Ersatzteile für Reise

  • Hallo zusammen.


    Habt ihr nen Tipp, was man sich an Ersatzteilen für eine längere Reise nach Spanien / Portugal mitbringen könnte, um einen längeren Werkstatt Aufenthalt mit Wartezeit aufs Ersatzteil zu vermeiden?


    Habe einen aab Motor aus dem Jahre 93 und dachte zumindest mal an einen Keilriemen (der ist uns damals auf Korsika gerissen und das hat uns vier Tage gekostet, bis er da war).


    Sonst noch Ideen??


    Die geplante Route sind fast 6000 km =O


    BG Kilian

  • Moin.

    Ich würde besagten Keilriemen und Öl mitnehmen.

    Dann schaust das dein Ersatzrad fit ist.


    Spritfilter, Luftfilter, Bremsen und Bremsflüssigkeit sollten auch noch fit sein.

    Und dann würde ich genug Werkzeug mitnehmen.

  • Hallo Kilian,

    Außer einem Keilriemen würde ich noch ein Vorglührelais mitnehmen. Ansonsten Panzertape, Kabelbinder, Sekundenkleber, Alleskleber und 2m Kabel (man kann ja nie wissen was kommt). Auf Öl kannst Du verzichten, wenn dein Bus nicht zu durstig und fit ist.

    Du bekommst ansonsten Alles vor Ort - Du fährst ja schließlich nicht nach Tibet oder Korsika! ;-)

    Du wirst staunen, wie viele (einheimische) Busse in Spanien und Portugal unterwegs sind!


    Gruß,

    Markus

  • Hey Markus. Vielen Dank für den Tipp mit dem Relais. Besorg ich mir. Kabelbinder und Panzertape sind eh auf jeder Reise dabei. Retten ja bekanntlich Leben...

    Bg Kilian

  • Hallo,


    Schläuche für Dieselrücklauf und Unterdruck (wenn schon vorhanden).
    Wenn der Keilriemen schon zweifelhaft ist, würde ich vor der Reise (in Ruhe) einen neuen montieren und den alten für den Notfall mitnehmen.
    Erspart Arbeit unterwegs und man kann sich unterwegs ganz sicher sein, daß das Ersatzteil zum Fahrzeug passt.


    Wenn die Lima-Kohlen schon alt sind vor der Fahrt kontrollieren.


    Grüße,


    Klaus

  • Servus,


    ich kann dir nur sagen wie ich es immer mache.

    Auto eine Woche vor dem Start einfach gut durchchecken, defekte Bauteile erneuern, Verschleißteile prüfen gegeben falls ersetzen.(wenn ein Auto ordentlich gewartet wird sollte eh nichts großes defekt sein)

    Panzertape und einen kleinen Werkzeugkoffer liegt bei mir immer im Bus.


    Wenn du planst Ersatzteile mitzunehmen dann stellt sich mir die Frage wo fängst du an und wo hörst du auf?

    Alles was kaputt gehen könnte kannst du eh nicht mitnehmen, allso vorher alles checken und los geht die Fahrt.


    Meine Meinung!


    Gruß

    Christian

  • Abschleppseil , Überbrückungskabel und ne volle Kiste Wasser wenn's mal länger dauern sollte in der Pampa .

    Sonst was die anderen schon geschrieben haben - vorher einen Check machen, es lässt sich ruhiger und angenehmer reisen .

    Gruß Michel

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Bin letztes Jahr 5000 km im Urlaub gefahren (weiteste davon Salamanka) und null Probleme. Das wünsche ich dir auch.


    Was ich auf 470.000 schon mal jemals hatte und darum mitnehme:

    Ösi-Marder Biss -> Unterdruckschläuche

    MSD abgefallen direkt nach D-Grenze -> Draht

    Vorglührelais kaputt -> R109

    Fischknochen im C-Reifen -> Ersatzrad und auch Dichtmittel

    Batterie leer -> CTEK Ladegerät

    Spritqualität? -> 1l Zweitaktöl

    Lichtmaschine Kabelanriss -> Citroen Werkstatt :-) Topp

    Antriebswellen kaputt -> Pech


    Riemen und so lass ich halt regelmäßig machen. Sowas sollte 6000 km locker halten.

  • Ladegerät! Guter Hinweis! Auch für die 2. Batterien, falls das Westfalia Gerät die Grätsche macht mal wieder ;-) Danke!!

  • Kenne die Ausstattung Bj93 nicht genau, aber wenn Du Strom in den Türen hast (eFH, ZV usw), würde ich ein paar Quetschhülsen, eine entsprechende Zange und einen halben Meter 0,5mm² Draht mitnehmen.

    Ich habe auch gerne Schlauchverbinder 20/20 und 18/18 und ein paar Schraubschellen griffbereit. Damit lassen sich Risse und Marderschäden in den Kühlwasserschläuchen schnell flicken.


    ansonsten wurde schon alles genannt - außer ZAS!


    Schöne Grüße

    allwoyacks

  • Ich habe immer einen Reservemotor dabei, und für den Süden auch ne zweite Klimatronic.

    Nein mal im ernst.

    Wenn er vorher ein Mal gecheckt ist, sind 6000km in Spanien wie 6000km in Deutschland.

    Für 2,- € pro Monat gibt es einen Schutzbrief vom ADAC oder auch von anderen Versicherungsanbietern. Ein Großteil der von allen aufgeführten Sachen hat dann der Pannendienst dabei und kann auch vieles lösen. Da nehme ich doch nicht ein VW Ersatzteillager mit.

    Und mal ehrlich: Murphys Gesetz zieht immer: Das, was kaputt ist, hast du gerade nicht dabei.

  • Ich habe nen ACV. Ich liebe den ACV!

    Ich möchte nix anderes als nen ACV!


    Aber wenn ich einmal im die Welt fahren würde dann nur mit dem AAB!


    Warum? Elektronik gibt’s quasi nur für‘s Licht.

    Einfachste Technik die man immer zum laufen bringt.


    Wünsche dir eine gute Fahrt

  • Ich habe immer einen Reservemotor dabei, und für den Süden auch ne zweite Klimatronic.

    Nein mal im ernst.

    Wenn er vorher ein Mal gecheckt ist, sind 6000km in Spanien wie 6000km in Deutschland.

    Für 2,- € pro Monat gibt es einen Schutzbrief vom ADAC oder auch von anderen Versicherungsanbietern. Ein Großteil der von allen aufgeführten Sachen hat dann der Pannendienst dabei und kann auch vieles lösen. Da nehme ich doch nicht ein VW Ersatzteillager mit.

    Und mal ehrlich: Murphys Gesetz zieht immer: Das, was kaputt ist, hast du gerade nicht dabei.

    Ja, ADAC plus hab ich auch. Nur war es auf Korsika eben tatsächlich schwierig, besagten Keilriemen schnell beizukriegen... Deshalb wollte ich diesmal besser vorbereitet sein :P

    Ich lass noch mal paar Service Sachen machen (Filter, Bremsflüssigkeit, etc) und lass Bremsen, Reserverad etc. nochmal checken und nehme nen Ersatz Keilriemen und so ein Vorglührelais, sowie Kabelbinder, Panzertape und bisl Werkzeug mit und dann sollte das schon klappen denk ich :thumbsup: