T4 Heizung vorne wird nicht warm

  • Moin ! Mein 96er T4 ACV mit 450Tkm heizt vorne nicht mehr richtig. Hinten ist alles Ok. Ich war bei einem KFZler. Der meinte, dass die beiden Schläuche im Motorraum oben, also zu- und Rücklauf warm werden, würde es schonmal nicht am Wärmetauscher liegen. Er meinte, dass das System irgendwo nicht öffnet. Ich sollte das Thermostat tauschen. Das Thermostat mit dem Flanch. Kann es daran liegen oder mache ich mir die Arbeit umsonst. Der T4 hat eine manuelle Klimaanlage. Welches Bauteil könnte noch defekt sein, dass das System nicht (richtig) öffnet. Es ist eine Aufrüstung von Eberspächer zur Standheizung verbaut. Die arbeitet, also der Zuheizer. Aber die Wärme kommt nicht wirklich oben an.

  • Das könnte ich doch testen, indem ich mit einem Wasserschlauch den Wärmetauscher durch spühle, oder ? Also Schlauch an den Zulauf. Dann sollte das Wasser doch durch den Tauscher und aus dem Rücklauf wieder raus kommen, oder ?

  • ja wenn es anständig durch geht, wenn es nur langsam oder gar nicht geht, verstopft oder eben zugesetzt.

    Evtl hilft das spülen schon...

  • Hallo,


    wenn die Temperatur des Wassers ausreichend hoch ist, ist das Thermostat ok.

    Ausreichend hoch bedeutet für mich (bezogen auf die Heizung, nicht den Motor) über 70 Grad.
    Wenn der Vorlauf und der Rücklauf gleich warm sind wird die Wärme nicht abgeführt.
    Wenn die Wärme abgeführt wird müsste der Rücklauf kälter sein.

    Hilfreich wäre eine genauer Definition von "warm" also eine Temperaturmessung (Anlegefühler oder Infrarotthermometer).


    Grüße,


    Klaus

  • hallo,


    Es ist eine Aufrüstung von Eberspächer zur Standheizung verbaut. Die arbeitet, also der Zuheizer.

    Dann kontrolliere erstmal das sog. Kombiventil des Aufrüstungsatzes ( wenn verbaut). Oder schmeiss es gleich raus.

    Die Dinger werden irgendwann schwergängig und blockieren.

    Bei mir war es dann so, dass etwas Warmluft nur ankam, wenn trotz warmem Motor der Zuheizer über die Schaltuhr mitlief.

  • Das Kombiventil hatte ich auch schon gelesen. Das Ding mit den Kugeln, was bei T4 Wiki so schon beschrieben ist. Das kann ich einfach rausnehmen und durch ein T-Stück ersetzen, oder ? Habt ihr ein Link, wo ich so ein T-Stück bestellen kann. Ja, zu- und Ablauf sind gleich warm. Die Wassertemperatur werde ich mittels Infrarotsensor messen und hier berichten. Wie oben schon beschrieben arbeitet der Zuheizer, aber auch die Wärme kommt im Fahrerraum nicht an

  • Schaue hier auch mal auf den kürzlichen Schaumstoff Thread und die Löcher in der Klappe.

    Wenn die Mäusetreppe warm wird, dann scheint es doch in die Richtung der Heizungsregelung im Amaturenbrett zugehen.

  • Welches meinst Du ? Ja, dass könnte auch sein, dass es an dem Schaumstoff liegt. Aber dass der Schlauch komplett kalt ist, macht mich schon stutzig und bevor ich das ganze Armaturenbrett ausbaue, würde ich gern alles andere ausschließen

  • So, also der Wärmetauscher sollte nicht defekt sein. Wasser fließt ungehindert durch und das Wasser bleibt auch sauber. Also sollte der doch Ok sein, oder ? Und das mit dem Schaumstoff, führt doch nicht zum Totalausfall derHeizung vorne, oder ? Wie heiß muss die Kühlflüssigkeit denn werden. Bin vorhin gefahren und habe gemessen. Lag bei 65 Grad. Ich bin mir aber nicht sicher, ob der Bulli wirklich auf Betriebstemperatur war. Da muss ich also nochmal nachbessern. Über Antworten bin ich sehr dankbar

  • Moin,

    der Heizungskreislauf ist der sog. kleine Kühlkreislauf. Der wird als erstes warm, so ca 80° gemessen am Stutzen aussen wo der Abgange zum Heizungskühler ist. Gemessen mit einem Thermoscanner. Die Max Temp wird bei ca 87° sein, weil hierbei der Kühlwasserthermostat öffnet. Habe solch einen Thermostat gerade neben mir stehen. Dann das Gebläse für Innenraum auslassen. Jetzt muss das Wasser aus dem Heizungskühler mit annähernd gleicher Temp. rauskommen. Hierbei dir etwas Zeit lassen. Dann Gebläse auf volle Drehzahl. Nun muss das Wasser mit deutlich weniger Temp herauskommen. Vorab muss natürlich sichergestellt werden, das das 3Wegeventil für die Heizung auch richtig funktioniert. Am besten ausbauen und nachschauen. Nicht auf die Stellung im Innenraum vertrauen. Kann auch gut sein, das die Welle sich nur noch im Stellkörper dreht u sonst nix. Und bei allem gerne etwas erhöhte Drehzahl. Dann schafft die Wasserpupe das Wasser zügig durch

    Gutes Gelingen

    Peter

  • Was meinst Du denn mit Dreiwegeventil ? Und was mit Heizungskühler ? Meinst Du damit Kombiventil und Wärmetauscher ?

  • Moin,

    du hast in deinem Profil nur T4 Multivan stehen. Somit kann ich auch nur grob antworten. Das geht anderen auch so.

    Dreiwegenetil hast du entweder mechanisch od elektrisch angesteuert. Dreiwegeventil deshalb, mit einem Anschluss vom Zylinderkopf mittels Schlauch in das Ventil/Abzweiger, von dort weiter zum Heizungskühler/Wärmetauscher im Armaturenbrett, bzw wenn keine Wärme gebraucht wird Richtung Kühler oder auch zum 2ten Wärmetauscher für die hinteren Fahrgäste. Dann strömt dort an der sog. Mäusetreppe Warmluft aus, wenn das Gebläse an ist.
    Ich habe vor 48 Jahren meine Gesellenprüfung gemacht zum KFZ-Mech. und führe seit 42Jahren den Titel des KFZ-Meisters und bin auch noch im Job. Ich weiss wovon ich rede.

    Habe noch mal zurück geblättert.

    Also die Klima hat erstmal damit nix zu tun, vorrausgesetzt sie ist ausgeschaltet. Mein Multi-Bussi hat auch mech. Klima und orig. Standheizung mit Luft. Dein Zuheizer von Eberspächer, Warmwasser, benötigt auch den Heizungskühler im Armaturenbrett um seine Wärme dorthin zu transportieren, bzw in den Innenraum abzugeben. Denke nachwievor, dein Heizungskühler ist im Laufe der Jahre zugewachsen. Das kommt zum einen von Korrosion die sich am Motorblock u Zyl.Kopf im Laufe der Zeit löst. Nicht von ungefähr ist ja eine Kühlmittelerneuerung alle 3-4 Jahre sinnvoll. Der Korrosionsschutz geht mit der Zeit verloren, und damit geht die Korrosion las. Und der Heizungskühler/Wärmetauscher für Innenraum ist nun mal sehr feinmaschig. Und da bleiben diese Partikel hängen. Und wenn jetzt nur noch so 20-30% der Wassermenge durchgehen (Vor u Rücklauf waren ja warm) wird diese geringe Wassermeng sofort kalt geblasen durch den Lüfter. Ich hatte dir ja im voangegangenen Treed beschrieben wie du das messen sollst. Dann haste den Übeltäter sehr schnell geschnappt.

    Gruß Peter