Loch im Motorblock

  • Hallo zusammen,

    wollte vorhin einen Ölwechsel an meinem 2,5l Benziner T4 machen. Als ich mich unters Fahrzeug legte, traf mich der Schlag: Ein riesen Loch im Block.

    Jetzt also meine Frage: Was schaut mich da denn nun an? Sollte hier normalerweise Öl drin laufen? Eine Dichtung ist ja da...

    Das Loch sieht ja nicht aus als wärs von gestern und bisher lief er eigentlich ganz normal.

    Einfach Kaltmetall drauf und weiterfahren oder ist hier richtig was kaputt?


    Anbei Bilder.


    Danke für euer Fachwissen.

    Grüße

  • Soweit ich weiß, läuft da nichts in Öl.

    Da darf aber möglichst kein Wasser oder Schmutz reinkommen.

    Die Bruchstelle sieht auch nicht frisch aus.

    Wann hast du denn das letzte mal da unten geschaut ?

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

  • Irgendeinen fetten Stein reingehauen? Irgendwo stark aufgesetzt?


    Ist wie geschrieben die Getriebeglocke. Da läuft nichts in Öl. Könnte man über ein Blech abdecken, das man gegenschraubt und dann gegen die Glocke abdichtet.

  • Ist bestimmt schon ein halbes Jahr her, dass ich da das letzte Mal drunter geschaut habe.

    Aufgesetzt bin ich nie. Stein kann schon eher sein, fahre schon ab und zu mal Schotterwege. Kann mich an eine Situation vor 3 Wochen erinnern, als ich die Reifen auf Schotter hab durchdrehen lassen. Könnte da passiert sein. Seit dem bin ich keine 300km gefahren und nie im Regen. Dann wär's evtl nicht zu tragisch.


    Gibt es irgendeine Möglichkeit den ganzen Bereich vorher zu reinigen? Bremsenreiniger+Druckluft vielleicht?



    Wollte nächste Woche 1000km nach Kroatien fahren. Meint ihr ich kann das mit Blech drüber riskieren?


    Danke schonmal


    Grüße

  • Ich würde nur ein Blech drüber machen aber nicht aufwendig abdichten.

    Vom ZMS wird der Dreck durch die Fliehkraft abgeschleudert.

    Beim Wechseln des ZMS habe ich in meiner Getriebeglocke trotz Loch keinen Dreck gefunden und ich fahre ohne Windel.

  • Hey,

    wenn du nach Kroatien fährst, mach dir vorher ne Wanne drunter. Und sei es gebraucht vom Schrotti, verbeult ect. Ruck zuck haste dir dort ein neues Problem eingefangen.

    Denk mal nur dran wenn du so ein Viech überfährst und hoffst, oh noch mal gutgegangen weil mittendurch. Falsch, dein Flachriemen für Lima ect kann so etwas fangen. Und dann, dumm gelaufen. Wg dem Loch, ach mach da ein dünnes Blech drüber und mit kurzen Schräubchen, DIN 933 M4 x 10, 8,8 anschrauben. Das sind Schräubchen mit Sechskanntkopf. Bohren mit 3,5mm und dann M4 Gewindebohrer Gewinde reinschneiden. Ist zwar in der Abmessung nicht ganz richtig, aber im Alu geht das.

    Gruß Peter

  • Hi,


    fehlt da eine Schraube ?


    Ist die Getriebeglocke rundrum press am Motorblock ?


    Alle Schrauben fest ?


    Sehe ich auf dem Zoom einen Riss ? Schwer zu erkennen.


    Das Abgebrochene Teil müsste ja theoretisch noch an der "fehlenden " Schraube hängen ?


    Wenn alles fest ist würde ich ein Blech kanten und mit dem " frei gewordenen" Gewinde anschrauben.


    Und mal an ein anderes Getriebe denken , kann aber auch alles (bis auf das ausgebrochene Teil) OK sein


    Gruß

    Urs

    285.000 eigene Km im ACU :) 235.000 mit LPG Gesamt 415.000 km :) Fahrzeuge ab Bj 96 sind Neuwagen.

  • Die Getriebeglocke ist noch an anderen Stellen gerissen :!: und eine Alu flickstelle gibt es auch - Bild 2 mal vergrößern. Da wäre ich mit einer Schutzwanne alleine nicht zufrieden.

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Servus,


    Ich sehe bis auf den einen Ausbruch keine Beschädigung.


    Vermutlich hat hier mal jemand versucht die Ölwanne abzubauen und die Schraube Grtriebeseitig nicht gelöst und dann mit wenig Gefühl gwerkt...


    Wie man an der Bruchstelle auch sieht ist das ja schon länger so.



    Ich sehe hier auch absolut keinen Handlungsbedarf, klar kannst du dir ein Blech anfertigen und den Ausbruch verschließen, wenn du es aber so lässt passiert auch nichts.


    Gruaß Christian