Feuchtigkeit Innenraum

  • Silli aus dem Hobbymarkt ist aber nur was für einen kurzen moment, oder soll ich sagen stinkender Bad Geruch.

    Ich habe immer 2-3 alte Badetücher im Heck - für alle fälle ,die saugen Feuchtigkeit nur so an und sind immer klamm. hab aus dem Baumarkt ein Entfeuchter Pack seit Monaten drin was alle drei bis vier Wochen einen neuen wechsel benötigt weil dort Tatsache immer Wasser drin steht.

    Hab ich einfach unter dem hinteren Sitz versteckt. okay , bis jetzt bin ich dicht in den Problemzonen. :lol:

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Ist das dein Windabweiser?


    Jedenfalls lief es bei mir von den 2qm Dachfläche gegen den Windabweiser, von dort ordnungsgemäss zum Türgummi, dann die A-Säule innen runter, soweit normal, in die A-Säule rein durch undichte Gummis und von dort bis an den Teppich.

  • Mann, Leute!

    Lasst die Finger von dieser essigvernetzenden Silikonkacke :dry:

    Wenn es nach Essig stinkt, ist auch Essig drin - und zwar definitiv EssigSÄURE!!!

    Das ist Gift für alles lackierte und auch nacktes Blech.

    Sollte es wirklich nötig sein mit sowas am Auto rumzumachen dann gibt es das widerliche Zeug auch ohne Essigbestandteile.

    Ist etwas teurer, stinkt anders und ruiniert euch nicht die Karre.

  • hab aus dem Baumarkt ein Entfeuchter Pack seit Monaten drin was alle drei bis vier Wochen einen neuen wechsel benötigt weil dort Tatsache immer Wasser drin steht.

    [...]okay , bis jetzt bin ich dicht in den Problemzonen. :lol:

    ...und woher kommt dann das Wasser? Die Beobachtung von Christian ist doch völlig korrekt: Wenn es IM Auto klamm/feucht (Scheibe!) ist, dann ist die Karosserie "undicht". Man muss das Leck nur finden. In einem "dichten" Fahrzeug bleibt der Entfeuchter auch trocken (abgesehen von Feuchtigkeit, die hin und wieder durch Luftaustausch eingebracht wird, das wird aber keine Dimension erreiche, dass "Wasser drin steht"...)

    Ich habe bei meinem Cali jetzt auch endlich das Leck gefunden... :-(

    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • hab aus dem Baumarkt ein Entfeuchter Pack seit Monaten drin was alle drei bis vier Wochen einen neuen wechsel benötigt weil dort Tatsache immer Wasser drin steht.

    [...]okay , bis jetzt bin ich dicht in den Problemzonen. :lol:

    ...und woher kommt dann das Wasser? Die Beobachtung von Christian ist doch völlig korrekt: Wenn es IM Auto klamm/feucht (Scheibe!) ist, dann ist die Karosserie "undicht". Man muss das Leck nur finden. In einem "dichten" Fahrzeug bleibt der Entfeuchter auch trocken (abgesehen von Feuchtigkeit, die hin und wieder durch Luftaustausch eingebracht wird, das wird aber keine Dimension erreiche, dass "Wasser drin steht"...)

    Ich habe bei meinem Cali jetzt auch endlich das Leck gefunden... :-(

    Gruß Rainer

    Wo war dein leck?

  • Ich habe kein Leck, und auch keine Undichtigkeit, ob das Ding auch eine Übernachtung einsteckt steht wohl in den Sternen ,es arbeitet aber und die Scheiben sind frei-. Das angesprochene Thema könnte auch ein defekter Heizung Kühler sein.

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Ist das dein Windabweiser?


    Jedenfalls lief es bei mir von den 2qm Dachfläche gegen den Windabweiser, von dort ordnungsgemäss zum Türgummi, dann die A-Säule innen runter, soweit normal, in die A-Säule rein durch undichte Gummis und von dort bis an den Teppich.

    Ich hatte jetzt immernoch Feuchtigkeit im Fussbereich. Daraufhin habe ich jetzt die Frontscheibe auch seitlich bis zu den ersten Abläufen abgedichtet.

    Unten sind auch ein paar Roststellen an den Ecken. Vielleicht kam es da durch.

    Das mit den Windabweisern macht mir auch Sorgen. Welche hattest du?

    Feuchtigkeit die von aussen ans Auto gelangt muss auch aussen bleiben.

    Schlimm genug, dass unsere T4 mit Rost kämpfen. Aber innen hat Wasser nichts zu suchen!

    Dann verliert man irgendwann die Kontrolle über den Rost.

  • Wärmetauscher hast du doch weiter oben schon ausgeschlossen. Du hast ja kein Kühlwasser im Fußraum. Wenn die Klima nicht an war ist auch kein Kondenswasser von dort verantwortlich. Das Ablaufrohr dafür findest du hinter der Mittelkonsole. Zwischen dem großen Lüfterkasten und dem Boden hinter der Lenkung

  • Mit „Windabweisern“ ist es missverständlich formuliert...


    Mein 96er Cali hat vor dem AD einen Frontspoiler.

    Steht der Bus vorn leicht tiefer, so entwässern bei jedem Regen mehr als 2qm Dach gegen diesen Frontspoiler und laufen von dort rechts und links zwischen Tür und A-Säule ihnen ab!

    Damit hatte ich folgende Probleme:

    - Rost in Längsträgern

    - Nasser Teppich im Innenraum

    - Wasser/Rost in Trittstufe

    - Rost in Dachverbindung (vermutlich Kondensat aus Längsträgern)


    Seit ich die Faltenbalge in der A-Säule an der A-Säule zusätzlich abgedichtet habe, sind alle o.g. Probleme reduziert, bzw. weg (kein nasser Teppich mehr)

  • Am Besten, du machst mal A-Säulenverkleidungen und den Himmel raus. Wenn du dort oben nix findest geht es weiter mit den Sachen unterhalb des Armaturenbrettes. Freilegen, suchen. So viel Wasser kommt nicht an den Schuhen oder Haaren bei Regenwetter ins Auto.


    Wie ist die Dichtnaht auf dem Dach in den Regenrinnen?