Wasser in Trittstufe Fahrerseite

  • Servus miteinander,


    bei meinem T4 läuft in die Trittstufe Wasser ein. Das heißt unterhalb des Plastiks sammelt sich Wasser (Ich hatte die Plastikschale mal ausgebaut zum Reinigen). Jetzt ist dort immer Wasser, wenn es geregnet hat.


    Wie kommt es da hin und wo kommt es her?
    Könnte mir einer bitte Tipps geben, nicht, dass mir die Trittstufe wegrostet :(
    Vielen Dank.

  • Hallo,
    womöglich durch die Fensterscheibe (prädestiniert: untere Ecke) und dann innen unter dem Teppich/Gummiboden in die Trittstufe...
    Grüße!
    Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • Es kann auch sein, dass der "Komposter" voll ist und Regenwasser sich einen Weg nach innen bahnt, z.B. am Haubenöffner. (Teppich/Bodengummi anheben: Ist es da drunter trocken?)
    Es kann auch sein, dass an der Trittstufe bereits was durchrostet ist, was man nur noch nicht richtig sieht.
    Und zur Tür kann es eventuell auch reinlaufen, wenn die Dichtung nicht richtig sitzt, beschädigt ist oder die Tür nicht richtig schließt.

  • Ich würde auch den Scheibenrahmen vermuten. Das Wasser läuft dann durch die A-Säule über den Kotflügel unter die Plastikabdeckung.


    Ich hatte da auch lange Wasser. Seit ich bei meinem Cali die völlig von Wasser unterwanderte Windschutzleiste vor dem Scheibenrahmen abgedichtet habe ist da Ruhe.


    Möglicher Eintritt wäre:
    - Scheibenrahmen
    - die Gummidichtung vom Kabelbaum in der Tür (bei mir entwässert viel in die innere Kante der Tür und läuft von da über die Gummirinne Richtung Kabelbaum. Ist aber Cali spezifisch, da das Wasser nicht nach vorn auf die Windschutzscheibe laufen kann)
    - über Löcher im Regenwasserabfluss vor der Windschutzscheibe und dann vielleich auf geheimnisvollen Wegen


    Je nach Alter würde ich erstmal das Gummi vom Scheibenrahmen erneuern. Dann hat man schonmal etwas ausgeschlossen.


    Was hinsichtlich des Rostes schlimmer ist: Gehe davon aus, dass das Wasser nicht nur in die Trittstufe läuft sondern auch in den kompletten Rahmen...

  • der Frontscheibenrahmen wäre auch meine erste Vermutung

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Servus miteinander,


    gestern hat es mal wieder viel geregnet und jetzt ist nicht nur das Wasser in die Trittstufe gelaufen, sondern auch unterhalb des Teppichs im Fußbodenbereich.
    Leider kann ich nicht genau erkennen, wo das ganze Wasser herkommt.
    Wie kann ich dem Wasser entgegen gehen?
    Wo kann ich den Gummi vom Scheibenrahem am besten (günstig) erneuern lassen und was würde mich das ca. kosten?
    Danke für die Antworten.

  • Das Scheibengummi kostet eine Kleckerbetrag. Kannst du vielleicht auch selbst mit einem stumpfen Gegenstand machen.
    Nimm den Teppich mal oben links unter dem Sicherungskasten weg. Da ist ein Loch in der A-Säule und da wird das Wasser rauslaufen. (Oder du bist von unten durchgerostet und es ist vom Fahren bei Regen)
    Du must dein Auto schräg nach links geneigt parken, dann wird der Teppich nicht gar so nass.

  • Die Frontscheibe ist geklebt.
    Wenn da Wasser eindringt, ist die Klebung mangelhaft oder unterrostet.
    Ein Tausch der Gummilippe nutzt da nichts.


    genau, das sichtbare Gummi ist lediglich der Optik und ein wenig dem Schutz der Gloakante vor mechanischer Beschädigung geschuldet.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Ich zweifel das mal an, wenn auch die Sache mit der Klebung richtig ist, dass dies Gummi nur der Optik dient. Bei mir liegt es bis auf eine Roststelle völlig dicht am Lack an und da geht kein Tropfen dazwischen.
    Also ein gepflegtes oder neues Gummi ist dichter als ein altes.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Fridi hat Recht. Bertram 1958 auch. Das Gummi ist nur Optik. Bei allen Fenstern rundum kannst du es rausziehen, die Scheibe bleibt dran und ( bei korrekter Montage) auch dicht. Spaltabdeckung und Optik. Es sitzt U-förmig am Scheibenrand. Bei neueren Autos gibts da gar kein Gummi mehr.

  • Hallo!


    Bei neueren Autos gibts da gar kein Gummi mehr.


    Bei älteren auch nicht. Bei meinem T4 habe ich das Gummi bereits vor über 10 Jahren ringsherum an allen Fenstern entfernt, weil es lediglich die Schlamperei von Werkstätten (angekratzter Lack nach Entfernen des alten Klebers bei Scheibenwechsel) verdeckt, Scheibenrahmenrost sehr lange unentdeckt bleibt (bis der Rost an der Dichtung vorbei blüht) und durch diese Feuchtigkeitspackung sogar unterstützt wird. Da kann sehr wohl Wasser eindringen, vor allem unter Fahrtwinddruck, nur mit dem Ablaufen und Trocknen klappt es dann nicht mehr so gut. Kein WUnder, wenn das bei neueren Autos endlich weggelassen wurde.


    Um die Wasserquelle zu entdecken, kann man die Küchenrollenmethode nehmen: Alles trocken legen, dann an neuralgischen Stellen (A-Säule, unter der Armaturentafel etc. trockene Küchenrollenstücke reinklemen und kontrollieren, von wo es nass wird.


    Vielleicht kommt das Wasser auch aus der Tür, falls die Abläufe verstopft sind. An den Seitenscheiben dringt immer Wasser in die Türen, und wenn es über die extra vorhandenen Abläufe nicht abfließen kann, steigt es in der Türe, bis es an den Clipsen der Innenverkleidung ins Innere laufen kann.


    Gruß,
    Tiemo

  • Es kann auch sein, dass der "Komposter" voll ist und Regenwasser sich einen Weg nach innen bahnt, z.B. am Haubenöffner. (Teppich/Bodengummi anheben: Ist es da drunter trocken?)

    Wo kann es denn noch reintropfen, wenn besagter Komposter voll ist? Bei meinem 93er Bus sind die Kotflügel ja geschweist, deshalb kann ich den nicht so einfach leeren, aber es kommt auch Wasser rein, allerdings von weiter oben als der Haubenöffner (wenngleich es immer unter selbigen nass ist).

    BG Kilian

  • Bei jedem Cali läuft das Wasser vom Dach immer in die Tür und dann die A-Säule entlang.

    ??? Das Wasser läuft echt IN die Türe? Die ab GP haben doch nocht diese kleine Regenrinne an der Türdichtung. Kommt da so viel Wasser durch? Ich kann es nicht sagen, bei mir habe ich nie Wasser in der Tür, aber ich habe auch auf beiden Seiten die Top Rail montiert. Die sammelt in der Tat eine Menge Wasser, die nach einem Regen beim Losfahren bzw. in der ersten leichten
    Kurve die Frontscheibe flutet...

    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • Normal hat jeder Cali den Windabweiser vorn. Alles vom Dach läuft gegen den Windabweiser und von dort auf eine Gummirinne an dem Dachholm und zur A-Säule. Das alles hinter der Tür und entwässert dann voll innen die A-Säule runter über alle Gummidichtungen dort.