Winter kommt - Ladegerät am 11.01. bei LIDL auch...

  • Hallo, hier in Hessen bietet LIDL ab Montag, den 11.01.2016 ein elektronisches Ladergerät an für schlappe 17,99 EUR.
    Das Gehäuse hat absolute Ähnlichkeit mit den Modellen von CETEK - nicht immer also ist nur CETEK drin, wo CETEK draufsteht...


    Nur mal so als Tipp, falls jemand Bedarf hat.


    Es ist ja eine Binsenweisheit, dass der Winter auch für neuere Batterien Stress pur ist, und man mit einer Zwischenladung NICHT erst warten sollte, bis sie in die Knie geht!!!


    Winterliche Grüße


    Pontis

    T4 California: Schlafen, wenn man müde ist. Bleiben, wo es schön ist. Weiterziehen, wenn es Zeit ist.

  • Du hast Recht! Da war ich etwas voreilig! Pardon an alle! Es sieht nur "ähnlich" aus.
    Der Marktleiter - den ich gut kenne - hat aber bestätigt, dass die Charge aus dem Hause C. stammt.
    Ich glaube ihm das mal einfach...

    T4 California: Schlafen, wenn man müde ist. Bleiben, wo es schön ist. Weiterziehen, wenn es Zeit ist.

  • also es gibt keine guten Erfahrungen mit den Billigdingern aus den Billigmärkten.
    Innen scheinen die sehr viel einfachre gestrickt zu sein als die Qualitätsteile.


    Ich hatte mal eins von Lüdl, das aber nach nem Verleih (ich weiss zum Glück nicht mehr an wen .... ) nicht mher zurückgekommen ist.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • "das aber nach nem Verleih (ich weiss zum Glück nicht mehr an wen .... ) nicht mher zurückgekommen ist."


    Das wiederum spricht aber nun eher FÜR das Teil, oder?!

  • Ich sag da mal, die Ctec - Teile mit 5 oder 7A kosten nicht umsonst 60/100 Euro.


    Wahrscheinlich ist Fridi`s Lüdl - Gerät nicht zurückgekommen, weil es in die Mülltonne gewandert ist. ;)

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

  • "das aber nach nem Verleih (ich weiss zum Glück nicht mehr an wen .... ) nicht mher zurückgekommen ist."


    Das wiederum spricht aber nun eher FÜR das Teil, oder?!


    Ich sag da mal, die Ctec - Teile mit 5 oder 7A kosten nicht umsonst 60/100 Euro.


    Wahrscheinlich ist Fridi`s Lüdl - Gerät nicht zurückgekommen, weil es in die Mülltonne gewandert ist. ;)


    da waren schon mal die Polklemmen abgerissen und es war nicht sehr ausgefeilt ind er Bedienerfreundlichkeit (Einstellmöglichkeiten.


    jetzt habe ich zwei Ctecs ein kleineres und ein grösseres.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Von diesem 3,8A Gerät gibt's in unserem Haushalt mittlerweile 2. Also nicht weil die so toll sind,
    Aber für den Preis echt ok. Hab sogar eine tiefentladene wieder fit bekommen.
    Aber es dauert seine Zeit.


    Soll jetzt keine Werbung sein. Nur für den Preis sind die schon ganz ok.


    Und natürlich haben wir auch bessere Ladegeräte wenns drauf ankommt :rolleyes:


    Gruß Georg

  • Als Erhaltung's Pille sind die Geräte Ok , aber die Leistung entspricht eben der Preis/Leistung . Das Thema hatten wir glaub schon mal ausgiebig ;) .Ich habe von der Firma Louis ein Erhaltungslader für wenig Euros schon viele Jahre , geht wie verrückt ohne Probleme.


    PS: Der Winter kann jetzt da bleiben wo er hingehört und gebraucht wird .
    Michel

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Frei nach der Weissbier-Werbung:
    Ich würde diese Teppich nicht kauffe...
    Nach einer Wintersaison war das Ding fratze!
    Aber auch die Schweden können mich mal - nachdem mir ein CTEK Multi-XS 7000 2 Batterien gegrillt hat (ich bin nicht der Einzige, dem das so oder ähnlich passiert ist), verwende ich den Schund nicht mehr.

  • Quote

    nachdem mir ein CTEK Multi-XS 7000 2 Batterien gegrillt hat (ich bin nicht der Einzige, dem das so oder ähnlich passiert ist)


    Berichte mal genauer. Das interessiert mich jetzt.

    Quote

    2 Batterien gegrillt


    Welche?
    AGM?
    GEL?
    Blei-Säüre?


    Gibt es darüber im Netz was zu lesen?

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

  • Also nochmal zu meinem Tipp: Unsere Gelbatterie hing 6 Jahre lang jeden Winter 5 Monate an so einem Billig-Ding eines Discounters.
    Nach 11 Reise-Jahren zeigte sie noch keinerlei Schwäche, sodass wir sie sogar noch weitergeben konnten an den nächsten Nutzer. Für 18,- EUR hat sich das doch schon mal gelohnt - billig hin oder her!


    Mit spannungsreichen (keine Gefahr - Schwachstrom!!!) Grüßen

    Pontis

    T4 California: Schlafen, wenn man müde ist. Bleiben, wo es schön ist. Weiterziehen, wenn es Zeit ist.

  • In allen mir bekannten Fällen war es ein CTEK Multi XS 7000 - der Vorgänger des jetzigen 7.0


    Betroffene Batterien waren bei 2 Bekannten jeweils die nachgerüstete Zusatzbatterie unterm Fahrersitz beim Multivan (Nassbatterien)
    Bei einem Forianer aus dem Camperpoint war's Gel und bei mir ein 3er-Satz Multipower-AGM mit 26 Ah und ein 2er-Satz AGM 45 Ah des gleichen Herstellers.
    Beide letzteren dienten zur Befeuerung eines Movers im Wohnwagen.
    Insofern wird es wohl eine defekte Charge des o.g. CTEK (um 2007/2008) gewesen sein.
    Schadensbild: Batterien zischen und stinken - Gel- und AGM-machen dicke Backen und die Nassbatterien sind übergekocht.


    Das Ladegerät hat nicht auf Erhaltungsladung umgeschaltet, sondern volle Möhre weitergeladen. Der Kollege mit der Gelbatterie hatte ein Voltmeter dran: 15, 5V = Garstufe :-(

  • Also ich habe seit ca. 5 Jahren das Aldi-Pendant im Einsatz. Für einen Golf 45Ah vollkommen ausreichend und auch zuverlässig (wird regelmäßig benötigt, da nur Kurzstrecken gefahren werden), für die Bus-Batterie bestand bisher kein Bedarf.


    Gruß
    allwoyacks

  • Hi Pom.


    Wieso denn nicht??
    Man muss ja nicht immer gleich mit 20A drauf gehen. Und die letzten paar Prozent regelt
    selbst ein großes Ladegerät runter auf unter 1A.
    Ich finde 3-4A schon soweit ok, wenn sie denn auch wirklich geliefert und nicht nur angezeigt werden.
    Und ein bißchen Zeit kann man bei der Batteriepflege schon mitbringen finde ich.


    Gruß
    Georg

  • Für den einen oder anderen ist es ja auch durchaus eine Entscheidung, 18,- oder 50,- EUR auszugeben...
    32,- EUR Differenz können viel Geld sein! Nur mal soviel dazu!


    Pontis

    T4 California: Schlafen, wenn man müde ist. Bleiben, wo es schön ist. Weiterziehen, wenn es Zeit ist.

  • Hej Schorse!
    Bei ca. 80 Ah der Starterbatterie bzw. 140 - 160 Ah der Wohnraumbatterie sind ist das mit seinen nicht mal 4 A lediglich ein Ladungserhaltungsgerät. Wer den Bus nur ankabeln und im Winter stehenlassen möchte, ist damit sicherlich gut dran. Nur wenn man doch mal über Nacht eine Batterie aufladen muss, halte ich das Gerätchen für zu schwach auf der Brust. Das Laden einer Starterbatterie dauert über den Daumen so lange: t = 80 : 3,8 * 1,3 h . Macht übern Daumen so 27 Stunden. Krasser wird's, wenn man an die Bordbatterie im Urlaub denkt: doppelte Kapazität, doppelte Ladezeit, macht ca. 54 Stunden an ein und derselben Steckdose.


    Quote

    Und die letzten paar Prozent regelt selbst ein großes Ladegerät runter auf unter 1A.


    Ebend. Kleine Ströme oder Ladungserhaltung kann jedes Gerät, auch die stromstarken. Deshalb meine Meinung ein kräftiges, gut dimensioniertes zu kaufen. Dann braucht man nur ein Ladegerät. ;)


    Ahoi
    Pom