T4 BJ 93 2,4l SD AAB zum Camper ausgebaut heftiges klappern rechts vorne im Motorraum bei Vollast 2ter 3ter Gang

  • Hallo meine Lieben!


    Ich bin neu hier im Forum und habe glaube ich ein Problemchen mit meinem T4 Bj 93 AAB 2,4l SD welcher zu einem Camper umgebaut wurde (nicht von mir) und nun so circa 2,5t durch die Gegend kutschieren muss. Ich bin seit 3 Monaten (7.000km) mit dem Bus in Frankreich Spanien unterwegs und im letzten Monat musste ich 2x ein heftiges Klackern rechts vorne im Motorraum feststellen.


    Situation: alles warm gefahren (also schon länger unterwegs), Wassertemp normal auf 90 Grad und steigt auch nicht, bin dann einen Pass gefahren viel 2ter und 3ter Gang und kurz vor der Anhöhe heftiges Klackern rechts vorne im Motorraum. in gewissen Drehzahlbreich nur im 2ten und 3ten Gang. Rechts rangefahren, Sichtkontrolle (natürlich nichts gesehen) bisschen gewartet, weiter gefahren und klackern war weg. Wahrscheinlich weil es dann bergab ging und Öl wieder ein bisschen kühler war (habe leider keine Öltemperatur). Im geraden und auf Freilandstraßen bei circa 90kmh nie was zu hören.


    Dann wieder bei Bilbao nach 1stündiger und viel auf und ab auf einmal wieder heftiges klackern im 2ten und 3ten Gang (Ja Bilbao hat die ärgsten Hügel in der Stadt). Sichtkontrolle - wieder nichts. Abgestellt am Parkplatz und nächsten Tag weiter. Wieder nichts zu hören. Wir fahren jetzt nie die megalangen Strecken am Stück, aber trotzdem ist es einfach ein sehr ungutes Gefühl. Wollen eigentlich noch bis Jänner weiterreisen und wissen jetzt nicht was wir tun sollen. Nach Hause? Hier in ne Werkstatt? Oder einfach mal weiterfahren und hoffen, dass es nur bei "heißem Motor" (wie gesagt Wassertemp passt bei 90Grad, aber vielleicht ist das Öl zu heiß!?!) unter Höchstlast im 2ten und 3ten Gang vorkommt. Aber irgendwann kommen doch wieder Berge und ich will keine Angst vor jeder Anhöhe haben müssen!


    Deshalb die Frage was ihr so sagt, und ob eventuell sogar vielleicht jemand eine vernünftige Werkstätte/Schrauber zwischen Bilbao und Santander kennt. Hab zwar Werkzeug mit, aber hier jetzt großartig was in seine Einzelteile zu zerlegen drau ich mich nicht. Bus hat jetzt 265.000km runter.


    einfach nur zu heißes Öl, aber warum dann das klackern? Hydrostössel (kann man die wie selbst prüfen und wie heikel ist es wenn es die fetzt, oder lieber auf Verdacht in der Werkstatt)....


    wäre gut wenn vielleicht wer nen Ansatz hat, damit ich dem das auch in der Werkstatt sagen kann, weil sonst muss ich mit dem Mechaniker auf ne 1stündige Probefahrt um in die Situation zu kommen.


    Sorry für den langen Aufsatz, aber es ist ein komisches Problem!


    DANKE für eure Hilfe and don´t lose track


    Rudi

  • Hallo,


    ein bisschen weiter müsstest du es selber schon eingrenzen (Motor, Motorlagerung, Antrieb...) und das Geräusch genauer beschreiben (drehzahlabhängig, geschwindigkeitsabhängig, nur unter Last...).

    Meine erste Vermutung waren die Gelenkwellen. Wo es bergig aufwärts geht sind ja oft auch enge Kurven.

    Wenn du jetzt aber auf die Hydrostössel tippst kann man dir aus der Ferne nur schlecht helfen.
    Wie man Hydrostössel (und Gelenkwellen) prüft kann man bestimmt mit einer Suchmaschine herausfinden.

    Grüße,


    Klaus.


  • Wenn man auf Hydrostößel tippt, ist es meist die Vakuumpumpe...


    Wenn das Geräusch mal wieder auftritt, mal etwas mit der Bremse pumpen: Verschwindet es, ist es ziemlich wahrscheinlich die Vakuumpumpe.


    Gruß,

    Tiemo

  • Schau mal nach dem Hitzeschutzblech am/über dem Auspuff.
    Wann war der letzte Ölwechsel? Ölstand passt? Sichtprüfung Gleichlaufgelenke (Gummimanschetten okay?)

    Hi...Ölwechsel war vor der Reise dh 6500 km....hab schon einmal 1 liter öl nachgefüllt und achte auf den ölstand. Beim ersten mal, war ich ws im unteren drittel beim "Soll" Ölmessstab aber beim zweiten mal hatte ich frisch nachgefüllt und war 1 Punktlinie unter maximum!!!


    Gummimanschette schaut gut aus und hat keine Risse, oder Flecken oder sonstiges,....


    Also das Geräusch hört sich sehr metallern an, wie wenn man 2 eisenstangen aufeinander klopft tick tick tick tick....ich bilde mir ein bei höherer Drehzahl, schnelleres Geräusch (aber habe mich nicht getraut es voll auszutesten, da ich nicht weiß was es ist und ob mir da was um die Ohren fliegt). Es passiert auch nur im 2ten und 3ten Gang (bzw komme ich selten in den 4ten bergauf) und eher bei "höherer Drehzahl" und ganz stark von rechts vorne aus dem Motorraum.

    Aber eben nicht nur bei explizit bei Kurven (Gelenkwellen) sondern immer.

    Am Fußblech, oder Lenkrad spüre ich keine Vibrationen oder sonstige ungereimtheiten. Bremse wird bergauf bei meiner Hütte leider selten benötigt und wie gesagt, sobald es bergab geht bzw die "Vollast (ich drehe nicht zu hochtourig und fahre sanft)" bergauf 2ter 3ter Gang vorbei ist auch das knattern vorbei....


    Tut mir leid, dass ich es nicht besser erklären kann, aber bin grad am versuchen es einzugrenzen damit ich mit bisschen einer Ahnung in die Werkstatt komme.


    Annahme es ist die Gelenkwelle, fetzt die mir mal um die Ohren und sollte ich sowieso in die Werkstatt und auf Verdacht wechseln, oder was meint ihr?

  • Schau mal nach dem Hitzeschutzblech am/über dem Auspuff.
    Wann war der letzte Ölwechsel? Ölstand passt? Sichtprüfung Gleichlaufgelenke (Gummimanschetten okay?)

    Hi Tomy,


    wie gesagt am Hitzeschutzlech nichts unübliches zu erkennen, auch nicht bei den Gummimanschetten - keine Risse, kein Fettaustritt oder Fett/Ölsrptizer irgendwo in der Nähe. Ölstand passt und Ölwechsel war vor 6.500 km...


    es macht mich einfach nur stutzig dass es nicht permanent ist? könnte das irgendwie mit nem warmen Motor/heißes Öl zusammenhängen?


    Und ich fahr jetzt ja schon fast 3 Wochen damit rum und es war nur 2x. .... eben das hier in ner spanischen werkstatt zu probieren auf verdacht ist halt auch so ein Ding, oder einfach weiterfahren und jedes mal ne kleine pause einlegen wenn das klackern kommt :wall::dry:

  • Hi tiemo...

    werde ich morgen mal ausprobieren. heute konnte ich das klackern nicht reproduzieren.... vielleicht finde ich morgen wo ein paar nette hügel und gurk die rauf und runter bis temperatur passt und mal schauen was passiert.

  • du schreibst nicht, dass du was im Lenkrad spürst.


    Deshalb tippe ich eher nicht auf die Antriebswellen.


    Das Hitzeschutzblech ist auch eher nicht temperaturabhängig......


    Hmm.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • der scheiß ist wenn man mal die Berge braucht sind sie nicht da und somit konnte ich die Situation/das Geräusch nicht wieder reproduzieren. Werde versuchen das als baldigst zu schaffen und dann genau auf die Geräusche, Drehzahl, Motor, Kurvenlage, Bremsen (Vakuumpumpe) zu achten. ich weiß es ist alles sehr vage und ich hoffe ich kann euch bald mit frischen Infos versorgen.


    Eigentlich vertrau ich ja meinem T4 weil er sonst keine Spinnereien hat, aber ein ungutes Gefühl bleibt trotzdem...

  • Hallo Rudi,


    hat sich das Geräusch inzwischen verflüchtigt?

    Ich hatte im Sommer ein ähnliches Phänomen, auch nur im 2. und 3. Gang bei Last, welches letztendlich auf ein defektes linkes Hydrolager zurückzuführen war. Es fing ganz leise und selten an, doch die Intervalle und die Lautstärke des Klackerns wurden immer kürzer und größer.

    Zum Testen stellt sich jemand bei offener Motorhaube vor das Auto und Du lässte bei angezogener Handbremse die Kupplung kommen.

    Bei mir hat sich der Motor sich um ca. 5 cm nach oben bewegt.


    Gruß

    Lutz

  • Hallo liebe Community,


    wieder mal im Land des Empfanges und des gratis Wlans am Camper und mit einem Update:


    Parkplatz test hat nichts ergeben, aber vielleicht weil auch zu kalt.


    Und dann war ich in den Picos (viele Pasststraßen) und es verlief quasi immer sehr ähnlich: Zu Beginn nichts von klackern zu hören, bis meines Erachtens wohl eine bestimmte Temperatur erreicht wird?? dann wieder klackern im 2ten 3ten Gang unter Volllast dh ca. 10-15% Steigung und eben 2,5t durch die Gegend kutschieren.

    Klackern wird ab einer bestimmten Zeit lauter und intensiver, dann rechts ran und bissi warten, Rückärtsgang wieder ab auf die Straße KEIN KLACKERN. 1ter Gang KEIN KLACKERN....zu Beginn dann auch im 2ten 3ten Gang kein Klackern, 2 Minuten später wieder mein Klackern im 2ten und dritten. aber eben sehr abwechslungsreich. Mal lauter mal leiser, mal bissi intensiver mal weniger. wenn ich kupple ist alles ruhig und dann gehts wieder los.


    Ich habe mal probiert den Sound aufzunehmen, aber eben schwierig nur mit Handy und Fahrtwind und nicht permanenten klackern.


    Gefühlsmäßig würde ich sagen: es kommt tatsächlich eher von der Reifengegend und beginnt mit Rechtskurve bleibt aber dann auch im geraden und linkskurfe, aber ICH BILDE mir ein, dass es rechts rum immer lauter und intensiver ist. Und das Geräusch kommt definitiv nur von rechts!!


    Ich versuche mal das Audiofile anzuhängen. Okay... kann es nicht hochladen....versuche es mal zu zippen!


    Wie gesagt bin ich um jeden TIPP dankbar wie ich das Problem eingrenzen kann und mich dann auf den Weg zu einer spanischen Werkstätte mache. Möchte ja noch paar Monate unterwegs sein und fressen sich noch 5 tausend Kilometer und will nicht vor jeder Passstraße Angst haben.


    Es passiert aber eben nur auf Volllast....so unter normalen Umständen auf Landstraße kein Klackern.


    Bin gespannt auf eure Fachmännische Meinung

  • Hi lutz....


    wie du in meinem neuen Beitrag lesen kannst ist es leider nach wie vor zu hören. Aber dein Problem hörte sich wohl ähnlich an. Kam es bei dir auch erst im "warmen Zustand"? Denn was mich so stutzig macht ist, dass das Klackern nicht immer zu hören ist?


    DH: sollte es das Hydrolager sein, dann kann ich das so testen wie du beschrieben hast...werd ich gleich mal machen.


    LG Rudi

  • AAALLLSSOOOO.....mein AAB läuft schon immer sehr unrund und der ganze Motor wackelt so munter vor sich hin, was aber noch nie ein Problem war und auch die diversen Mechaniker sich nicht drüber trauten jetzt alles auf Verdacht zu zerlegen.


    ANYHOW, probiert mit gezogener Handbremse wegzufahren und Motor hebt sich so 1-2cm - keine Ahnung ob das normal ist, oder ob das schon die ersten Anzeichen sind für das selbe Problem wie bei dir?!


    mal auf Verdacht Hydrolager wechseln in Spanien wirds wohl eher nicht spielen.....

  • Servus Rudi,


    tritt das Klackern in den Bergen nur bergauf auf?

    Theoretisches Gedankenspiel: Wenn bergauf mehr Gewicht auf der Hinterachse liegt (wenn auch nur marginal) und durch "Vollgas" sich der Bus auch noch etwas aufbäumt, könnte die Entlastung der Vorderachse dazu führen, daß z.B. verschlissene oder ausgeschlagene Lageraufnahmen (Traggelenke etc.) genügend Spiel bekommen sich bemerkbar zu machen - wozu sie keine Gelegenheit haben wenn das volle Gewicht drauf drückt.


    PS: die Audiodatei konnte mir nichts vorspielen - bei 160 byte ist auch nicht viel zu erwarten.


    viel Glück auf der Fehlersuche.


    Schöne Grüße

    allwoyacks

    Nach 10 Jahren AAB nun seit 2010 ACV

  • Servus allwoyacks....


    derweil war das klackern nur bergauf. versuche hier nochmal eine andere Datei raufzuladen ob man dann mehr hört!?

  • Erinnert mich an das Geräusch, als nach einem Auffahrunfall bei meinem AAB die untere, zentrale Motoraufnahme (Verbindung mit Getriebe?) gebrochen war. Der Motorblock ist dabei "leicht" nach vorne gerutscht und dadurch kam es zu so einem Klackern, aber ich kann nicht mehr sagen was gegen was...


    Edit: hab die Bilder gefunden...

    Kontakt war Antriebswelle gegen Stoßdämpfer so wie es ausschaut


    pasted-from-clipboard.pngpasted-from-clipboard.png

    Nach 10 Jahren AAB nun seit 2010 ACV

    Edited once, last by allwoyacks ().

  • huiiii das sind ja viele wenns....hoffe nicht dass es das ist?! :) werde die nächsten Tage hier mal nen spanischen Mechaniker aufsuchen mit Verdacht auf die Welle und hoffe dann das es das war/ist! aber falls die fehlersuche weitergeht habe ich wenigstens noch ein paar ideen in der hinterhand :)


    werde weiter berichten ;)