder anderen Variante?
    Ich würd die 300€ ausgeben wenn die Qualität besser ist- vielleicht ist es aber der gleiche Pumpenkopf wie die günstigen- nur halt teurer…


    Danke im Voraus für die Tipps
    Ruppi

  • Die 2.5 TDI haben meines Wissens schon ein 11mm Teil drinnen.
    12mm und 13mm gibts im Tuningshop.
    Finger weg von Dieselpowerconcept! Kenne keinen der mit dem glücklich wurde...


    Sicher dass dein Hochdruckteil verschlissen ist?
    Der müsste dann ja im Betrieb kaum Leistung haben!

  • Tach Leute,


    Habe diesen Thread komplett gelesen und denke, mit meiner Frage im richtigen Umfeld zu sein.
    Ausgangs-Situation:
    T4 Transporter mit Trennwand, 2,5 TDI, Erstzulassung Frühjahr 2003, (nur) 75 KW, 5-Gang-Getriebe, gekauft Ende 2006, danach AHK anbauen lassen.
    [Blocked Image: http://t4-wiki.de/wiki/images/…TDI-Schriftzug_silber.jpg]
    http://t4-wiki.de/wiki/AXL
    http://t4-wiki.de/wiki/Motorkennbuchstabe
    Problem:
    mit 3m Doppel-Achser Anhänger und jede Menge Lautsprecher, Scheinwerfer, Kabel + Zubehör ... zieht das Fahrzeug bergauf nicht gut.
    Vergleich:
    Verglichen mit einem vollen 213#316er MB Sprinter (der hat nur 2,2 Hubraum!) + Anhänger ist das irgendwie enttäuschend, zumal der T4 mehr Hubraum hat.


    Infobedarf:
    --> Welche Einspritz-Düsen sind in meinem T4 Büss'le drinn?
    Die Motorkennbuchstaben (ich vermute mal ACV) kann ich nicht ablesen, das KFZ steht zwecks neuem Anlasser in der Werkstatt.
    Neue Batterie hatte ich vor 1 Woche eingebaut, die alte VARTA 80 Ah war 12 Jahre alt. :D


    Suche:
    --> Jemand der wirksames Leistungstuning / Umbau bei T4 wirklich schon öfters erfolgreich gemacht hat und das bei sich machen kann.
    Region Landkreis Heilbronn, Bad Rappenau, ... und Umgebung.
    (möglichst nicht allzu weit weg)
    http://www.diesel-technik-biberach.de/impressum/ ist mit viel zu weit weg, das sind gefühlte 300 Km Hinfahrt.


    Weiterhin müsste bissel was zwecks Rostschutz am Radlauf und von unten gemacht werden, Vorstreichfarbe + Lack hab ich im Fachgeschäft bereits besorgt, hab aber keine Rampe, keine Hebebühne, keine Grube...


    Ziel:
    mehr Newtonmeter, mehr KW und somit mehr Zugkraft rauszuholen, damit gelegentliche Transporte mit Anhänger nicht auf der Autobahn "einschlafen", bzw. zum LKW-Ärgernis werden.


    Da es diesen Thread *Aus 2.5 TDI ACV 102 PS mach AHY 150 PS* bereits gibt, klatsch ich mein Anliegen mal hier rein, damit für dieses Thema nicht Dutzende neue Threads entstehen.
    Danke und Grüße
    Waldschrad99


  • Region Landkreis Heilbronn, Bad Rappenau, ... und Umgebung.
    (möglichst nicht allzu weit weg)
    http://www.diesel-technik-biberach.de/impressum/ ist mit viel zu weit weg, das sind gefühlte 300 Km Hinfahrt.


    ...dieser Dienst hat nicht überall die besten Referenzen in unterschiedlichen Foren erhalten. Auch dieses Forum enthält gewisse Erfahrungsberichte.
    Bleibt also nur, einen seriösen Tuner zu nehmen, wobei hier je nach Laufleistung des Wagens womöglich schon einige Tuner abwinken werden. Oder wenn du die Leistung nur sehr dosiert und bewusst abrufen willst, bleibt die Alternative mit Chip- oder Box-Tuning für den schmale(re)n Geldbeutel.
    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • Hallo,


    möchte mich mal kurz vorstellen bin neu hier bei euch.
    Ich bin Martin 28, komme ausm schönen Spreewald und fahre einen 2003 Multivan Highline mit acv Motor.


    Ich habe schon vorher viel bei euch gelesen und nun werde ich zu dem Thema mal antowrten geben und auch fragen stellen.


    Ich habe jetzt auch vom AHY die Einspritzdüsen drin mit Software anpassung auf 160ps 360nm( aufm Prüfstand), muss sagen, die kraft ist schon brachial und schon fast zuviel für die originale ACV Hardware. Aber bei der Leistung rußt er schon nen bissel, werd deswegen bestimmt auch bissel zurückdrehen lassen.


    Aber nun meine frage: Springen eure Busse auch beim ersten mal starten bissel schlechter an wie vorher?
    Wenn er dann einmal an war is das net mehr so, dann startet er traumhaft.
    Mein Tuner hier sagt es sein normal das er bissel länger leiert durch die großen Düsen, soll das stimmen?


    Gruß ausm Spreewald.

  • Hallo,


    kann mir keiner von euch die den Umbau auch gemacht haben, sagen wie der startvorgang bei ihnen ist?
    Also wenn mein Bus lange steht jetzt ,z.B. 5Tage springt er deutlich schlechter an als vorher.


    Danke und Grüße


    Martin

  • Hab schonmal ne Antwort geschrieben aber das System hats i
    rgedwie verschmissen.
    Jedenfalls ist das schlechte Anspringen sicher nicht normal. Im gegenteil. Bei neuen Düsen muss er besser anspringen. Am besten mal die Startmenge mittels VCDS anheben.

  • So, Neue Batterie drinn (die 12 Jahre alte VARTA hätts ggf. auch weiterhin getan), neuer Starter drinn (das war teuer!), und Rostentfernungs/schutzmaßnamen wurden gemacht (wieder ne andere Werkstatt).


    @ Zeche_86
    Liest sich doch gut.
    # WO hast Du das machen lassen, in welcher Region, welche Stadt?, im Spreewald?
    (das ist ja noch weiter weg als Biberach zwischen Tübingen und Allgäu)
    # Wie lange dauert der Ausbau der kleinen ~ + Einbau der anderen Düsen und Anpassung der Software?
    # Hat dieser Tuner das entsprechende Material auf Lager?
    (1 Übernachtung in Pension mach ich gern mit, aber es soll keine ganze Woche Urlaub werden)


    Erst letztes Wochenende hat mein Doppel-Achser Ahänger mir mal wieder "zugeflüstert", daß er sich langweilt - wenn er mindestens halbvoll ist und wir bergauf fahren. ^^
    Und der Bulli "flüsterte" mir zu: Da geht noch was, lass Dir was einfallen! ^^
    Nur der Geldbeutel war sehr ärgerlich und beschwerte sich über die letzten 3 schlimmen Abmagerungs-Aktionen und über den ungewollten Hungerstreik.

  • Hallo


    @ Busko, welchen wert der Startmengen hatt dein bus, dann kann ich mal vergleichen was er einstellt wenn ich da nochmal hinfahre.


    @waldschrad99,


    Hallo habe es an der Grenze Brandenburg Sachsen nahe der A13 bei www.nonstop-chiptuning.com machen lassen, ein VAG spezi hier in der gegend. Ein Tag abgegeben und nächsten Tag wieder abgeholt.


    Aber du kannst dir auch selber die Düsen vom AHY oder AXG besorgen, ich hab die von Firad.
    Dann zur Werkstatt oder Schrauber deines Vertrauens oder halt selbst und alten düsen raus, neue zusammgebaut hin zu einem der die Abdrückt, wieder einbauen und dann zum Software Spezi.
    Gibt es denn wirklich keinen in deiner nähe?


    Gruß