Anlasser defekt? Sporadischer Ausfall der Funktion.

  • Moin,


    bisher hatte ich mit meinem gebrauchten T4 keine größeren technischen Probleme, doch nun scheint der Anlasser defekt zu sein. Das jedenfalls meine Vermutung als absoluter Laie.
    Das Problem sieht so aus:
    Morgens ganz normal losgefahren - Wagen startete auch problemlos. Nach einem Stopp auf der Autobahnraststätte wollte ich den Bus wieder starten und es tat sich leider garnichts. Beim Umdrehen des Zündschlüssels klickte es nur einmal und sonst passierte nichts.
    Hab es dann noch einige Male probiert, aber es tat sich weiterhin nichts. Mit Hilfe meiner drei Mitfahrerinnen :thumbsup: konnte ich ihn dann durch Anschieben zum Starten bewegen (dachte immer das geht beim Diesel nicht) und er fuhr nun problemlos zum Zielort (30. Geburtstag vom Freund).
    Nach kurzem Stopp wieder das gleiche Problem. Zündschlüssel umgedreht und nichts passiert. Also wieder angeschoben..
    Heute morgen startete er wieder völlig einwandfrei - als ob nichts gewesen wäre.. 8|
    Nach der Heimreise von knapp 300km hab ich natürlich aus Interesse nochmal versucht ihn zu starten nachdem wir angekommen waren - nun wieder keine Funktion. Nur ein leises klicken und sonst nichts.


    Was kann das sein? Mal geht der Anlasser, mal nicht.. Bus ist ein ACV TDI 2,5L von 97.
    Hat jemand eine Idee? Wir wollen im Juni 3,5 Wochen nach Spanien und ich würd das Problem gern vorher aus der Welt geschafft haben :thumbup:


    Danke schonmal für eure Hilfe!

  • Ich würde auf das Relais 109 oder den Zündanlasschalter tippen. das Relais ist die Stromversorgung für das Steuergerät, der Zündanlassschalter ist quasi das Elektrische Ende vom Zündschloß.
    http://t4-wiki.de/wiki/Schalter_D_(Z%C3%BCndanlassschalter)
    Gruß
    TobiasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter

  • Moin,


    bei mir war's die Batterie - sobald sie eine gewisse Temperatur erreicht hatte, reichte die Kraft nicht mehr. 'Ne halbe Stunde später ging es wieder wie es sollte ... dieser Effekt macht das Tanken sehr interessant: man nehme nicht die billigste, sondern die erste nach dem Losfahren ;)
    Die Batterie war übrigens nur knapp ein Jahr alt, daher wurde sie auch problemlos umgetauscht.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • Super, das sind schonmal gute Tipps - Wo kaufe ich denn einzelne Relais bzw. den Schalter? Mit der VW-Teilenummer einfach zum VW-Händler gehen, oder gibts da bessere Bezugsquellen?


    Die Idee mit der Batterie finde ich eigentlich auch plausibel - das hat mir ein Freund auf dem Geburtstag auch empfohlen. Habe den Bus ja gebraucht gekauft - wer weiß, wie lange die Starterbatterie da schon drin ist und wie sie gepflegt wurde!
    Gibts eine empfehlenswerte Starterbatterie? Fahre meist eher Langstrecke bzw. wenig in der Stadt.


    Viele Grüße und schonmal Danke! :)

  • Das Relais würde ich direkt vom Freundlichen holen . oder gleich dort umstecken lassen , meins wurde beim Boschdienst getauscht wo erst ein falsches geliefert wurde....könnte sein das es 2 verschiedene gibt.
    Kostet nicht die Welt und zurücknehmen bei Elektronik kannst du evtl. vergessen ( Keine Garantie auf Elektronische Bauteile und Rücknahme). Das alte würde ich mitnehmen und vielleicht reparieren - der Fehler des Relais ist bekannt. Meins hab ich immer im Auto , vielleicht steht ja mal einer auf dem Pannenstreifen und braucht son Ding ;)
    Das alter der Batterie ist schwierig zu erkennen , die könnte man aber checken .
    Michel

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Wenn der Anlasser keinen mucken macht ist es normal nicht das Relais 109, Als erstes wäre es das einfachste die Kabelverbindung an Batterie und Anlasser zu checken, eine lockere Batterieklemme macht das gleiche Fehlerbild bis der Bat.- Pol weg geschmolzen ist. Durch die hohe Stromaufnahme beim starten ,könnte es sein das er sich ab und an mal fest brennt.

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • ...warum auf Verdacht eine Batterie besorgen? Die Batterie gibt ihren Zustand durch ihre Spannung bekannt.
    Das kann man messen. Und auch den Verlauf der Spannung. Falls sie sich selbst rasch entladen sollte, also ohne Verbraucher, dann kann man einen Neukauf in Angriff nehmen.

  • Aktueller Stand der Dinge:
    Nach Gesprächen mit einer Werkstatt vor Ort und einem befreundeten KFZ-Meister ist wohl der Anlasser als Fehlerquelle ausgemacht. Ich habe schon ein Ersatzteil besorgt - nächste Woche wird er von besagtem KFZ-Meister eingebaut.
    Die Batterie werde ich jetzt auch noch beobachten und evtl. vor unserer längeren Reise ersetzen.


    Vielen Dank für eure Tipps und Hilfe. Ich werde mich melden, wenn der TDI wieder beim ersten Schlüsselumdrehen anfängt zu schnurren ^^

  • "Er soll auch das Massekabel/-band vom Anlasser erneuern! Das glüht sonst im Alter gerne durch."
    @RalphCC2Welches Massekabel meinst du?
    Die Masse vom Anlasser ist über das Getriebegehäuse.
    Da wirds dann aber interessant,da das Massekabel, das Karosserie und Getriebe verbindet am Befestigungspunkt zur Karosserie gerne ab"gewackelt" wird.
    Das Kabel das gerne durchglüht ist das kurze Pluskabel von Magnetschalter zum Anlasser,welches aber bei einemAustauschanlasser normalerweise eh neu ist.
    Murks

  • Hallo,


    auch mich traf mal dieses Phänomen, aber nicht mal der Magnetschalter klickte mehr. Letztes Endes war es das Metallgeflechtband vom Magnetschalter in den Anlassermotor selbst hinein (sieht aus wie ein Masseband, liegt aber im Startfall auf fettem PLUS). Das hielt nur noch optisch etwas, war innerlich aber elektrisch mausetot korridiert. Für kleines Geld die Kohlenhalterplatte mitsamt dem angeschweißten Band erneuert, seitdem funzt wieder alles.


    Vielleicht hilft's?

  • Seit Freitag letzter Woche ist mein Bulli wieder allzeit startbereit! Habe den Anlasser getauscht und die Probleme waren sofort vorbei :)
    Vielen Dank für eure Tipps und Anregungen - habe zunächst einen falschen Anlasser besorgt -> die Aufnahme passte nicht.
    Nach Rücksprache mit dem Verkäufer stellte sich heraus, dass er wohl für einen Automatik-Bus war... Hatte er nicht erwähnt... :evil:
    Der nächste Anlasser wurde direkt nach der bei mir verbauten Teilenummer bestellt - passte perfekt und hat auch ein wenig mehr Leistung als der Alte ( 2,0kW statt 1,1kW)
    -> Springt sowas von unmittelbar an, es macht richtig Spaß :)


    Viele Grüße aus Hamburg!

  • Hallo,auch mich traf mal dieses Phänomen, aber nicht mal der Magnetschalter klickte mehr. Letztes Endes war es das Metallgeflechtband vom Magnetschalter in den Anlassermotor selbst hinein (sieht aus wie ein Masseband, liegt aber im Startfall auf fettem PLUS). Das hielt nur noch optisch etwas, war innerlich aber elektrisch mausetot korridiert. Für kleines Geld die Kohlenhalterplatte mitsamt dem angeschweißten Band erneuert, seitdem funzt wieder alles.Vielleicht hilft's?


    Genau das Selbe Problem gehabt!
    Dieses Band durch 2x 8mm² ersetzt (ist eine ganz schöne Qual für den Lötkolben) und alles ist wieder top!

  • Meiner hatte das Problem auch und stand ärgerlicherweise 2 Monate. Eine befreundete Verkäuferin aus dem VW - Autohaus machte mich darauf aufmerksam das Sie das von Ihren Werkstattkollegen kennt.
    Bei einem "Schnelltest" bekommt der Anlasser einen mehrmals kräftig mit Verlängerung und Hammer auf das Gehäuse.
    Das erwähnte Relee habe ich das Jahr vorher getauscht, entsprechend kam das nicht in frage.
    Wie meine VW Freundin dann zu sagen pflegte würden sich irgendwann gern die Kohlen verkleben oder verklemmen.
    Gesagt getan, lief der Bus dann auch wieder einwandfrei, auch wenn ich Hemmungen hatte im Motorraum auf irgendwelche Aggregate zu schlagen.


    Aber da sieht man mal wie VW mit Kundenfahrzeugen umgeht.
    Mein Techniktyp abeitet in einer Vertragswerkstatt. Die anzulernenden Azubis versauen gern mal Gewinde oder brechen Teile ab etc., was dem Kunden als Verschleiß, Wechselrythmus oder als gleichmässig verteilter Preisaufschlag verkauft wird.


    Wen es noch interessiert:
    Kauft euch keine China Anlasser. Die sind zwar günstig, versagen aber unmittelbar nach dem Einbau ihren Dienst. Hab mir beim Kauf noch gedacht ob ich nochmal rein gucke und abschmieren sollte um mich später zu ärgern.
    Selbsttragende China Anlasser sind laut. Geführte Anlasser sind elegant leise. Vielleicht konstruktionsbedingt, möglicherweise Herstellerbedingt - man weiß es nicht...

  • Wen es noch interessiert:
    Kauft euch keine China Anlasser. Die sind zwar günstig, versagen aber unmittelbar nach dem Einbau ihren Dienst. Hab mir beim Kauf noch gedacht ob ich nochmal rein gucke und abschmieren sollte um mich später zu ärgern.
    Selbsttragende China Anlasser sind laut. Geführte Anlasser sind elegant leise. Vielleicht konstruktionsbedingt, möglicherweise Herstellerbedingt - man weiß es nicht...


    ++++letzte++++Meldung++++Bosch++++verkauft++++Anlasserfertigung++++an++++chinesische++++Firma++++7000++++Arbeitsplätze++++davon++++1000++++in++++Deutschland++++sind++++betroffen++++

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Meckern und Meckern ^^ bringt nix , sondern für die hälfte arbeiten und trotzdem Glücklich sein , oder selbst machen . Ich bin seit über 30 Jahren im sogenannten weißen Gewerbe .....
    Viele haben keine Ahnung was heute Produktiv verarbeitet und Verlagert wird . Der Schei... wird gekauft zu Preisen Made in Germany 8)
    Selbst schuldig wer dann auf die Nase fällt .

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.