ACV Zahnriemenwechsel selbst machen

  • Viel Glück mit dem Ausbau des Schwingungsdämpfers.

    Ich habe das mal in einer freien Werkstatt machen lassen, weil ich dachte so 400.000 ist genug für das Teil.

    Hinter haben sie mir die Ohren vollgeheult, sie hätten ihr Werkzeug dabei kaputt gemacht. Also konnte sie es nicht richtig, dachte ich, auch wenn die Zentralschraube da nach 20 Jahren sicher fest saß.

    Danach hatte ich ewig Ärger mit Quitschgeräuschen. Immer haben sie ein wenig gemacht, wie auch Babypulver. Nach wenigen Monaten kam es wieder. Später verstarb der Werkstattbesitzer.

    Mein neuer Schrauber meinte dann der Schwindungsdämpfer eiert. 8| Daher also die Quitschgeräusche. Und von da an ein ungutes Gefühl, dass mir der Riemenantrieb um die Ohren fliegt.

    Neue Zentralschraube und neu angezogen. Hat nichts gebracht. Mein Verdacht: Die hatten damals den Sitz der Zentralschraube beschädigt...

    Habe dann nochmal als letzte Maßnahme in einen neuen Schwingungsdämpfer investiert und selbst ein Qualitätsteil beschafft.

    Eingebaut - und das rumeiern war weg. Lag also an einem Billigteil als Schwingungsdämpfer, dass sie verbaut hatten. Leider steht die Quelle ja nie auf der Rechnung.

  • hy fridi

    hy ralphcc2


    ich mache es im laufe des januar.

    bis auf den KRR-Entspanner müsste ich auch alle Werkzeuge zusammen haben. (vom PC-programm nebst Schnittstellenkabel für die dyn. Einstellung des F-Beginns abgesehen)


    ich habe mit zubehörteilen auch schon wachmachende erfahrungen im regal stehen.

    Aber wie immer im leben, Eltern wissens :thumbsup:, babbeln kannste dir sowas von.....

    so auch bei mir selbst:ok:. Eindruckstiefe und Angebotsfrequenz bestimmen den Gedächtniswert:)....


    die ersatzteile stammen von conti und skf.

    firmennamen die ich im laufe meines arbeitslebens kennen lernte.


    klar gibts dreck beim kochen, in jeder küche. in jeder suppe findet sich ein haar... auf den durchmesser kommst an:thumbsup:


    greets james

  • moin zusammen,


    den zahnriemen und den esp-riemen gewechselt.

    für den schwingungsdämpfer habe ich ein gegenhalterwerkzeug gekauft. hat gut gefunzt. auf einer bühne.

    ginge aber auch ohne, man muss dann eben den gegenhalter auf den boden abstützen und den knebel zum festziehen mit einer verlängerung aus dem radkasten nach draussen führen. zudem mit einem unterstellbock die querkraft ableiten. und die ist schon fett!


    ölpumpe war trocken! habe ich auch so gelassen...


    dynamisches einstellen erfolgte nach sichtung der werte dann nicht. waren schon optimal.

    4 h


    Die Spannrolle des KRR ist nun nicht mehr gerillt sondern glatt! ich meine die roll welche an dem spannhebel sitzt. originalteil! somit läuft der KRR mit seinen rippen auf der glatten rolle.



    nun bin ich wieder beruhigt!

    lg james

  • Hallo James,

    Respekt! Für noch nie gemacht an dem Motor ist das eine echt respektable Zeit... Schön, dass er wieder läuft!

    Die "glatte" Spannrolle irritiert mich nur etwas. Als ich meine vor zwei Jahren getauscht habe, hatte die noch Rillen... Bin aber damit nicht zum Freundlichen gegangen. Hast du das Spannelement auch getauscht??


    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • hallo Raíner,


    nein.

    ich habe zwar die rolle und das spannelement gekauft, aber noch nicht getauscht. wegen des kaufes der spannrolle, und vorallem der klärung gerillt oder nicht gerillt, habe ich mehrere freundliche besuche getätigt. und mich fast gegrillt.

    das spannelement habe ich im zubehör bestellt, die rolle wegen oben angedeuteter unsicherheit, freundlich verpacken lassen...


    mein t4 treibt über den krr die servo und den generator an. also keine weiteren nebenabtriebe. es soll zwei unterschiedliche spannelemente geben. eins für mit und eins für ohne nebenabtriebe. ich bestellte das für ohne. dies sei in der zylinderlänge etwas (augenscheinlich) kürzer.

    als ich mich dann aber an die demontage machen wollte, erkannte ich dass das verbaute deutlich länger ist als mein geliefertes. also habe ich das element noch nihct getauscht und will erst die diskrepanz klären. falls mir das nicht möglich ist, bestelle ich halt das lange...

    auf den ersten blick sah das so aus, dass ich die rolle auch nihct billig wechseln können werde. irgendwie schauts eher so aus, als wenn der platz da für garnichts langt, aber überhaupt garnichts.


    zudem wird der tausch des elements allgemein hin als folter deklariert.


    zeit?

    keine führungsgröße für mich. ich verdiene damit ja nicht geld... ich mache das nur an meinem t4.




    nun hüppt der bock aber doch nicht.

    falls er dann doch startet, läuft er fein, ruhig und gleichmäßig.

    ich habe mal prophylaktisch eine glühklerze bestellt, hole ich auf dem heimweg ab. mit 33,- plus mwst: bar jeder freundlichkeitsgrenze X(

    im zubehör löhnt die bosch nur 25%, i cant believe it !!!!!!

    allerdings habe ich auch hier NULL erfahrungen.

    das netz weint ob der bruchwahrscheinlichkeiten bei demontage. dann hätte ich wahrscheinlich die a-karte gezogen und der kopf müsste raus. so jedefalls meine extrapolation....


    ich stöbere nochmal hier wegen der glühkerzen...

    ich bin nicht so scharf darauf sch-erfahrungen selbst machen zu müssen, wenn erfahrene schrauber schon bereitwillig ihre weste öffnen !


    :thumbup::thumbup:ÜBRIGENS DANKE HIERFÜR AN ALLE !!!:thumbup::thumbup:



    lg james

  • Moin moin,

    habe die Woche schon mitgelesen und gedacht" Hat man da eine Umlenkrolle verkauft???". Wenn auch die Maße anders sindkönnte es ja so sein.Habe das bisher immer machen lassen, deshalb unter Vorbehalt.

    Die Glühkerzen gingen bei meinem bei km 532000 ohne Probleme raus. Die Einspritzdüsen auch. Panikmache, um hinterher noch was dazuzuschreiben???

  • hy all,


    also weil ich das zum ersten mal gemacht habe, und weil das risdiko des abdrehens im raum schwebt, wollte ich die situation schon mal mit dem eigenegn auge erfassen.

    folglich kühler weg. ups welch einladende freiheit!!!

    mit caramba oder wd40 baden funzt nur bedingt, da die suppe gleich wieder wegläuft....

    dennoch über zwo tage hinweg immer wieder eingesuppt.

    dann mit jeweils zwei setzschlägen, 8er langnuss mit verlängerung, gewissen und angstzentrum benebelt.

    und ! mädels ! was kann ich sagen ? ! lief wie ein schnitt durch butter!!


    ehrlich gesagt mutmasse ich aber dass der anteil meiner minutiösen vorarbeiten am tatsächlichen erfolg eher als theoritsch einzuordnen ist.


    jedenfalls sind die neuen drin. wenn der anlasser mal das tut wofür ich ihn bezhalte, hüpft der acv auch sofort!


    falls der tank voll ist. ab halbleerem tank orgelt er dann eben. irgendwie läuft der diesel ab, kann ich am dieselfilter beobachten, durch das transparente stück schlauch.

    ich hörte von einer vorförderpumpe neben dem handbrenshebel....


    cusoon james

  • Hej James,


    ein T4 Diesel hat keine Vorförderpumpe.

    Das wollte mir der ADAC Mann auch einreden, als bei mir die Dieselpumpe kaputt war.

    HAB ihn höflich gebeten doch noch mal die Werkstattunterlagen anzusehen. Klopfen mit dem HAmmer am Plastiktank hilft bei T4 nicht.

    Er wollte es nicht glauben.


    WIe schön, dass mal jemand an uns Mädels denkt. Danke :*



    alla dann Fridi

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Es geht nicht um die Vorförderpumpe, sondern um den 'Schnorchel' mit dem der Kraftstoff aus dem Tank entnommen wird. Der besteht aus einem zweiteiligen 'Teleskoprohr'. An der Verbindungsstelle kann er undicht werden, so dass unterhalb eines gewissen Kraftstoffstandes Luft anstelle von Diesel angesaugt wird. Die Positionsbeschreibung ist schon richtig :-)


    Tomy

  • Hallo an alle die den Zahnriemen wechseln, oder an die Ölpumpe müssen. Die Zentralschraube bekommt man auf in dem man mittels eines kräftigen Schalschrauber die besagte Schraube öffnet wenn der Bus mit allen vier Rädern auf dem Boden steht. Weiter muss der 5. Gang und die Handbremse angezogen sein.

    In dem selben Zusaand des Busses kann man diese auch wieder schließen, nur empfehle ich hier nicht den Schalgschrauber, sondern einen stabilen langen Drehmomentschlüssen. Dieser muss die 160 Nm schaffen plus die halbe Umdrehung. Das ist machbar.


    LG
    ford_erde

  • Das habe ich mir auch beim erstenmal gedacht. Jedoch die genaue Arbeitsweise wie ein Schlagschrauber arbeitet, lösen durch Erschütterung der Schraube, habe ich dies machen lassen. Der Trick stammt von einer freien Werkstatt, die mir hierbei geholfen hat. Den Gegenhalter von einer Werkstatt zu bekommen ist in München unmöglich, noch eher gewinnen hier die Grünen die Landtagswahl.

    Ein weiterer Aspekt ist eigentlich die stärke der Motors, das hohe Drehmoment welches die Kurbelwelle öfter im Alltag belastet.

    Ich sehe dies auch als 2. Möglichkeit, eben wenn die Grünen wieder nicht gewonnen haben.


    LG
    ford_erde8)

  • Den Gegenhalte gibt es für kleines Geld an jeder Ecke zu kaufen. Aber wer möchte, kann natürlich trotzdem mit dem Schlagschrauber auf die Kurbelwelle losgehen. :brech2: Und wenn er dann nicht gleich anspringt, mal Startpilot reinsprühen... :weg:

    Nichts für ungut, aber solche Tipps sollten im Technikforum nicht ohne entsprechenden Kommentar stehen bleiben.

    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • ...einfach Schraubendreher Schlitz in Anlasserkranz gesteckt zwischen Motor und Getriebe. ...

    Moin,


    das war bei meinen alten (70er Jahre) Motorrädern auch mal der "Trick", um den Kupplungskorb ohne Gegenhalter lösen zu können - Blockieren der Primärverzahnung mit Schraubendreherklinge.

    Beim ersten Mal hat es nur den (alten) Schraubendreher wellig gedrückt, und damit war die Tricktechnik praxiserprobt und für brauchbar befunden.

    Beim zweiten Mal war wohl der Schraubendreher etwas härter oder dicker - und damit dann das Motorgehäuse Schrott, weil eines der Wellenlager nachgegeben hatte ... und da sind "nur" 90 Nm auf der Zentralmutter der Kupplung.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • Den Gegenhalte gibt es für kleines Geld an jeder Ecke zu kaufen.

    Leider habe ich die Ecke noch nicht gefunden, kannst Du hier näheres sagen wäre froh. Natürlich ist das nicht die optimale Lösung, hatte ich auch schon weiter oben erwähnt.


    das mit dem Schraubenzieher halte ich auch führ extrem mutig.


    Nichts für ungut, aber solche Tipps sollten im Technikforum nicht ohne entsprechenden Kommentar stehen bleiben.

    Ja, aber genau diese Diskussion hilft Probleme zu lösen wenn man nicht alle Spezialwerkzeuge kaufen möchte. Die Autos der jüngeren Generation werden immer mehr verbaut, es werden immer mehr technische Gimiks eingebaut die einem das Leben schwer machen. Die letzte gute Entwicklung war das Tempomat. Nun ist die OEM Autoindustrie über den Dieselskandal gestolpert. Jedoch bestehen Lösungen. Noch habe ich mich nicht mit Euro 6 technik befassen müssen, das wird aber kommen und dann bin ich über solch Diskusionen dankbar. Dies ist acuh der Grund weshalb ich dem Forum beigetreten bin. (Letztes Jahr hat Bosch sich einmal den Dieselmotor angesehen und ganz überraschende Erkenntnisse gewonnen. Sie haben diesen Motor erst jetzt verstanden. Chefentwickler von Bosch zitiert in der SZ)


    ford_erde