Zweitbatterie(n) California Coach BJ93 Empfehlungen?

  • Hallo zusammen,


    wir haben in unserem California Coach (BJ 93) aktuell zwei Exide 80AH als Zweitbatterien verbaut an dem original Westfalia Ladegerät. Leider wurden die Batterien schon mind. einmal tiefenentladen und haben eventuell auch schonmal Frost abbekommen. Sie lassen sich jetzt trotz Pulser dran nicht mehr richtig in Schwung bringen.


    Die Leistung ist schon sehr eingeschränkt jetzt mittlerweile leider (12,4 V kurze Zeit nach dem Laden, wenn der Kühlschrank läuft schon nach wenigen Stunden auf 12 V runter), obwohl wir die beiden Batterien erst vor 3 Jahren neu gekauft hatten (vorher waren die Original Sonnenschein 90AH drin und haben wohl 20 Jahre gehalten - ich bin mir sicher auch ohne große Pflege).


    Da wir eine längere Reise planen für nächstes Jahr, überlegen wir, hier nochmal Geld zu investieren.


    Hat jemand von euch Erfahrung, was eine gute Alternative wäre für die zwei Batterien? Kann ich an das (wie gesagt original Westfalia) Ladegerät z.B. auch die Exide 140AH Gelbatterie hängen und damit von zwei auf eine Batterie wechseln? Oder passt das nicht so gut? Wie sieht das hier im Vergleich mit der Leistung aus auf lange Sicht (also 2x80AH vs 1x140 AH)?


    Wir nutzen die Energie in erster Linie für den Betrieb des Kühlschranks auf Reisen (wenige Zeit am Stück an einem Platz, viel unterwegs), bzw für den Wasserhahn und den Betrieb der dieselbetriebenen Standheizung (selten in Betrieb!).


    Vielen Dank für eure Meinungen! :thumbsup:


    Sonnige Grüße 8)

    Kilian

  • Hallo Kilian,

    Da deine beiden Batterien parallel geschaltet sind hast du zwar die Kapazität einer großen aber auch einigen Verlust durch die Kabelverbindungen. Wenn du eine defekte Zelle hast in welcher Batterie auch immer, bekommst du sie nicht mehr komplett geladen. Eine große Batterie hat immer einen Vorteil wenn man Platz hat. Welchen Ladestrom das Westfalia Ladegerät hat ist mir nicht bekannt.

    Exide Batterien sind schon gut aber auch Preislich im oberen Bereich. Im Innenraum verbaut man heute eigentlich nur noch AGM oder Gel Batterien .

    Diese Batterien brauchen einen höheren Ladestrom zum erhalt als deine Lima im Dauerbetrieb bringen kann .

    gruß Michel

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Du kannst einfach eine 140 Ah nehmen. Die war ab 96 auch original im Cali, oder war es 120 Ah?


    Ich hatte auch mal eine verfrorene GEL (hatte nach dem Einkaufen von Tiefkühlkost im Winter vergessen den Kühlschrank abzuschalten).


    Daraufhin hab ich jetzt eine AGM, bin aber nicht zufrieden. Die Batterie ist außen immer klitsch nass. Keine Ahnung warum?


    Eine AGM ist auch nicht günstiger als eine GEL, wenn sie die gleiche Zyklenfestigkeit hat.

  • Der Tipp vom Ralph sollte als selbst Cali-Fahrer , schon korrekt sein , warum die Nass wird kann eigentlich nur am Umfeld liegen sollte es Kondenswasser sein. Die größe hängt vom Platzangebot ab , je größer je besser. Ich habe nur eine kleinere AGM unter dem Fahrersitz - reicht aus für meine Kompressor Kühlbox über ein paar stunden aber nicht für betrieb über eine längere zeit ohne Netz oder Lima.

    @ Ralph : Vielleicht kannst du Kilian einen Tipp geben ob sein Org. Ladegerät im Cali das auch schafft - 140 AH ? ( AGM od. Gel )

    Gruß Michel

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Hallo Kilian,


    ich habe ja aktuell mit der AGM auch schon 150 o. 160 Ah... (vergessen was genau es ist. Das Standardladegerät hat 10A, mein jetziges Fraron 20 A.

    Erstmal schafft es meine LIMA die Zweitbatterie zu laden. Und auch mit dem Ladegerät mit Landstrom würde es bei dir funktionieren. Dauert im Zweifel halt länger.


    Ich hatte irgendwo im Netz mal eine Tabelle gesehen, oder war es sogar bei Fraron, wo den Batteriekapazitäten bestimmten sinnvoll Ladegerät Leistungen zugeordnet waren.

    Grundsätzlich ist ja 2x 80 Ah vollzuladen nichts anderes als 1x 160 Ah. Geht also.


    'Warum die Nass wird, wüsste ich auch gerne. Also die ist übersäht mit Millionen Wassertropfen, wie nach einem morgendlichen Nebel. Das war mir bei der GEL-Batterie nie aufgefallen. Und ich glaube Transarena meinte so etwas bei AGM auch schon mal gehört zu haben.


    Hier steht übrigens, dass der GEL-Modus eines Ladegerätes für AGM ungeeignet sei... http://www.bsabatteries.de/ladung_agm_batterien.html

    Demzufolge könnte man mit dem Westfalia/Philips A10 Teil besser keine AGM betreiben, da es auf des Laden von GEL konfiguriert ist.

  • Hallo Kilian,


    ich habe eine 140 AH Exide in meinem 98er Cali. Die erste war schon bei der Übernahme des knapp drei Jahre alten Fahrzeugs hinüber, so dass ich sie 2004 ersetzt habe. Seitdem wird sie größtenteils durch die LiMa, manchmal auch durch das Ladegerät geladen. Dein Ladegerät ist zwar etwas älter, meines Wissens von den Werten aber gleich.


    Anfangs fast 5 Tage Kühlschrank mittlerweile (nach 14 Jahren) sind nur noch 2-2,5 Tage möglich. Licht und Wasserhahn gehen auch mit quasi leerer Batterie, wenn Kühlschrank oder Standheizung nicht mehr laufen, aber wahrscheinlich tut das der ohnehin schon schlappen Batterie nicht besonders gut.


    Das passt im Moment aber noch gut zu unserem Profil, wir sind ohnehin meist nicht länger stationär oder hängen dann auch am Campingplatz am Strom. Eigentlich bräuchte ich auch eine neue, spare mir das aber, solange ich noch einigermaßen autark sein kann.


    Viele Grüße

    Andy

  • Yeah yeah, vielen Dank für die tollen Antworten RalphCC2 und AndyCC98 ! Hat mir sehr geholfen! Dann wird es wohl die einzelne exide 1600 Gel werden mit 1400 Ah, sofern sie ins Batteriefach passt (werde ich dann nochmal ausmessen...)

    Bg Kilian

    willst du den Bus auf Elekroantrieb umbauen ? :weg:

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • https://t4-wiki.de/wiki/Ladeger%C3%A4t_A10



    Eine AGM sollte je nach Ladezustand mit einer entsprechenden Kennlinie geladen werden.

    Ansonsten kann sie schnell kaputt gehen.

    Das Ladegerät vom Cali ist eigentlich ausschließlich für Gel-Batterien gemacht.


    Das California Ladegerät regelt die Ladeschlußspannung nach Temperatur. Nun wäre zu klären ob die Kennlinie zur AGM passt wenn Du bei der richtigen Temperatur die Ausgangsspannung verstellt. Dazu müsstest Du die Ladekennlinie der Batterie kennen, das Ladegerät einstellen und die Ausgangsspannung bei verschiedenen Temperaturen messen. Mit Glück passt es ...


    Quelle:

    http://www.t4forum.de/wbb3/boa…A4t-an-agm-akku-anpassen/