Kaufempfehlung gesucht

  • Hallo zusammen,


    ich möchte mir gerne einen gebrauchten T4 oder T5 zulegen und brauche da mal eure Hilfe.


    Ich möchte hier nur die Sitze vorne nutzen (am besten 3), und den hinteren Bereich komplett selber ausbauen. Geplant ist ein Bett sowie eine kleine Küchenzeile, deshalb ist eine möglichst lange Variante sinnvoll. Geplant sind Touren nach Frankreich oder Österreich, zum Surfen oder Snowboarden. Also am besten Diesel mit wenig Verbrauch. Noch ein Wunsch ist die Heckklappe, die nach oben aufzuklappen sein soll. Also nicht die 2 seitlichen Türen.


    Zusammengefasst möchte ich niemanden transportieren, sondern das Fahrzeug überwiegend als Schlafmöglichkeit an unterschiedlichen Orten nutzen.


    Jetzt finde ich online folgende Varianten:

    T4 Multivan, T4 Kombi, T4 Caravelle, T4 California, T4 Allstar

    T5 Transporter, T5 Shuttle, T5 Multivan, T5 Kombi, T5 Caravelle, T5 California


    Welche ist die richtige für mich, nach welcher sollte ich gezielt suchen?


    Danke für eure Hilfe!


    Viele Grüße,

    Harle

  • Moin,


    mal eine grobe Übersicht über die Bezeichnungen


    California - ein richtiges Wohnmobil

    Multivan - Familienauto mit Tisch, Klappcouch

    Caravelle - Personentransporter mit gehobener Ausstattung

    Shuttle - Personentransporter (nur T5), sozusagen "Caravelle light"

    Kombi - Transporter mit Fenstern

    Transporter - einfachste Version, meist ohne Fenster

    Allstar - Sondermodell des T4 Multivan


    Multivan, Caravelle haben neben der gehobenen Innenausstattung auch deutlich bessere Temperatur- und Schallisolierung unter dem Blech.

    Aber für den kompletten Selbstausbau vermutlich schon wieder zu viel Möblierung, die du nur 'rausreißen willst ...


    Für's Schlafen und den Sportgerätetransport wirst du vermutlich auf einen geschlossenen Transporter zielen, ohne Trennwand zum Fahrerhaus, und die Isolierung dann selbst machen.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • und dann muß ich noch vervollständigen, daß es lange Multivans und Californias beim T4 nie offiziell gegeben hat - sprich wenn dir ein langer MV angeboten wird, dann ist das ein Fahrzeug, das so nicht aus der Fabrik gerollt ist. Wo der Umbauer dabei seine Grenzen gezogen hat (Isolierung, Sitzbefestigungen, Innenverkleidungen, Elektrik, ...) kann nur eine gründliche Untersuchung zeigen.


    Und dann bleibt da ja immer noch die Frage "welcher Motor ...?"

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • Die originale Zusatzstrebe in der Seitenwand für den MV-Tisch bekommt man auch nicht an jeder Ecke

    Zusammengefasst wäre meine Empfehlung ein langer Transporter mit 5 Zyl-Motor, Hochdach, aber nicht das von VW, du willst ja unbedingt Heckklappe

    Den Rest gibt es dann individuell nach deinen Wünschen zum nachrüsten.

    Die Sache mit dem Hochdach wird wohl schwierig.

  • Praktisch ist relativ, wenn er öfter mal in eine Tiefgarage muss oder selbst keine so hohe Garage hat ist es nicht so optimal, aber im Grunde hast du schon recht. Obwohl ich auch am Ende das Klappdach gewählt habe. 😀


    Entscheidend ist natürlich auch was harle ausgeben möchte.

  • Caravelle in lang ist gut.


    Meine alte Dicke war ein Transporter in lang.


    Ich find die kurzen zu klein. :mrgreen:

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Moin Moin es ist die kosten frage T4 Caravelle lang 102 oder 151Ps in Anschaffung Teuer + Flügeltüren, Transporte Lang mit Fenstern und Klima kommst du billiger raus. T5 1,9 105 ps billiger als T4 . T5 2.5 TDI in Anschaffung teuer und die Ersatzteile + Motor Probleme langlebig sind die nicht, Radlager Probleme, Lima und Servo wird über Getriebe mit Zahnräder angetrieben beizukommen sehr schlecht oder schnauze zerlegen. T4 viel einfacher in Reparatur und kosten günstiger

  • Ich hänge mich hier mal an...

    Überlege auch gerade wie ich an einen alltagstauglichen Bulli komme, den ich mir evtl. ausbauen und/oder als Transporter für die Zweiräder (MTB und „E“, später vielleicht auch kleines Moped) nutzen möchte.

    Ehrlich gesagt war ich eigentlich bei einem T5, aber umso länger ich hier lese, umso mehr denke ich fast der T4 wäre die bessere Wahl?

    Von der Ausstattung würden mir die Sitze vorne eigentlich reichen, da ich eher alleine oder zu zweit unterwegs bin und wie gesagt den Raum hinten eher anders nutzen wollen würde.

    Preislich stelle ich mir ca. 10.000€ vor... Bekomme ich dafür was Verlässliches? Ich bin dooferweise täglich knapp 60km arbeitstechnisch unterwegs.

    Würde mich super freuen, wenn ihr ein paar Tipps für mich hättet! 😊

  • Guten Morgen jetzt kann ich kurz zum Nachteile VW T4( Rost) da musst du hinterher sein und viele Plastik teile gibt nicht mehr in Original . Weil die Produktion haben die 2010 eingestellt. Es ist viel geld aber t4 caravelle lang reicht nicht zumindest 151 PS die liegen ab 13000 und aufwärts. Für deine Zwecke denke wir einen Transporter mit Klima ausreichen bist du ca 6000€ los und Rest für dein Umbau. Tempomat kannst du selber Nachrüsten und Rest auch hast du dann genug Spielraum.

  • So jetzt muss ich meine Meinung los werden.

    Ich persönlich würde mir mobile und der LKW Sparte suchen. Da gibt’s den ACV Kastenwagen mit ca 200000km für unter 3000€.

    Wie bei allen T4 macht der Rost den Preis. Aber da lässt sich was finden.

    Dann kann ich dir meiner aktuelle Überlegung mitteilen.

    Wenn du in dem Fahrzeug schlafen möchtest musst du jedes mal alles raus räumen. Ob es nun Fahhräder oder ein Moped ist. Es muss raus und steht über Nacht draußen.

    War den ganzen Tag ein Moped in deinem Bulli dann ist in der Nacht die Luftqualität nicht gerade die beste. Also schlage ich dir ein Dachzelt vor. Gibt’s in den verschiedensten Variationen. Im Bulli bleibt alles wie es ist. Und oben kannst schlafen.

    Sollten Dir dir 102 PS zu träge sein gibt’s mehrere Möglichkeiten dem zuverlässigen Langläufer Beine zu machen.


    Gruß.

  • Guten Morgen jetzt kann ich kurz zum Nachteile VW T4( Rost) da musst du hinterher sein und viele Plastik teile gibt nicht mehr in Original . Weil die Produktion haben die 2010 eingestellt. Es ist viel geld aber t4 caravelle lang reicht nicht zumindest 151 PS die liegen ab 13000 und aufwärts. Für deine Zwecke denke wir einen Transporter mit Klima ausreichen bist du ca 6000€ los und Rest für dein Umbau. Tempomat kannst du selber Nachrüsten und Rest auch hast du dann genug Spielraum.

    Hej boggi,


    deine Texte sind kaum zu lesen.


    Bitte bemüh dich um Gross-und Kleinschreibung, Punkt und Komma und auch um Absätze.


    So macht das keinen Spass und man kann den Sinn nur erraten.


    (Steht auch in den Forenregeln).

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Puh... 11TEUR für einen nackten Trapo ohne Ausstattung mit dem kleinen TDI ist echt eine Ansage (um nicht zu sagen: völlig abgehoben). Und 145 tkm in 17 Jahren muss nicht nur gut für den Motor gewesen sein...

    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!