Hintere Bremsen etwas fest

  • Hallo Gemeinde
    Heute stellte ich fest das meine Bremsen hinten etwas fest sind, natürlich gleich Räder runter und nachgeschaut.
    Von dem Halter wo den Bremsattel hält waren auf beiden Seiten die Bolzen unten fest, obere einwandfrei.(siehe Bild)
    Gleich rausgefummelt sauber gemacht Eingefettet und jetzt sind die wieder Gangbar.
    Bremssättel sind ok.
    Frage wie lange bleiben die Gangbar oder gleich neue Halter rein.
    Grüße Horst

  • Hi,
    neuen Bremsträger brauchst du nicht,aber die 4 Bolzen kannst du beim nächsten Belagswechsel neu machen die gibt es im Zubehör.
    Handbremshebel etwas einsprühen schadet auch nicht.
    Murks

  • Denke auch mal ne Zeitlang Ruhe, beim Reifenwechsel für den Sommer werde ich neue Bolzen kaufen und dann alles gründlich sauber machen Sattel nochmal runter usw.
    Grüße Horst

    T4 Multivan TDI 2,5er 111KW ,,,,mein VW Bus hat sogar einen Blinker,,,,

  • Hallo Horst
    die Dauer der Haftbarkeit liegt an deinem Fett , schöne lecker Kupferpaste gibt dir etwas länger ruhen ^^ Gruß Michel

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Hallo!


    Kupferpaste halte ich bei beweglichen Teilen für eher ungeeignet, ich würde ein MoS2-Heißlagerfett nehmen. Und die Manschetten müssen in der Tat dicht sein. Können sie aber nur, wenn sie nicht auf verrosteten Bolzen und Aufnahmen am Bremssattel montiert sind. Daher diese Aufnahmen gut entrosten und ebenfalls leicht einfetten.


    Gruß,
    Tiemo

  • Hi,
    neuen Bremsträger brauchst du nicht,aber die 4 Bolzen kannst du beim nächsten Belagswechsel neu machen die gibt es im Zubehör.
    Handbremshebel etwas einsprühen schadet auch nicht.
    Murks


    bei mir hat die erste Reparatur ein Jahr gehalten die zweite hält jetzt noch - dürften jetzt eineinhalb her sein.
    Bilder sind in der Galerie, wenn ich mich recht erinnere.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Besorge mir neue Bolzen anständiges Fett dann schön alles Gründlich entrosten, wieder zusammenbauen und dann müsste es gut sein.
    Trotzdem wichtig, ab und zu anheben und am Rad drehen obs noch frei ist, kann nix schaden.
    Immer im Auge behalten, das ganze hat jetzt 315 tkm
    Grüße Horst

    T4 Multivan TDI 2,5er 111KW ,,,,mein VW Bus hat sogar einen Blinker,,,,

  • Bei den Bolzen ist Fett dabei,so ein weißes Zeugs,nix Kupfer oder Keramikpaste.
    Bei meinem waren auch 2 Bolzen fest,da hat nix geschliffen oder blockiert,aber es hat nur noch jeweils ein Bremsbelag gebremst.
    Bin fast umgefallen als ich dann mit der reparierten Bremse zum ersten mal gebremst hatte.
    War total fahrlässig wie ich vorher rumgefahren bin,aber ich hatte mich halt dran gewöhnt.
    Gemerkt hatte ich es beim Reifenwechsel,wiel die Beläge einseitig abgenutzt waren.
    Murks

  • ok, überredet, werde beim anstehenden Bremsenwechsel hinten auch die Bolzen mal neu machen.
    Die sind noch nie neu gemacht worden, tausche aber für jede 2. HU die Beläge und Scheiben hinten da rostig.
    Habe die 1LU Bremse (15 zoll).
    Also brauch ich:
    251615219 Führungsbolzen
    4D0698647 Führungsbuchsen
    das ganze je 4 mal.
    Ist das richtig ? (Teilenummer und Tauschumfang betreffend)
    gruss
    Franki

  • Ich geh ja da nochmal ran, die Bolzen sind morgen da.
    Habe mir Überlegt, alles schön Entrosten, Bremssättel usw und dann das ganze
    mit Ofenrohrfarbe zu streichen.
    Hat das schonmal einer gemacht, müsste doch gehen, gehen schon, aber obs hält.
    Normal schon, die Farbe hält doch was aus.
    Grüße Horst

    T4 Multivan TDI 2,5er 111KW ,,,,mein VW Bus hat sogar einen Blinker,,,,