Seltsame Geräusche aus dem Motorraum

  • Hallo allerseits,


    seit ich vor ca. 3000 km den Zahnriemen habe wechseln lassen, höre ich im Leerlauf (und NUR im Leerlauf) seltsame Geräusche im Motorraum.


    Das erste Geräusch (siehe angehängte Audiodatei) kommt aus der Gegend des Keilriemens (der beim Zahnriemenwechsel mit gewechselt wurde) und hört sich an wie ein Schleifen, als ob da irgend einer der Riemen irgendwo scheuert ... was meint ihr?


    Das zweite Geräusch ist eher ein klappern oder schlagen. Es ist auf der zweiten Aufnahme zu hören (bei der zweiten Aufnahme ist das erste Geräusch im Hintergrund noch zu hören, aber das zweite Geräusch ist dominanter).


    Generell fährt die Mühle total gut, sauber und problemlos. Trotzdem mach ich mir natürlich sorgen ...


    Hat jemand sowas schonmal gehört und kann mir einen Tipp geben?


    DANKE
    LG Erik

  • Zahnriemenschutz abbauen und mal "ohne" laufen lassen.
    Hören und sehen.
    Spannrolle ?


    Spannrolle is beim Zahnriemen mit gewechselt worden ... aber ich werd wahrscheinlich (sobald ich Zeit habe) damit in die Werkstatt fahren und denen das zeigen ...

    VW T4 Multivan II Atlantis - 2.5 TDI 111 kW (AXG) - BJ2001 - 400t km

  • Ich komm an das Geräusch nicht ran.
    Keine Ahnung warum, auf dem Gebiet bin ich nicht so belesen.
    Kannst Du das mal so einstellen das es sich mit einem Klick öffnen läßt?
    Wurde die Wasserpumpe beim Zahriemenwechsel mit gewechselt?
    Gruß, Otto1992!

  • Also das 2. Geräusch würde ich eindeutig der Vacuumpumpe zusprechen, wenn Du das Geräusch hörst, trete mal ein paar mal kurz hintereinander auf die Bremse, sollte es kurz weg sein, ist sie es. kannst auch einiges darüber in T4 Wiki lesen.
    Hat Elterns Bus auch.
    Das erste Geräusch kann ich nicht zuordnen, aber würde vermuten, daß es evtl. ne Rolle aus dem Riementrieb ist, Verkleidungsschaben wäre eher konstant. Spann und Umlenkrollen des Zahnriems gewechselt? Oder aber eine der Umlenkrollen des Keilriems.
    Aber das sind nur Vermutungen.


    Gruß, Sebastian

    Papa's Bus: Multivan Atlantis 111kw TDI AHY, Baujahr 2000, DPF und grüner Plakette :)

  • Hallo allerseits,


    hier erstmal der Link zu den Sounds, wo man sie sich per "einfachem Klick" anhören kann: http://soundcloud.com/jeschliep/sets/motorger-usch_01_02


    Jetzt zu den Fragen:


    1) Vakuumpumpe hab ich mir durchgelesen, werde ich mal bei Gelegenheit testen (heute konnte ich an der Ampel das Geräusch nicht hören, aber es is auch immer wichtig das ich links ne Wand oder irgendwas habe, damit das Geräusch reflektiert wird. Ich teste das ...


    2) Wasserpumpe wurde getauscht, als die Zahnriemen gemacht wurden ...


    3) Hab gerade nochmal in die Rechnung geschaut und da steht (unter anderem) folgendes:


    Bei der Liste der Ersatzteile:
    - Zahnriemensatz Conti Tech
    - Wasserpumpe SKF-KFZ


    Bei der Liste der durchgeführten Arbeiten (unter anderem):
    - Spann-/Umlenkrolle Zahnriemen aus-/einbau


    Und wenn ich das richtig gesehen habe, sind in den Kits von Conti Tech auch die Spann und Umlenkrollen drin, damit man die gleich wechseln kann.


    4) Zahnriemenverkleidung werd ich dann wohl bei Gelegenheit mal abbauen, aber da fehlt mir gerade ein wenig die Zeit dazu ...


    Wichtige Frage: Wenn es wirklich die Vakuum-Pumpe ist: Welche Gefahr geht davon aus? Können da Folgeschäden entstehen? Abgesehen davon, dass ich ohne Unterdruck auf Bremskraftverstärkung und Turbolader verzichten muss?


    Danke und Alles Gute!
    Erik

    VW T4 Multivan II Atlantis - 2.5 TDI 111 kW (AXG) - BJ2001 - 400t km

  • So richtig glaube ich in diesem Fall nicht an die VaPu.
    Lass da mal möglichst zeitnah eine Überprüfung vornehmen.


    Hi Klaus,


    meinst du, ich soll die VaPu überprüfen lassen? Oder generell das Klappern überprüfen lassen? Und macht mir jetzt bitte keine Angst, dass das am Ende die Kurbelwellenlager oder sonst ein teurer Spaß ist! :ohmy:


    LG Erik


    PS: Ich hab die zweite Audiodatei nochmal geschnitten, damit jetzt nur der Bereich zu hören ist, in dem das Klappern auch vorkommt. So ist evtl. noch eindeutiger, was ich genau meine ... außerdem: Die erste Aufnahme wurde bei geöffneter Motorhaube gemacht, die zweite bei geschlossener (Ich auf dem Fahrersitz bei McDoof im Drive-Through, Fenster runter, Handy rausgehalten und auf "Aufnehmen" gedrückt) ...

    VW T4 Multivan II Atlantis - 2.5 TDI 111 kW (AXG) - BJ2001 - 400t km

  • Hay Erikk!
    Erstmal Danke das Du meinem Wunsch entsprochen hast. Jetzt kann ich es hören.
    Geräusch 1: für mich definitiv Lüfterrad LIMA,
    schleifendes metallisches Geräusch, im Standgas gleichmäßig, hat was von Viervierteltackt.
    Geräusch 2: hat was mit nem Stößel zu tun, der mal trifft, und mal nicht.
    Da ist was locker. Nicht richtig festgezogen.
    Wo?
    Haube auf. Motor laufen lassen, der Mensch hört Stereo. Augen zu. Kopf so lange hin und her, hoch und runter bewegen, bis Du das Geräusch auf beiden Ohren gleichmäßig hast.
    Dann Augen auf, und Du schaust auf die Fehlerquelle.
    Motor ist I o, Lagerschäden klingen anders. Nockenwelle und Ventiele auch.
    Da hat einer diesen neu ausgebildeten " Mechatronikern " irgendwo Scheiße gebaut.
    Und nochwas. Contitech ist kein Erstausrüster mehr bei VW! In den neunzigern, als VW den TDI auf den Markt gebracht hat, starben alle Motoren an diesem Zahnriemen. Besonders im Winter.
    Brettharte Riemen ohne großen Gummianteil.
    Bin gespannt wie ein Flizzebogen auf die Ursache.
    Gruß, Otto1992!

  • ich auch - insbesondere wenn die Erklärung für "Sound2" kommt, die Aufnahme könnte von mir sein ...

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 46 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit >100Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"

  • Hi Leute,


    also zu Sound #1: Da wurde jetzt irgendwie die Lima vermutet? Ist das "gefährlich"? Kann ich das irgendwie unkompliziert verifizieren?


    und zu Sound #2: Das Schlagen/Klacken ist momentan mal wieder weg. Ich horche an jeder Ampel und nach jeder Fahrt, ob ich was höre, aber seit der Aufnahme ist es "still". Sobald ich es wieder hören sollte, mach ich sofort die Klappe auf und versuche es genauer zu lokalisieren. Aber wundert euch bitte nicht, wenn das ein wenig dauert, ich werd's nicht vergessen und dann einfach wieder hier posten!


    LG Erik

    VW T4 Multivan II Atlantis - 2.5 TDI 111 kW (AXG) - BJ2001 - 400t km

  • Wenn es das Lüfterrad an der LIMA ist, dann ist das nicht weiter tragisch. Es schleift eben nur.
    Diesen Efeckt hat man oft wenn repariert wird, und dann alles neu zusammengebaut wird.
    Aber meistens ist das ein Zeichen dafür, das das vorder LIMA- Lager angekratzt ist, und durch die neu verspannte LIMA jetzt das Lüfterrad schleift.
    Möglich ist auch das das Lüfterrad nur vezogen ist, weil die LIMA mal falsch abgelegt wurde und das LüRa jetzt nen Schlag hat.
    Unterfahrwanne ab, Riemen runter, und LIMA von Hand drehen.
    Lüfterrad mal prüfen ob es Spiel hat.
    Wenn Dein Geräusch 2 mit einmal weg ist sage ich Dir mal eins. Alter Spruch von meinem ersten Werkstattmeister! Solang es klappert, ist es noch da. Wenn es mit einmal weg ist, mußt Du vorsichtig werden.
    Nichts repariert sich von allein!
    Und die Geräusche die ich kenne, die mit einmal nichtmehr da waren, endeten mit Achsbruch- durchgestoßenen Stoßdämpfern- oder anderen infernalen Ereignissen.
    Gruß, Otto1992!


  • Die Lichtmaschine als Verursacher kann man relativ leicht ermitteln.
    Einfach den Flachrippenriemen abnehmen und den Motor laufen lassen.
    Geräusch weg - dann wird es durch die Nebenaggregate bzw. Umlenkrollen/Spannrolle erzeugt.
    Geräusch noch da - dann könnte es durchaus im Zahnriementrieb erzeugt werden.


    Geräusch weg -> Umlenkrollen/Spannrolle prüfen, ob leichtgängig. Dann wäre noch die Servolenkung und der Klimakompressor im Angebot.
    Verändert sich das Schleifgeräusch durch das Aus-/Einschalten des Kompressors ?


    Geräusch weg -> ev. ist der Riemen zu hart. Von oben im Motorraum oder von unten - bei demontierter Wanne - etwas Talkum auf den Riemen aufbringen. Babypuder oder Kreide funktioniert auch. Dadurch wird der Grip erhöht und das Geräusch würde sich "verbessern" oder wäre kurzzeitig weg. Dann wäre ein neuer, besserer Flachrippenriemen fällig.


    Du hast die Wahl: Abnehmen oder pudern ....... ;)

  • Hi Leute,


    also ich hatte ja erzählt, dass das Klappern ("Geräusch #2") nicht immer da ist. In letzter Zeit war es doch öfter da und ich konnte gut den "Vakuumpumpen-Bremspedal-Test" machen. Nach meiner Einschätzung: Positiv! Habe gerade eine neue Pierburg Pumpe bestellt. Wenn alles klappt kommt sie morgen, dann mach ich mal einen Tag unter der Hebebühne, muss nämlich noch paar andere Dinge richten für den TÜV ...


    ... ich halte euch auf dem Laufenden!


    Alles Gute,
    Erik

    VW T4 Multivan II Atlantis - 2.5 TDI 111 kW (AXG) - BJ2001 - 400t km

  • Hallo,
    ich habe gerade an meinem T4 die gleichen Geräusche wie bei Dir unter 1) gehört. Wie ist denn im Moment der Stand der Dinge? Warst Du, Erikk, deshalb in einer Werkstatt?
    Danke und Grüße,
    Martin

  • Hi Martin,


    Ich war nicht in der Werkstatt. Wollte aber nächste Woche mal den Vorschlag ausprobieren, den Keilrippenriemen runterzunehmen und zu schauen, ob es dann weg ist. Wenn es am Ende wirklich die Lichtmaschine sein sollte, ist es wahrscheinlich nicht so schlimm und kann erstmal so bleiben ...


    LG Erik

    VW T4 Multivan II Atlantis - 2.5 TDI 111 kW (AXG) - BJ2001 - 400t km

  • Hallo allerseits,


    wollte mich nach längerer Zeit dann doch nochmal melden, um hier der Vollständigkeit halber die "Ergebnisse" zu präsentieren ...


    Motorgeräusch #1: Ist mittlerweile verschwunden ... vielleicht liegts am Winter, aber das hörte sich in meinen Ohren auch wirklich eher wie LiMa an ... nichts "bedrohliches" ...


    Motorgeräusch #2: Konnte ich schlussendlich eindeutig der Vakuumpumpe zuordnen. Die hab ich nun getauscht (inkl. Stößel) und bisher ist's noch nicht wieder aufgetreten. Muss zwar mal gucken, wie es nach ner langen Fahrt aussieht (da war es immer am schlimmsten!), aber ich bin sehr zuversichtlich, dass es weg sein sollte. Die Diagnose mit Brems-Pedal-Drücktest war eindeutig!


    Sollte sich wider Erwarten noch was rausstellen, melde ich mich natürlich nochmal!


    LG Erik

    VW T4 Multivan II Atlantis - 2.5 TDI 111 kW (AXG) - BJ2001 - 400t km