Lautsprecher Seitentüren

  • Habe auch einen Subwoofer verbaut. Auf der Batterieseite ist ein Durchgang, da gehen mehrere Kabel lang und es ist genug Spielraum für mehr. Und die Sicherung für den Verstärker nicht vergessen. Habe meine direkt neben der Batterie verbaut.


    LG, Jo

  • Das originale Kabel zur 2. Batterie läuft unterhalb der Fußbodens bis in die Nähe der rechten, vorderen Schraube der Fahrersitzkonsole. " Darf man bei diesem Rostbomber schon mal machen" aus meiner Galerie zeigt den Kabelsalat für die zweite Batterie und daneben die Bohrung. Aus der Erinnerung heraus würde ich sagen ca 25mm Durchmesser. Das erspart dir den Durcheinander durch die Zentralelektrik und es gibt auch keine Verwerfung im Teppich. Also direkt an der Batterie dem Kabelbaum nach unten und hinten folgen. Dort gibt es auch genug Befestigungsmöglichkeiten entlang des originalen Kabelbaums.

  • Das Kabel liegt da nur, wenn das Auto eine Zweitbatterie hat. Der Kabelbaum zu denn Rückleuchten und der hinteren Heizung läuft da aber immer entlang. Unter dem Fußboden. Der Teilespender auf dem Foto hatte eine Zweitbatterie, deshalb der Kabelsalat und das Loch. Wollte nur darauf hinweisen, wie original Strom unter den Sitz kommt.

  • bei meiner alten Dicken lief der KAbelbaum nach hinten an der A-Säule der Beifahrerseite nach oben und dann dort hinter der Pappverkleidung nach hinten bis zm Ende.

    Dann wieder runter in der D-Säule zum rechten Rücklicht. Es gab da auch ne Abzweigung zur Heckklappe oben rechts wegen der Nummernchildbeleuchtung.

    Was anderes hatte die Dicke nicht in der Heckklappe.


    Am Boden lief da ursprünglich nichts.

    Später habe ich da unten lediglich das Dauerplus für die Anhängerkupplungsdose

    (7 Pol damals noch) durchgezogen.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Nicht im Innenraum, unter dem Boden. Der Kabelbaum für die Rückleuchten und die Heizung hinten geht von der ZE durch dieMotortrennwand nach außen, nach unten gerade nach hinten bis zur Höhe B-Säule. Dann läuft es in Höhe der Bodenstufe auf die andere Seite, am rechten Holm entlang bis nach hinten. Unterhalb der Rückleuchte nach innen, direkt daneben kommt der Kabelbaum für die linke Rückleuchte wieder heraus und läuft am Abschlußblech auf die andere Seite. In meiner Galerie "auf der Grube Beim TÜV" sieht man das originale Kabel zu den Rückleuchten. Das Kabel über der Achse gehörte zur hinteren Heizung.

    Im vorderen Bereich bis unter den Sitz läuft parallel dazu das Kabel zur 2. Batterie.

    Im Innenraum kommen hinten alle Kabel tatsächlich von oben. Wobei alle Kabel dann Lautsprecher, Licht, Türkontakte und Stromdose sind.

  • @ 5Trümpfe:

    Sollte man vielleicht in Zweifel ziehen, dass das der "originale" Kabelbaum ist. Für mich sieht das eher danach aus, das er ersatzweise und der Einfachheit halber unter dem Boden gezogen wurde.

    Übrigens ist Dein Tandemprojekt ein echter Hingucker!


    LG, Jo

  • Danke für den Hingucker. Aber Fridi hat recht, im Bus sind unten keine Kabel verlegt. Der Kabelstrang unter meinem Anhänger stammte aus dem 96er Trapo, der jetzt die vordere Hälfte des Anhängers bildet. Der hintere Teil war ein 91er Caravelle, bei dem lagen die Kabel genauso. Das Zugfahrzeug ist aus 2003, dort ist das auch so verlegt. Das hat sich also über die gesamte Bauzeit nicht verändert, nur die Schutzhülle wurde von glatt auf Wellrohr getauscht. Habe gerade leider keine entsprechenden Fotos gefunden, aber wenn dein Bus nicht tiefergelegt ist kann man da einfach nachsehen.

  • Also ich hab nen gepfuschten Mittelweg gemacht. Die Lautsprecher im Armaturenbrett durch gute Lautsprecher ersetzt und zwischen die Sitze einen passiven Subwoofer (von einer Wohnzimmer Anlage) gestellt, den ich ohne Frequenzweiche am Radio an dem Anschluss für hintere Lautsprecher angeschlossen hab... Nicht optimal, aber klingt trotzdem ganz gut jetzt... Und kein Aufwand mit Endstufe etc...

    Bg Kilian

  • Quote

    Subwoofer (von einer Wohnzimmer Anlage)

    den ich ohne Frequenzweiche am Radio angeschlossen hab.

    Wobei der Subwoofer aus dem Wohnzimmerbereich ja schon eine Weiche "Drossel-Spule" eingebaut hat, damit die Hochtöne nicht durchkommen.

    Da man tiefe Töne kaum orten kann, geht das auch an einem Lautsprecheranschluß. (1 Kanal-Kein Stereo)

    Ansonsten müsste man einen Woofer mit Doppelschwingspule oder einen mit 2 Lautsprechern nehmen.

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

    Edited 2 times, last by transarena ().

  • Also ich hab nen gepfuschten Mittelweg gemacht. Die Lautsprecher im Armaturenbrett durch gute Lautsprecher ersetzt und zwischen die Sitze einen passiven Subwoofer (von einer Wohnzimmer Anlage) gestellt, den ich ohne Frequenzweiche am Radio an dem Anschluss für hintere Lautsprecher angeschlossen hab... Nicht optimal, aber klingt trotzdem ganz gut jetzt... Und kein Aufwand mit Endstufe etc...

    Bg Kilian

    Klingt interessant. Die hinteren Lautsprecher hast du aber trotzdem an??

  • Ich habe jetzt hinter der Batterie einen unbelegten Durchgang in den Innenraum gefunden und konnte meinen aktiven Subwoofer anschliessen.

    Unter den Beifahrersitz hat er leider nicht gepasst, weil da in der Mitte so eine komische Metalhalterung für Warndreieck(?) drin ist.

    Deswegen liegt er jetzt unterm Fahrersitz.

    Der Klang ist, für meine Ansprüche, jetzt gut.

  • Moin,

    diese Warnausrüstungshalterung hatte ich damals weggesägt, um Platz für CD-Wechsler und Verstärker zu haben.

    Was mich wieder drauf bringt, daß die beiden seit mehreren Jahren im Keller liegen und auf neuen Einsatz warten ... aber wer will im Zeitalter von BlueTooth, USB-Sticks etc. noch für's "blaue" Gamma einen 6er-Wechsler, der noch nichteinmal MP3-CDs abspielen kann ...?

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • Mußte erst nachsehen, was ich vor Jahren an Bässen hinten eingebaut habe.

    Es sind zwei Emphaser Subwoofer EF12N-G5 in selbstgebauten Kisten, die über die Radkästen rechts und links hinten passen. Die flachen Emphaser spielen in 26l Gehäusen richtig gut und es steht der komplette Busboden zur Verfügung, falls mal etwas großes zu transportieren ist.

    Allerdings geht das dann nicht ohne Verstärker und Kabelgedöns und macht ein ganzes Wochenende Arbeit.


    @ miko Es gibt ja zum Glück Oldscoolfahrer, die finden, in ein altes Auto gehört auch ein altes Radio. Habe letztes Jahr meinen 12er Wechsler von Alpine verkauft, der Typ war froh, einen gefunden zu haben. MP3 kann der auch nicht.

  • ist es nicht umständlich immer erst den Sitz auszubauen um die CDs zu wechseln?........ :weg:


    Ich habe auch immer noch das Original Navi drin mit dem zugehörigen CD Wechsler unten in der Konsole in der Mitte.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)