Anlasser testen (2,5i APL)

  • Hallo zusammen,


    nachdem mein Schaltungsproblem gelöst war, taucht prompt ein neues auf :-(


    Der Anlasser hat bis zuletzt einwandfrei und unauffällig gearbeitet. Für den Tausch der Buchse im Gegenlager habe ich ihn ausgebaut, um überhaupt dran zu kommen.

    Jetzt, wieder eingebaut, gibt er keinen Mucks von sich.


    Das habe ich getestet:

    - Eingebaut, Spannung in der Versorgungsleitung ist ok

    - Eingebaut, Spannung in der Steuerleitung ist ok wenn der Zündschlüssel auf Start gedreht wird.

    - Eingebaut, am Ausgang Magnetschalter / Eingang Anlassermotor keine Spannung, auch wenn der Zündschlüssel auf Start gedreht wird.


    - Ausgebaut, Batterie an Masse angeklemmt und mit Plus an den Ausgang Magnetschalter getippt bringt nur ordentlich Funken, aber kein Mucks am Anlasser.

    - Ausgebaut, Batterie an Masse und an Eingang Steuerleitung lässt das Ritzel ordentlich ausfahren.


    - Ausgebaut, das Ritzel lässt sich von Hand durchdrehen. Allerdings in eine Richtung leichter wie in die andere.


    Scheint mir so, dass es nicht der Magnetschalter ist, sondern der Anlassermotor selbst. Aber wie kann der so urplötzlich den Geist aufgeben?

    Familienkutsche: Ex-Polizeibus Rosenheim (grün), Benzin 2,5l APL 85 kW / 116 PS, 5Gang, Schiebetür li+re, AHK, LPG, EZ 08/1999

  • und du bist sicher, dass die beiden dünnen Kabel niht innen gebrochen sind?

    Das wäre nicht so ungewöhnlich nachdem du daran rumgemacht hast.

    Ih hatte das auch mal bei meiner alten Dicken.

    Von aussen konnte man dasnicht sehen, die Künststoffhülle war völlig unbeschädigt.


    Festgestellt habe ich es indem ich die Kabel mal abgetastet und gebogen habe.

    An einer telle knickte es plötzlich ab.

    Dort waren nr noch wenige der dünnen Kupferadern heil.

    Der Grossteil war abvibriert.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • was macht die Masseleitung?

    Alle ihre Verbindungsstellen gecheckt?

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Äh - Anlasserkabel die zum Regler gehen? Ist doch keine Lichtmaschine?


    Es scheint doch der Magnetschalter zu sein. Ausgebaut funktioniert er hin und wieder mal, wenn man mit dem Hammer drauf herum klopft. Aber eingebaut kann ich klopfen was ich mag, da tut sich nichts. An Versorgungs. und Steuerleitung kommt die Spannung aber einwandfrei an.

    Familienkutsche: Ex-Polizeibus Rosenheim (grün), Benzin 2,5l APL 85 kW / 116 PS, 5Gang, Schiebetür li+re, AHK, LPG, EZ 08/1999

  • oh da hab ich zu oberflächlich gedacht..............

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Bei mir ist letztes Jahr das fette +-Kabel gestorben, obwohl in dem Bereich nicht gearbeitet wurde. Wie es innerlich verrotten konnte, ist mir schleierhaft.

    Aber Anlassen ging mit Starthilfekabel vom Pluspol direkt auf den Anschluß am Anlasser.

  • Habe es nun mal probiert mit Starthilfekabel als zusätzlichen Massekontakt. Ergebnis: Der Anlasser tut! Selbst dann wenn ich das Starthilfekabel wieder entfernt habe.

    Könnt :brech2:

    Aber auch wenn das jetzt (im Moment?) wieder tut - meine Frau hat gerade kein Vertrauen mehr in den Muttivan.

    Familienkutsche: Ex-Polizeibus Rosenheim (grün), Benzin 2,5l APL 85 kW / 116 PS, 5Gang, Schiebetür li+re, AHK, LPG, EZ 08/1999

  • Aber auch wenn das jetzt (im Moment?) wieder tut - meine Frau hat gerade kein Vertrauen mehr in den Muttivan.

    Da hätte ich auch kein Vertrauen (mehr).

    Ich würde das Minus Kabel ersetzen (und das Pluskabel mindestens überprüfen).


    Wie es innerlich verrotten konnte, ist mir schleierhaft.

    Indem Feuchtigkeit eindringt und das Kupfer oxydiert, bis (fast) nichts mehr da ist (vom Kupfer).

  • bei mir war mal das Pluskabel in seinem Schuhanschluss zur Batterie locker geworden.

    Da haben wir (die Werkstatt und ich) auch ewig gesucht.


    Auf die Idee kommt man ja nicht.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)