Kaufberatung Mängelliste T5

  • Hallo miteinander,


    ich habe schon etwas gesucht ... aber nur einzelne Beiträge gefunden. Also stelle ich die Frage mal:


    Gibt es eine Mängelliste bzw. Kaufberatung für gebrauchte T5?


    Bei T4 gibt es eine Liste (Bardis Liste) die sehr hilfreich war (für T4 :)


    So etwas suche ich für T5. Also eine Liste, mit allen möglichen Schwächen, die man "abarbeiten" kann, wenn man einen T5 kaufen möchte.


    Danke

  • Hallo


    Außer den gängigen Foren zum T5 gibet es wohl (noch) keine solche Liste. Denn die Wissenden fahren alle T4. ;)

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

  • Eine solche Liste wäre so umfangreich - da traut sich keiner ran :lol:


    Im Ernst: es gibt leider (noch) nicht annähernd so viele Infos zum T5 wie zum T4. Umfangreich ist z.B. das T5-board.de. Aber auch hier muss man sich die Infos aus verschiedenen Beiträgen "zusammenlesen". Eine T5-wiki ist im Aufbau, verdient den Namen aber derzeit noch nicht. Kein Vergleich zur T4-Wiki.


    Ein T5 sollte mind. MJ 2006 aufweisen, gepflegt sein (Scheckheft VAG) und die Rep-Historie lt.- FIN je nach Kilometerstand einiges an Infos zeigen.


    Vor MJ 2006 gabs u.a. Probleme mit selbstzerfressenden Wasserpumpen.


    Die Qualität vom Lack lässt bis MJ 2008 zu wünschen übrig. Bei älteren Fahrzeugen mal genau an den Kanten der Karosse und hinter die Türgriffe schauen - hier gammelts gerne mal. Ab 2008 wurden hinter den Türgriffen Gummis angebracht die Schäden am Lack verhindern.


    Bei allen Modellen aussen dem 4Motion ist die Antriebswelle rechts ein Problem, die Zähne zur Kraftübertragung sind je nach Fahrweise zwischen 70tkm und 160tkm irgendwann ab. Das kommt, da die Welle sehr lang ist und scheinbar "schwingt".


    Die Servopumpe macht auch gerne mal Geräusche, also bei langsamer Fahrt mal kräftig lenken und hören / fühlen was sich so tut.


    Bei Fahrzeugen mit DPF ab Werk sind bis Fertigung mitte 2008 zum Teil schlecht geklebte Keramikelemente im DPF eingebaut worden die sich gerne lösen.
    Ewige Kurzstrecke mag der Serien-DPF auch nicht, da hierdurch unverbrannter Diesel ins Motoröl kommt und dieses seine Schmierfähigkeit verliert.


    Darauf achten das sich alle Gänge gut schalten lassen und drin bleiben, das Getriebe ist auch recht anfällig.


    Der KALTE Motor sollte gut starten und ruhig und "rund" laufen. Ist dies nicht der Fall könnte das auf defekte PD-Elemente hinweisen.


    Das Schiebefenster in den hinteren Seitenscheiben wird gerne mal undicht, also Rollos raus und schauen obs siffig ist oder trocken.


    Die 3. Bremsleuchte löst sich auch öfters.


    Nuja das war jetzt nur mal ein Auszug, da gibts noch wesendlich mehr. Ich persönlich (seit kurzem auch T5-Fahrer) schaue nicht mehr in die Mängelsparte im t5-board, seit dem kann ich viel besser schlafen. Mein T5 gefällt mir - und ich hoffe das er hält :)


    Willx

  • Hallo!


    Zusätzlich zu Willx Ausführung möchte ich noch den Abgaskrümmer erwähnen. Ist gerne verzogen und somit undicht. Zu sehen an den Russverfärbungen in dem Bereich. Kosten ca. 1000€ . Wie gesagt, lieber mal gucken, zu hören ist das nicht unbedingt. Ich spreche da aus Erfahrung.:wall:
    Rost ist wie gesagt auch ein Thema. Unbedingt die Kennzeichenleuchte beachten, ob braun verfärbt.

    Gruß.Chiqui T5 Multivan Cruise 128kw Baujahr 03/06

  • Jetzt habe ich eure Informationen gelesen und gleich meinen T4 nochmal gestreichelt.
    Die 180 Pferde sollten dann schon noch einige Jahre laufen .....
    ;)


    Recht haste schon -> es ist erschreckend wie viele Mängel beim T5 verbaut wurden und auch noch werden. Die Besitzer müssen dies leider tolerieren. Genau DAS ist der Grund weshalb ich ganz tief im innern ein leichtes ziehen verspühre wenn ich an meinen T5 denke. Klar, vom fahren her ist der T5 mit LR komfortabler als der T4 und bietet reichlich Platz. Aber mein T4 ist mir mit der Zeit ein "Freund" geworden, wie ein altes Arbeitstier welches man lieb gewonnen hat, weil man weis das man sich trotz des alters immer auf ihn verlassen kann. Nicht zuletzt mit deiner Hilfe, der Hilfe hier im Forum und der T4-Wiki habe ich ja auch schon GAAANZ tief in den Innereien meines T4 gewurstelt, um nach gelungener Arbeit einfach glücklich zu sein. Solche Erfahrungen verbinden und das muss sich mein 5er erst noch verdienen. SUFTZ, am liebsten wäre mir ein T5 mit der treue (m)eines T4 !


    willx

  • Erst mal DANKE für die hilfreichen Infos ...


    Ich weiß noch nicht welchen und ob überhaupt... ich dachte an 130 PS ... Schaltwagen

  • Habe ich auf VWCAMPER.de gelesen:
    Bei den ersten Auslieferungen der Californias sind noch einige serienmäßige Mängel mitgeliefert worden, auf die wir hier gar nicht eingehen wollen. Meiner Meinung nach hat sich das ganze aber insbesondere ab Modelljahr 2005 deutlich gebessert.


    Punkte, die meiner Meinung nach immer noch nicht gänzlich zu meiner Zufriedenheit gelöst sind wären:


    1. Klappergeräuche der Verdunkelung des Fensters über dem Kühlschrank. edit 21. Mai 2005 - bei zuletzt gesichteten Modellen klappert nix mehr!


    2. Der Tisch, welcher in der Seitenverkleidung der Schiebetüre eingebaut ist, geht beim Öffnen der Türe nur haarscharf an der Karosserie vorbei. Achtet darauf, dass der Spalt groß genug ist. 21. Mai 2005 Ab MJ 2006 wurde die Konstruktion geändert, so dass mehr Platz vorhanden ist.


    3. Der Klappmechanismus der Rückbank ist soweit jetzt ok! Die Hebelgriffe sind bei den ersten Californias noch öfters abgebrochen. Das Problem ist mittlerweile beseitig. Lasst Euch das Umlegen aber auf jeden Fall zeigen. Wenn ihr Zeit habt, macht er mind. zwei bis dreimal in Anwesenheit des Verkäufers bzw. des netten Menschen in Hannover. Das MJ 2006 hat jetzt keine Griff mehr sondern eine Schlaufe..


    4. Alle Rollos ausfahren und auf Verschmutzung innen und Außen überprüfen.


    5. Lasst Euch zeigen wie man die Drehsitze dreht. Es ist jedoch nicht möglich den Fahrersitz ohne Berührung mit der B-Säule zu drehen. Die Reihenfolge um den Fahrersitz zu drehen ist einmal eine Fotostory wert. Wenn ich Zeit habe mache ich hier mal einen Beitrag zu.


    6. Bisher bei vier Californias, die ich kenne, zeigte sich, dass die Anzeige des Abwassertanks nicht funktionierte. Die Anzeige, die leider nur voll oder leer anzeigt, sollte bei ca. 28 Liter auf voll umspringen. Der Fehler wurde erkannt. Im Abwassertank befanden sich Kunststoffspäne des Tanks, die sich im Fühler verharkt haben!


    7. Von Klapper- und Quietschgeräuchen der Sitzbank wird nicht nur von mir öfters Berichtet. Die Geräusche tauchen in der Regel erst nach ein paar Wochen auf.


    8. Der Abfluss des Spülbeckens ist sehr langsam. Dies wird im Board oft bemängelt. Mich stört nicht wirklich. 5 Liter sind im Allgemeinen nach 90sec. weggelaufen. Wenn der Verschluss des Abwassertanks auf ist, und die Luft aus dem Abwassertank besser und schneller entweichen kann, geht's natürlich schneller. Mir ist aber aus dem T4 California noch der Gestank des Abwassertanks in Erinnerung. Wenn er denn so wenigstens Geruchlos bleibt, soll es mir rechts sein.


    9. Den Decklack insgesamt nach Staubeinschlüssen überprüfen. Lasse Dir Zeit dabei! Alle Kanten, Türen und Heckklappe nach Tropfenbildung überprüfen (auch von unten und Heckklappe dabei öffnen)


    10. Dichtung Seitenscheiben anschauen


    11. Schließen alle Türen sauber, insb. die Heckklappe


    12. Spaltmaße Außen überprüfen


    13. Test der Funkfernsteuerung f. Standheizung.


    14. Test Funkfernsteuerung f. Zentralverriegelung - Ist Heckklappe nach 2x Schließtaste drücken wieder offen? Wenn ja ist dies ein Fehler (auch wenn ich der Verkäufer was anderes erzählt.)


    15. Multifunktionsanzeige: ist eventuell die kleine MFA eingebaut obwohl Comfortline bestellt? Laut Prospekt (und erst Recht im Prospekt des MJ 2006 - Stand Mai 2005) soll im Comfortline die große MFA eingebaut sein. Auch bei Radio Delta! Darauf achten, dass das Cockpitglas und / oder Radio -o. Navigationsglas nicht verkratzt sind.


    16. PDC Piepser hinten ist beim California noch leiser als im MV! Auf jeden Fall bemängeln, damit eventuell mal an einer Lösung gebastelt wird!


    17. Innenraum Saubere Böden und nähte an den Sitzen - Den Dachhimmel und alle anderen hellen Verkleidungen des Innenraums auf Verschmutzungen hin überprüfen.


    18. Darauf achten, dass alle Klappfächer bündig sind und ordentliches Schließen – der Dachschrank geht meist sehr schwer zu!


    19. Nach dem Warndreieck und Verbandskasten sehen (sofern bestellt)


    20. Ölstand nachsehen (lassen)


    21. Abschließmöglichkeit des Tankdeckels für Frischwasser auf Funktion prüfen!


    22. Sich das Öffnen der Revisionsöffnungen des Frisch- und Abwassertanks zeigen lassen. Die Deckel sind ab Werk so stark verschlossen, dass selbst Werkstätten sie nicht auf bekommen!


    23. Ist die Gasprüfung von einem DVFG-Sachkundigen durchgeführt worden, und ist diese im der Prüfbescheinigung dokumentiert?!

  • Hallo! Und herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung einen T5 zu kaufen.
    Wenn man keine Probleme hat im Leben, und nicht weiß wem man sein teuer verdientes Geld zukommen lassen soll, dann kauft man einen T5.
    Soein Teil steht bei mir vor der Tür. Gehört aber zum Glück nicht mir.
    Wenn ich die Probleme, die dieses Auto macht, bezogen auf Otto, hätte, ich würde dem Hersteller das Auto dahin schieben, wo die Sonne nicht hinscheint.
    Ausgedruckt würde die Mängellist wahrscheinlich den Duden schlagen.
    Oder, die alte Ausgabe vom Lexikon in 10 Bänden.
    Gruß, Otto1992!

  • Moin!


    Probleme hin Probleme her. Ich finde die Mängel am T5 auch Käse. Doch irgendwann muß etwas anderes her und wenn ich den jüngsten T4 nehme, ist der dann auch schon fast 10 Jahre alt. Alternativen von deutschen Herstellern sehe ich ehrlich gesagt keine.
    Den Hyundai H-1 schätze ich ganz gut ein. Okay, bei den Features nicht zu vergleichen, aber ansonsten denke ich top. Mir kommt jedenfalls erstmal kein VW- Bus mehr ins Haus. Nicht nur wegen der Mängel, sondern auch wie VW damit umgeht.


    Bis denne.

    Gruß.Chiqui T5 Multivan Cruise 128kw Baujahr 03/06

  • Billigmarke von Renault? Wer auf kurze Wechselinterwalle steht!
    Ich sage nur, die Bremsen sind komplett alle 20 bis 30000 fällig, und kosten gut Geld.
    Der Rest an dem Auto, dahingestellt.
    Klappern und quitschen inclusive.
    Und wenn man ein Radio im Auto haben möchte, Fußmatten, und eventuell die normale Ausstattung mit bestimmten elektrischen Teilen, wie Fensterheber, kostet das Teil auch um die 15000€.
    Dafür kriegt man doch was besseres!
    Kuck dochmal bei GM, oder Chevi?
    Groß, geräumig, solide. Und mehr Auto kann man für das Geld nicht kriegen.
    Vor allem nicht mehr Luxus! Die Ammis mögen es ja, in dieser Größenklasse, zu sitzen wie in der Wohnstube, und geschaukelt zu werden.
    Sie sind allerdings auch nur für 50 Meilen die Stunde gebaut. Also vorsicht bei langer Autobahfahrt jenseits von 100 Kmh. Das vertragen die garnicht, oder nur sehr schlecht.
    Aber sonst, was spricht dagegen?
    Und zu Zeiten von I- Net sind Teile auch kein Problem. Und billiger als für nen Golf.
    Gruß, Otto1992!

  • Hallo,


    mich interessieren mal die Mängellisten, die nach Erscheinen des T 4 von der T 3 - Fraktion aufgestellt wurden.
    Sicher ist es so (und nicht nur bei VW), dass die Käufer der ersten Modelljahre eigentlich Testfahrer sind.
    Aber für mich gesicherte Erkenntnis ist auch (ohne die Mängel zu leugnen), dass einzelne Dinge/Vorkommnisse durch Buschfunk, Geschwätz oder Wichtigtuerei (dazu gehört das Abschreiben und Weiterverbreiten von Beiträgen aus anderen Foren - Herr Lehrer ich weiß was) zu Massenerscheinungen hochstilisiert und über viele Jahre wiedergekäut werden. Modellpflege bzw. Weiterentwicklung wird nicht zur Kenntnis genommen und verdrängt. Warum gab es denn eine GPA beim T 4?
    Auch mangelndes technisches Verständnis und das Kaputtfummeln funktionierender Systeme ("subjektive Optimierung") auf der Suche nach Mängeln spielen mMn eine große Rolle.
    Das ist meine persönliche Meinung, nicht nur zum T 5, sondern zu allen undifferenzierten Betrachtungen.
    Feuer frei


    BodoT5

  • Hallo BodoT5,
    sicherlich hat jeder seine einene "Weisheit", aber:


    ...Mängelliste nach Erscheinen des T4:
    Warum? Wichtig ist doch das Modellpflege betrieben wurde und das auch durch "fummeln" einzelner Fahrzeugeigner Details verbessert wurden/werden.


    ...GPA beim T4: was meinst du damit?


    Ich kann nur aus meinem eigenen Umfeld berichten das ich KEINEN zufriedenen T5-Fahrer kenne,
    obwohl zum Teil mehrere nacheinander gefahren wurden (nach dem Motto: Das letzte war bestimmt
    ein Montagsauto).


    Gruß
    putchi

    Karmann Colorado H; 2,5 TDI; 75kW; ACV; EZ.: 04/1998

  • Hallo,
    Die Konkurenten,sprich Mercedes,Japsen,Koreaner,Franzosen sind nicht besser


    Der VW Bus hatte schon immer seine probleme beim T2 der 70PS, 2 liter Motor,beim T3 der 70PS Turbodiesel die beide nicht sehr haltbar waren.
    Beim T4 mit langen Radstand der ersten Baujahre hat sich die ganze Karosse verzogen ,bei ständigen Einsatz bei schlechten Strassenverhältnissen.
    Laut Dekra hat der T5 an Qualität gegenüber den T4 zugelegt, siehe dazu auch pro mobil Campingbus Extra von diesem Jahr.
    Bei mir selber ist nach 30 Monaten die Klimaanlage verreckt,VW hat auf Kulanz die Hälfte vom Material gelöhnt,jedenfalls etwas,und ich war mit 300 Euronen dabei,das war bisher nach fast 5 Jahren das einzige Problem.
    Übrigends ereichen die Stückzahlen beim T5 fast das Niveau der legendären T2 Zeiten.
    Bis 2oo9 sind eine Million Exemplare vom Band gelaufen.


    Viele Grüße und schon mal ein schönes WE


  • Beim T4 mit langen Radstand der ersten Baujahre hat sich die ganze Karosse verzogen ,bei ständigen Einsatz bei schlechten Strassenverhältnissen.


    .... bei meiner Dicken ist immer wieder mal die Frontscheibe gelöst gewesen......

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Glückwunsch zum einzigen gut laufendem T5!
    Otto hat eine auf die Schnautze gekriegt, nen starken Aufprall links mittig, die Karosserie steht.
    Fridi kennt die Beule. Vom T4- Treffen.
    Und warum sagt mir ein Karosseriebaumeister, an dem Auto, Baujahr 1992, brauchst Du nicht probieren ne Beule rauszuziehn, oder anderweilige Reparaturmethoden an zu wenden.
    Warum? Weil der unterwegs ist wie ein T34 im zweiten Weltkrieg!
    An einem T5 lohnen sich Schweißarbeiten nicht. Weil das Blech von vornherein schon so dünn ist, wie soll mann Löschpapier schweißen?
    Bei den ersten Ansätzen von Rost, schmeiß weg, kauf neu.
    Es soll ja Leute geben die sich das leisten können.



    PS.: was sind schlechte Straßenverhältnisse? ich kenne Leute, die würden nichtmal mit nem 4X4 dort angreifen, wo ich Otto hinquäle,

  • @ all


    also langsam kommen mir auch Zweifel an der Güte von VW. Habe seit Oktober 2011 einen gebrauchten T5 Multivan Bj 6/2007 und war die ersten Wochen überglücklich.


    Jetzt habe ich entdeckt, dass die Heckklappe unten am Rand auf der gesamten Türbreite angerostet und z.T. durchgerostet ist. An einer Stelle, ca. 3 cm von Rand entfernt hebt sich der Lack kreisrund daumennagelgroß ab, wie eine Blase.


    Ich mag gar nicht mehr weiter nachsehen. Da ist wohl mit Garantie nichts zu machen oder meint Ihr, dass VW da kulant ist?


    Gruß
    Wolfgang

  • Otto wurde an den kritischen Stellen des T4 vor 4 Jahren neu beblecht.
    Keine tragenden Teile, nur Außenhaut.
    Jetzt, nach 4 Jahren, habe ich das gleiche Problem.
    Hab schon runtergeschliffen bis aufs Blech, grundiert- Lackiert, diese Blasen kommen immer wieder.
    Muß wohl am Blech liegen. Jetzt probiere ich es mal mit Neutralisieren des Untergrundes.
    Mal sehen ob das hilft.
    Gruß, Otto1992!