Standheizung günstigste Möglichkeit

  • Hallo zusammen. Ich habe vor meinen Guten mit einer Standheizung aufzurüsten. Also ich möchte den Zuheizer umbauen. Eigentlich würde mir ein An/Ausschaltersystem genügen da mir ein digitales System zu teuer ist..

    Aber vielleicht habt ihr ja einfach verschiedene Tipps und gibt mir etwas Starthilfe. Ich glaube mit ein wenig rein fuchsen und evtl eurer Hilfe schaffe ich das. Meine Frage hier wäre zunächst ob ich das mit einer Batterie überhaupt machen kann weil ich nur eine habe.


    ???


    Grüße

  • Tag.

    Ich habe einen teuren Aufrüstsatz und eine noch teurere Calltronic gekauft. Auf die Calltronic möchte ich nicht mehr verzichten. Aber das aufrüsten vom Zuheizer zur Standheizung müsste theoretisch mit ein paar Schalter und Relais gehen.


    Anfangs hatte ich eine 95ah Blei Säure Batterie verbaut. Hab jedes Jahr eine neue gebraucht und nach 2-3 Stunden heizen (Heizung geht nach einer Stunde aus) konnte ich den Motor nicht mehr starten.


    Jetzt habe ich eine 95ah AGM Batterie verbaut. Nach 4 Stunden heizen kann ich trotzdem noch den Motor starten.


    Und für den Notfall habe ich mir ein 20mm2 Kabel zur Batterie unter dem Fahrersitz gelegt. Das ganze mit einem Schalter getrennt.

    Jetzt kann ich mir selber Starthilfe geben.


    Einzige haben die komplette Stromversorgung von der 2. Batterie geholt. Aber das war mir zu aufwändig.


    Gruß FuMa

  • Klingt als wärst du jetzt richtig luxuriös ausgestattet. Respekt.

    Na da brauche ich wohl auf jeden Fall eine zweite Batterie. Doof nur dass ich als Musiker unter dem Fahrersitz einen Subwoofer verbaut habe. Der klingt zwar toll aber wärmt leider nicht in einer kalten Nacht in den Bergen. Da ich auf der Beifahrerseite einen Drehsitz nachgerüstet habe passt da auch keine Batterie drunter. Hmmm..


    Sich selber Starthilfe geben finde ich super. Da kann ja nichts mehr passieren. Gruß vom Bodensee.

  • Bodensee? Ist ja quasi ums Eck.


    Für die ganze Nacht heizen finde ich nen aufgerüsteten Zuheizer zu ineffizient.

    Ich bin schon am überlegen und tüfteln wie ich eine zweite D3WZ unter dem Auto unterbringen kann die dann nur den Hinteren Wärmetauscher bedient.

  • Bei mir habe ich eine Zusatzbaterie unter den Fahrersitz gemacht und da auch den Zuheizer angeschlossen. Über eine Ladeleitung mit Relais wird diese Baterie unterm Fahrersitz angeschlossen und wenn der Bus läuft wird diese dann geladen.

    Eventuell kannst du eine Zusatzbaterie im hinteren Bereich einbauen und dein Zuheizer darüber laufen lassen.

    Technisch ist das bestimmt auch möglich


    Grüße zrxrobert ( der auch in der nähe vom Bodensee kommt )

  • Für's reine Heizen hätte eine Luftstandheizung Vorteile. Die macht schön schnell warm.

    Meint du so einen Elektro-Heizlüfter zb für drinnen wenn mal die Heizung streikt? Oder was genau meinst du jetzt?


    Zusatz zu Miko`s Link.....


    https://t4-wiki.de/wiki/Luftstandheizung

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

  • Servus Revillo,

    1) Für das "normale" Standheizen bis ca. 1 Stunde Aufwärmphase brauchst du keine Zweitbatterie. Für "Campingheizen" ist ein Luftheizgerät besser - wie schon beschrieben - aber nur in Verbindung mit Zweitbatterie.

    2) Angesichts des Alters der verbauten D3WZ würde ich prüfen, ob es Sinn macht, diese aufzurüsten (3 alte Kws sind schon recht mau), oder vielleicht gleich gegen ein neueres Modell egal welchen Herstellers, zu tauschen. Mit ein bißchen Geschick kann man auch nicht-original-VW-Aufrüstungen mit Hilfe von Wiki und gesundem Menschenverstand ohne großem Aufwand für überschaubares Geld umsetzen.


    Schöne Grüße

    allwoyacks

  • Vielen Dank für eure Tipps und Erfahrungswerte.


    Kann man mit so einer digitalen Vorwahl auch die Zeit einstellen in der beheizt werden soll?


    Und wenn ich das jetzt richtig verstanden habe dann müsste ich mit der richtigen Batterie ( 95ah AGM ) mit einem aufgerüsteten Zuheizer auch über die Nacht kommen oder?

    Bei mir habe ich eine Zusatzbaterie unter den Fahrersitz gemacht und da auch den Zuheizer angeschlossen. Über eine Ladeleitung mit Relais wird diese Baterie unterm Fahrersitz angeschlossen und wenn der Bus läuft wird diese dann geladen.

    Eventuell kannst du eine Zusatzbaterie im hinteren Bereich einbauen und dein Zuheizer darüber laufen lassen.

    Technisch ist das bestimmt auch möglich


    Grüße zrxrobert ( der auch in der nähe vom Bodensee kommt )


    Entschuldige bitte meine Unwissenheit aber in diesem T4 Bereich bin ich noch Jungfrau. ;)

  • Moin,


    das Problem bei den Zuheizern ist nicht der Strombedarf der Heizung selbst, sondern der des nachgeschalteten Gebläses - das ist nämlich die halbe Climatronic, die da angeworfen wird. Nach einer Heiznacht ist da definitiv Nachladen angesagt - wenn du noch die Lichtmaschine (sprich den Motor) angeworfen bekommst. Ich kenne T4-Fahrer, die konnten schon nach 2 Stunden Dauer-Zuheizer nicht mehr eigenständig wegfahren ...

    Meine Serien-Luftheizung damals hat durchaus klaglos 2 Nächte Dauerlauf ohne Probleme mitgemacht. Allerdings ist mir dann in der dritten Nacht wegen zu schwacher Zweitbatterie die Temperatur empfindlich eingebrochen ... aber ich konnte einfach nach Hause fahren, und alles war gut.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • Eine Luftstandheizung ist definitiv komfortabler zum übernachten.

    wenn ich Zeit und ein wenig Kohle übrig hätte wüsste ich was ich mache.


    Nein keine Feststoffheizung.


    Aber ich würde mir eine Warmwasserstandheizung mit Flächenwärmetauscher einbauen, die den Boden luftstromfrei erwärmt und die aufsteigende Luft dann den Raum.

    Dazu bräuchte es lediglich eine kleine Umwälzpumpe mit 8 Watt, wie mein Polar 670 Wohnwagen sie in seinem WasserkreislaufSystem hat.

    Minimaler Stromverbrauch.

    Angenehme Wärme ohne Zugluft ohne Krach.

    Man hört lediglich das Verbrennngsgeräusch aus der Heizung die nicht im Innenraum verbaut ist.

    Im Polar ists eine Gasheizung ich würde ins (unters) Auto aber eine Dieselheizung bauen.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Moin,


    also eine Fußbodenheizung für's Auto?

    Dann mußt du aber vermutlich auch den dicken Schaumteppichboden gegen Fliesen austauschen - das dürfte dann isolationstechnisch wieder kontraproduktiv sein ...

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • ich könnte jetzt einfach sagen: da ist bei mir nur ne Gummimatte.....

    Ja klar, diese Flächenheizkörper haben schon eine fertige Oberfläche.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)