T4 mit verschiedenen Problemchen

  • Ahoi,


    nachdem unser T4 kürzlich den TÜV für zwei weitere Jahre Bullispaß bestanden hat (genug Zeit um die 600kkm anzugehen) soll nun die einen oder anderen "Alterssymptome" beseitigt werden.


    Im T4-Wiki habe ich eigentlich jeweils schon geschaut, bin aber nicht wirklich zu einem Lösungsansatz gekommen.


    luft-Standheizung

    Unsere Luftstandheizung lässt sich seit einigen Jahre nicht mehr in ihrer Intensität regeln. Im Urlaub dieses Jahr ging es dann plötzlich. Nach weiterer Fehlersuche und Fehlereingrenzung vermute ich nun dass der Poti (also das Drehrad) Kontaktprobleme hat. Hatte das Problem schonmal jemand und konnte es reparieren? Reicht da Kontaktspray oder so? Wäre gerade für den Winter jetzt praktisch



    Glühproblem

    Im letzten Winter hatte der Bus deutliche Probleme anzuspringen. Die Glühanzeige leuchtete ewig und ich hatte das Gefühl, dass beim Glühen etwas schief läuft. Gibt es hier Möglichkeiten den Fehler einzugrenzen? Das Auto ist zwar (irgendwann) jedes Mal angesprungen - allerdings unter großer Qualmwolke (ein echter VW halt *hust*) und ich musste öfter mal überbrücken. Inzwischen ist allerdings eine neue Batterie drin.



    MFD-Probleme

    Wie vermutlich bei jedem ist auch bei uns das hochqualitative MFD (groß) in der KI ausgefallen. Zuerst im Bereich unlesbar - später dann komplett schwarz (ohne Hintergrundbeleuchtung). Bei einem freundlichen Helfer in Wiesbaden bekam der Bus ein neues Display. Jedoch versagte auch dies seine Arbeit - sehr frustrierend. Plötzlich während einer längeren Fahrt gab es einen "Peeep". Das Display ging und funktionierte als wäre nichts geschehen. Bis es wieder ausfiel. Ich vermute irgendwo gibt es einen Wackelkontakt. Auf der Platine konnte ich mit dem Auge nichts sehen. Gab es das Problem auch schon bei anderen?


    Aufstelldach - Bespannung

    Leider löst sich unsere Dachbespannung langsam auf... insbesondere am Kofferraum zog sich irgendwann das Zelt nicht mehr komplett rein und hing längere Zeit draußen bis es bemerkt wurde.


    Gibt es hier Reparaturmöglichkeiten? Eine neue Bespannung dürfte vermutlich zu teuer sein.


    Edit: Auch die Dichtung rundherum klebt nicht mehr richtig. Kann man die mit passendem Kleber einfach wieder rankleben oder gibt es etwas zu beachten?


    Drehsitz - Zweite Sitzreihe

    Bei unserem aktuellen Urlaub ließ sich der Drehsitz plötzlich nicht mehr verstellen. Nach einiger Zeit mit Fehlersuche im Schienenbereich stellte ich fest, dass eine der "Einrastnasen" (vorne) scheinbar abgerissen ist. Echte VW Qualitätsplastikkonstruktion *seufz*. Mangels Werkzeug im Urlaub steht das gute Stück immernoch so. Im Wiki habe ich dazu nichts gefunden - kann mir jedoch kaum vorstellen, dass ich der einzige mit dem Problem bin... Gibt es hierzu eventuell irgendwo schon einen Lösungsansatz? Ansonsten würde ich mal zu VW fahren und schauen was die Vorschlagen...



    Motorgeräusche

    Seit einiger Zeit gibt der Motor deutliche Geräusche im Bereich "Nageln" von sich. Ich würde sagen dass das früher nicht so war... Die Werkstatt meint das wäre normal und kein Problem. Ein bisschen Sorgen macht es mir jedoch schon - klingt ein bisschen wie ein Zylinder der nagelt.


    Gibt es hier eventuell ein Video was okay ist und was nicht? Alternativ kann ich auch eins machen und euch Experten fragen ;-).


    Sitzheizung
    Leider hat sich vor einiger Zeit die rechte Sitzheizung "verabschiedet". Mit Rauch und einem Brandloch. Seitdem herrscht Benutzungsverbot ;-).

    Nun überlege ich entweder die Sitzheizung als Sicherheitsmaßnahme stillzulegen oder eine Reparatur anzugehen. Im Wiki findet sich ja eine Anleitung - wenn sich die Heizmatte mal durch den Bezug gebrannt hat,,, lässt sich die Heizmatte noch reparieren oder müsste ich eine neue einplanen?


    Durchgesessene Sitze

    Gerade der Fahrersitz ist nach nunmehr >500kkm etwas beansprucht. Lässt sich da was "aufpolstern"? Was kostet so etwas? Gefühlt leidet der Sitzbezug durch fehlendes Volumen noch zusätzlich...



    Über den einen oder anderen Tipp rund um die vielen Altersproblemchen unseres Familienmitglieds würde ich mich freuen :)


    Danke!

  • SilSte

    Hat den Titel des Themas von „T4 mit verschiedenen Probemchen“ zu „T4 mit verschiedenen Problemchen“ geändert.
  • Hallo

    Welches Baujahr ? --- Ist es ein California ?

    Fehlerspeicher ausgelesen ?


    Luftstandheizung

    Welches Drehrad ? -- Das sind doch Tasten im Dachhimmel ?


    Glühproblem

    Streifensicherungen ausbauen und kontrollieren.


    MFD -

    Rauswerfen und vernünftiges Radio nutzen ;)


    Motorgeräusche

    Zahnriemen ? - Förderbeginn einstellen ?

  • Nageln und schlechtes Anspringen können auch mal ernstere Probleme sein. Ist vielleicht der Zahnriemen mal eins übergesprungen? Dann klingt er wie ein Trecker. Und ich hatte auch einen ADAC Mann, der mich nicht aufladen wollte und das für nomal hielt. Der Werkstattleiter ist dann sehr blass geworden und hat ihn sofort angeschaltet, da die Ventile schon leichten Kontakt hatten...


    Das Sitzpolster Innenlegen gibt es einzeln zu wechseln.


    Die Dichtung vom AD gibt es beim Sattler. Am besten erneuern. Suche hier mal.


    Das Baumwohltuch könnte es auch noch neu geben, falls das jetzt hinten verrottet ist. (Immer die Schiebetür aufmachen und das Segeltuch mit der Hand nach vorn ziehen während das Dach auf der Schulter ruht.)






  • Antworten im Zitattext.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Zitat

    Und Dieter (Transarena) das Problem ist mit dem Austausch des NAvis nicht getan, denn bei diesen Autos werden auf diesem Mittelfelddisplay auch alle Fehlermeldungen wie zu wenig Öl oder Kühlwasser angezeigt

    Wirklich alle. Es gibt keine anderer Anzeige.

    Hallo Fridi

    Tja, das habe ich nicht gewußt. - Man lernt nie aus.

    Da bleibt dann ja wohl nur die nochmalige Reparatur beim Fachmann, oder Austausch gegen selbes Modell.

    Das Problem bei den Displays ist ja oft der Leiterbahnanschluss mit den 20-50 winzigen Kabelchen.

    Oft ist dort der Kontakt Platinenseitig nicht mehr gegeben.

    Ich weiss ja nicht wie der Anschluss beim MFD aussieht, aber manchmal hilft es schon, die Kabelverriegelung zu öffnen und das Kabel rauszunehmen um es anschliessend wieder reinzustecken und erneut zu verriegeln.

  • Das mit dem MFD habe ich jetzt gar nicht verstanden.

    Wir reden vom Dixplay zwischen Tacho und Drehzahlmesser.

    Das Navi ist im Radio enthalten, also über den Lüftungsauslässen.

    Wenn das MFD einen Pixelfehler hat, lässt sich die Tachoeinheit einschicken und reparieren. Dann sollte auch die Navigation, welche parallel zum Navi am Radio mitläuft wieder in Ordnung sein.

    Wenn die Tachoeinheit bereits ein Mal zum Nachpixeln war, und es jetzt innerhalb eines Zeitraums vn 6 Monaten erneut auftritt, wäre das ja reklamtionsfähig.

  • ...dann habt ihr euch alle Mist-verstanden ;-) Ich denke hier hat der nicht sachgerechte Gebrauch von Abkürzungen für reichlich Verwirrung gesorgt.

    VW nennt das große Navi RNS (Radio-Navigations-System) mit MFD (Multifunktionsdisplay). Zur Abgrenzung zum "kleinen" Navi mit monochrom-Display bürgerte sich damals aber die Abkürzung "MFD" für das große Navi und "MCD" für das kleine Navi ein...

    Ich verstehe es hier so, dass das LCD-Display (rot) im Kombiinstrument (KI) ausgefallen ist. Und nur hier werden bei dem Highline-Kombiinstrument wie von Fridi dargestellt die Warnmeldungen ausgegeben. Aber es ist ja nicht einmal gesagt, dass es hier um die Highline-Version geht. Zumindest bei Midline gibt es ja noch die zusätzlichen Warn-Symbole...

    Das MFD vom Navi zeigt kein fahrzeugrelevanten Informationen an...


    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • Das mit dem MFD habe ich jetzt gar nicht verstanden.

    Wir reden vom Dixplay zwischen Tacho und Drehzahlmesser.


    Eben nicht !

    Fridi schreibt ja, daß bei dem Modell die Daten nicht im KI. angezeigt werden, sondern auf dem Display des Radios.

    Nee, ich meine das schwarze Feld mitten im KI, das bei mir rote Worte und Zahlen zeigt - wenn es zeigt .

    Aber wenn es eben nicht zeigt, habe ich auch die Warnhinweise nicht, denn es gibt ausser der Fernlichtleuchte und der (gedeckelten) Temperaturanzeige und dem TAnkinhalt keine anderen Anzeigen mehr.

    Also Drehzahl Geschwidigkeit und Tachostand schon natürlich. Eben was die anderen Instrumente so übermitteln.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Ich hatte bei MFD daran gedacht...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Radio_Navigation_System_MFD


    Zitat

    Nee, ich meine das schwarze Feld mitten im KI, das bei mir rote Worte und Zahlen zeigt


    Ja alles klar.....Sowas nennt sich heutzutage MFA - Multi-Funktions-Anzeige.

    http://www.vwhilfe.com/vwseite-199.html

  • Huhu.

    Meine Erfahrungen dazu:


    Dachbespannung lässt sich provisorisch auch stellenweise mit zB Nylon Reparaturflicken kleben. Vorher am besten den ganzen Stoff mit einem Teppichreibigungsgerät reinigen und dann neu imprägnieren. Hab ich auch so gemacht vor zwei Jahren, schaut nicht schön aus, aber hält dicht soweit... Neuer Faltenbalg kostet aber auch nicht die Welt glaub ich, nur das reinmachen weiß ich nicht, wie aufwendig das ist...


    Nageln hab ich auch seit ich die Karre gekauft hab mit 258tkm. Bis jetzt (50tkm später) hat mir das noch keine Probleme gemacht. Scheinen bei mir wohl die Hydrostösel zu sein und angeblich kein großes Problem... Ich hab nen aab Motor...


    Mein Bus is kurz nach Kauf auch immer sehr schwer angesprungen, bis wir die Einspritzdüsen und - Zeiten bei Bosch neu machen haben lassen. Seitdem ist er immer ziemlich schnell da auch ohne joke...


    Bg Kilian

  • Die Motorgeräusche/Nageln könnte von der Vakuumpumpe kommen. Lässt sich recht einfach prüfen und sollte man reparieren.

    Warum und wie siehe Link. https://www.t4-wiki.de/wiki/Vakuumpumpe

  • Vermutlich ist es bei unserem AAB doch auch die Vakuumpumpe (mehrfaches Bremsen im Leerlauf bringt Klapptern zum stoppen). Jetzt hab ich gelesen, dass man bei den alten AAB nicht die neue Pumpe nehmen kann. Zudem hat unser Motor vor 130tkm einen neuen Zylinderkopf bekommen. Auch das könnte scheinbar problematisch sein. Hast du zufällig nen Tipp, wie man am besten vorgeht mit der Vakuumpumpe? Manche meinen ja auch, dass es da gar keinen akuten Handlungsbedarf gibt, wenn die nagelt beim AAB... BG Kilian

  • Ah sorry habe nicht gesehen das es um den AAB geht. Ich habe nen ACV. Hast du mal geschaut ob das bei deinem zutrifft? In der wiki steht ja es sind nur Motoren bis zu einer gewissen Motornummer betroffen.